Info

Wettbewerb
UEFA Champions League
Datum
3. Oktober 2018
Spieltag
2
Anstoß
21:00
Halbzeit
1 - 1
Endergebnis
1 - 2
Stadion
Philips Stadion (Eindhoven)
Zuschauer
34750

Tore

P. Rosario (G) 27' (Assist: H. Lozano)
1 - 0
1 - 1
44' R. Nainggolan (G)
1 - 2
60' M. Icardi (G) (Assist: M. Vecino)

live kommentar

Minute   Beschreibung
Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus Eindhoven und wünschen eine angenehme Nacht!
Das soll es vorerst gewesen sein. Weiter geht es in der Champions League am 23. und 24. Oktober. Dann unter anderem mit den Partien Athen - Bayern, Manchester United - Juventus Turin, Barcelona - Inter Mailand und Dortmund - Atletico Madrid, die Sie natürlich ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen können.
Für die Mannschaft von Mark van Bommel geht es dann im Heimspiel gegen Tottenham bereits darum, ein frühes Ausscheiden zu verhindern. Bis dahin stehen allerdings noch die beiden Ligaspiele zuhause gegen Venlo und Emmen auf dem Programm. Dort gilt es Selbstvertrauen zu tanken!
Nach dem Sieg heute treten die Italiener am kommenden Sonntag in der Serie A in Ferrara an, ehe es nach der Länderspielpause zu Hause gegen den AC Mailand geht. Drei Tage später können sie den Sieg heute eventuell schon im Duell mit dem FC Barcelona (24. Oktober, 21:00 Uhr) vergolden.
Spielentscheidend dürfte die Szene aus der 41. Spielminute gewesen sein, als Handanovic für ein verbotenes Handspiel außerhalb des Sechzehners nur die Gelbe Karte zu sehen bekam. Nur drei Minuten später fiel dann auch noch der Ausgleich, als Nainggolan kurz vor der Pause zum 1:1 traf. Der zweite Abschnitt begann verheißungsvoll. Icardi und Pereiro scheiterten allerdings mit ihren Versuchen. In der Folge entwickelte sich ein ausgegliches Spiel, bei dem Icardi die fehlende Abstimmung zwischen Zoet und Schwaab in der 60. Minute zum 2:1 für die Gäste ausnutzen konnte. Danach mussten beide Torhüter nochmal ihre Klasse unter Beweis stellen. So rettete Zoet in der 71. Minuten gegen Icardi und Handanovic sieben Minuten später gegen Malen auf allerhöchsten Niveau! Auf die Schlussoffensive der Gastgeber wartete man vergebens, was vor allem am Spiel der Italiener lag, die sich auch am Ende der Partie nicht ohne Weiteres hintenrein drängen ließen.
Was für ein Fußballabend heute Abend in Eindhoven! Am Ende einer unterhaltsamen Partie können die Gäste aus Italien weitere drei Punkte einfahren und sind in Gruppe B hinter Barcelona nun mit sechs Punkten aus zwei Spielen auf Rang zwei. Die Gastgeber rangieren mit null Punkten auf dem letzten Rang.
90'+5 Dann ist Schluss in Eindhoven! Inter gewinnt mit 2:1.
90'+3 Antonio Candreva nimmt ordentlich Zeit von der Uhr. Der eingewechselte Flügelspieler quatscht beim Eckball erstmal mit dem Assistenten - kann man so machen ...
90'+2 Dumfries und Lozano können sich an der rechten Eckfahne zwar gegen Brozovic durchsetzen, in der Folge vertändelt dann aber de Jong den Ball, so kann Inter klären.
90'+1 Nächster Wechsel bei den Gästen. Antonio Candreva kommt für Matteo Politano.
90' Vier Minuten gibt es obendrauf!
88' Kommt nochmal die Schlussoffensive der Gastgeber?
87' Auch Spaletti wechselt. Radja Nainggolan macht Platz für den 33-jährigen Borja Valero.
86' Gelbe Karte für Kwadwo Asamoah und das völlig verdient. Der Verteidiger geht da in vollem Tempo mit der Grätsche von hinten in den Zweikampf mit Lozano und trifft ihn!
84' Der folgende Freistoß bringt nichts ein.
Von den Rängen fliegen zahlreiche Getränkebecher Richtung Spielfeld. Politano lässt sich dazu hinreißen und schmeißt einen halbvollen Becher zurück. Der Unparteiische Milorad Mazic greift aber nicht in die Tasche, was für eine noch hitzigere Stimmung auf den Rängen sorgt!
83' Donyell Malen macht ordentlich Alarm! An der linken Eckfahne tanzt er de Vrij aus und wird vom Verteidiger dann zu Fall gebracht - Freistoß!
80' Bei der folgenden Ecke rasseln Angelino und Perisic zusammen. Der Kroate muss darafhin behandelt werden, ist jetzt aber wieder auf dem Feld.
78' Wahnsinn, was für eine Parade von Handanovic im Tor der Gäste! Der eingewechselte Donyell Malen bekommt im Sechzehner den Ball und legt ihn sich selbst zum Fallrückzieher auf. Handanovic kommt in letzter Sekunde noch an den Ball und rettet für die Italiener!
75' Erster Wechsel bei den Gastgebern. Mark van Bommel bringt mit Donyell Malen eine frische Offensivkraft. Pereiro macht für ihn Platz.
72' Ein Inter-Verantwortlicher wird vom Seitenrand verbannt, da sind wohl ein paar Worte zu viel gefallen.
71' Glanztat von Zoet! Wieder ist es Icardi, der frei vor dem Keeper auftaucht. Seinen Kopfball aus knapp neun Metern kann Zoet mit einer sehenswerten Parade gerade noch so aus dem Eck fischen - ganz stark!
69' Und danach müssen die Niederländer aufpassen, dass sie sich nicht den nächsten Treffer fangen. Perisic setzt sich links schön gegen Dumfries durch und kann in die Mitte flanken. Icardi legt dort ab auf Nainggolan, aber der Belgier kommt nicht mehr rechtzeitig an den Ball - Angelino kann klären.
68' Danach versuchen sich Lozano und Pereiro, werden aber letzten Endes von Asamoah entscheidend gestört.
65' Die Niederländer versuchen es weiter mit ihrem ansehnlichen Kurzpassspiel. Rosario und Hendrix bleiben auf der rechten Außenbahn aber stecken.
63' Der Treffer hat sich nicht gerade abgezeichnet, ist aber nicht ganz unverdient. Nach der Pause war Inter etwas aktiver, aber gerade in den letzten Minuten bekamen die Gastgeber eigentlich wieder mehr Zugriff - mal sehen ob sie sie nochmal aufraffen können.
60' Tooooooooor! PSV Eindhoven - INTER 1:2. Was machen Zoet und Schwaab da? Ganz bitter für PSV! Falero schlägt einen weiten Ball über das halbe Feld Richtung Icardi. Der Angreifer kann am Sechzehner den Ball runternehmen und wird von Schwaab dann nur noch begleitet. Zu allem Überfluss rasseln Zoet und Schwaab zusammen und so hat Icardi freien Raum, um die Kugel locker über die Linie zu schieben.
Vorlage Matías Vecino Falero
58' Am Ende landet die Flanke aus der zweiten Welle aber sicher in den Händen von Handanovic.
56' Jetzt können die Hausherren wieder einen Zahn zulegen. Ecke für den PSV!
53' Die Gäste bestimmen hier zunehmend die Partie. Jetzt geht es mal über die linke Seite, aber der Pass von Perisic landet im Aus.
51' Es geht weiter rauf und runter!
49' Und auf der anderen Seite sorgt Pereiro mit seinem Linksschuss an den Pfosten für die erste Schrecksekunde bei den Italienern! Beide Seiten machen genau da weiter, wo sie im ersten Abschnitt aufgehört haben - das kann furios werden!
48' Icardi mit der ersten guten Gelegenheit nach der Pause! Seinen Kopfball aus knapp acht Metern kann Jeroen Zoet aber locker fangen.
47' Beide Teams kommen unverändert aus der Pause.
46' Weiter geht es in Eindhoven, wir freuen uns auf eine packende zweite Hälfte!
Spektakel in Eindhoven! In Summe haben die beiden Teams in der ersten Halbzeit 22 Mal aufs Tor geschossen, wobei der Löwenanteil in der Verantwortung der Gäste lag (5:17). Trotzdem war die zwischenzeitliche PSV-Führung nicht unverdient, denn die Hausherren verteidigten leidenschaftlich und ließen kaum gefährliche Abschlüsse zu. Inter zeigte sich nach dem 1:0 nur kurz geschockt und erhöhte zum Ende des ersten Durchgangs nochmal den Druck, mit dem Pausenpfiff erlöste Nainggolan die Nerrazurri dann endlich. Nur drei Minuten zuvor hätte es nach einem Handspiel von Handanovic außerhalb des Sechzehners aber möglicherweise Rot für den Keeper der Italiener geben müssen. Gleich geht's weiter!
45'+1 Dann ist erstmal Halbzeit!
45' Taktisches Foul von D'Ambrosio, der Bergwijn auf der linken Seite stoppt - das gibt natürlich Gelb.
44' Tooooooooor! PSV Eindhoven - INTER 1:1. Der überfällige Ausgleich! Inter mit dem Powerplay und drei Abschlüssen innerhalb von fünf Sekunden, den letzten davon wuchtet Nainggolan schließlich aus 16 Metern rechts unten ins Eck.
41' Wilde Szene von Handanovic, der bei einem Steilpass über links seinen Strafraum verlässt. Bergwijn spitzelt das Leder am Keeper vorbei, doch der nimmt einfach die Hand zur Hilfe. Schiri Mazic ist sofort zur Stelle, zeigt aber nur Gelb, weil noch zwei Inter-Verteidiger in den Strafraum zurückgeeilt waren.
39' Der nächste Versuch kommt von Nainggolan, der von der Strafraumgrenze frei zum Schuss kommt und das Leder deutlich links am Tor vorbeisetzt.
36' Nochmal Icardi! Der Inter-Kapitän überspringt bei einer Ecke von links Viergewer am zweiten Pfosten und drückt den Ball ins Eck. PSV-Keeper Zoet taucht ab und kratzt die Kugel mit einer Hand von der Linie - Glanzparade!
34' Ein halber Meter fehlt Icardi zum Ausgleich! Bei einer Flanke vom rechten Flügel löst sich der Argentinier von Gegenspieler Schwaab und nickt den Ball vom Elfmeterpunkt knapp als Aufsetzer am linken Pfosten vorbei.
30' Unverdient ist die Führung keineswegs, auch wenn Inter in der ersten halben Stunde deutlich häufiger am Ball war. Die Zweikampfquote spricht aber für die PSV, die in der Defensive sehr stabil stehen.
27' Toooooooooor! PSV EINDHOVEN - Inter 1:0. Was für eine Bude! Pablo Rosario bekommt das Leder von links in zentraler Position und wuchtet die Kugel mal eben aus 24 Metern über den verdutzten Handanovic hinweg unter die Latte.
Vorlage Hirving Rodrigo Lozano Bahena
26' Feine Ablage von Icardi, der das Leder im Sechzehner mit dem Rücken zum Tor verarbeitet und zu Vecino spitzelt, der Abschluss aus 14 Metern halbrechter Position rauscht hauchdünn über den Querbalken.
24' Beide Mannschaften wollen das Spiel machen, ziehen sich aber trotzdem bei gegnerischem Ballbesitz relativ weit zurück.
21' Dickes Ding für die Hausherren! Rosario nimmt aus 22 Metern Maß und hält mit rechts drauf. Der wuchtige Schuss wird noch abgefälscht und dadurch richtig gefährlich für Handanovic, der aber blitzschnell reagiert und zumindest nach vorne abwehren kann. Anschließend ist sich der Keeper kurz uneins mit de Vrij, der erst im zweiten Anlauf per Befreiungsschlag klärt.
19' Icardi bekommt im Luftkampf um den Ball den Arm von Viergever an den Kehlkopf und sinkt zu Boden. Schiri Mazic hat da kein Foul erkannt, unterbricht die Partie kurz darauf aber trotzdem.
17' Freistoß für die Gäste, der Ball liegt 25 Meter vor dem Tor in zentraler Position bereit. Mehrere schwarz-blaue Bewerber stehen bereit, am Ende zieht Perisic mit links ab - und setzt die Kugel harmlos halbhoch in die Mauer.
13' Es ist weiter intensiv, aber nicht hochklassig. Tatsächlich neutralisieren sich die Mannschaften weitgehend, der Ball ist aber kaum mal in der Nähe der beiden Sechzehner.
10' Die Teams kämpfen um die Hoheit im Mittelfeld - es geht da durchaus energisch zur Sache. Die erste Behandlungspause braucht aber der Schiedsrichter. Bei Milorad Mazic muss das Headset neu ausgerichtet werden.
7' Das hätte Ruud van Nistelrooy sicherlich anders geregelt - so deute ich jedenfalls mal den Gesichtsausdruck des ehemaligen Weltklassestürmers, der sich das Geschehen von der Tribüne anschaut.
5' Nächster Versuch der PSV, diesmal legt de Jong eine Flanke aus dem rechten Halbfeld per Kopf vom zweiten Pfosten ab. Dumfries hat freie Schussbahn, verzieht aus elf Metern aber deutlich.
3' Dann aber Konterchance für die Gastgeber nach einem Fehler im Spielaufbau der Nerrazurri. Eigentlich muss de Jong den Ball an der Mittellinie nur noch in den Lauf von Lozano spielen und der Mexikaner wäre durch. Allerdings gerät der Steilpass viel zu kurz - und Asamoah sprintet dazwischen.
1' Die Anfangsphase gehört den Italienern, die durch Nainggolan zum ersten Abschluss kommen. Eine Ecke von rechts landet im Rückraum, wo der Belgier sofort per Dropkick abzieht. Allerdings kommt der Ball zentral auf Zoet, der sicher zupackt.
Inter stößt an - ab geht die Post!
Und in diesem Moment betreten die Mannschaften auch schon den Rasen - gleich geht's los!
Auch PSV Eindhoven kann aus den Vollen schöpfen und so werden Lozano, Pereiro und de Jong, versuchen ihre Torgefährlichkeit auszuspielen.
Bevor es zum Barcelona-Doppel geht, wäre ein weiterer Sieg heute von großer Bedeutung. Deswegen hat Spaletti in der Liga auch kräftig rotiert, damit heute seine beste Formation auf dem Feld stehen kann. Lediglich Neuzugang Sime Vrsaljko muss aufgrund einer Verletzung pausieren.
Begonnen hat der diesjährige Aufschwung mit dem fulminanten Finish gegen Tottenham, als Mauro Icardi und Matias Vecino Inter zum Sieg geführt haben. In der Serie A gab es dann Erfolge gegen Sampdoria Genua, die Fiorentina und Cagliari. Mit nun 13 Punkten aus sieben Spielen steht der Vorjahres-Vierte aktuell auf Platz Vier der Tabelle.
Die großen Erfolge von Inter Mailand liegen auch schon ein paar Tage zurück, dennoch handelt es sich bei der Truppe von Luciano Spalletti um den letzten italienischen Champions-League-Sieger und zurzeit präsentieren sich die Nerazurri wieder in Topform.
Auf internationaler Bühne sind Erfolge jedoch eine Rarität. Keines der letzten neun Gruppenspiele in der UEFA Champions League konnte PSV Eindhoven für sich entscheiden. Vier Remis stehen fünf Niederlagen gegenüber.
Das Leistungsgefälle zwischen der heimischen Liga und dem internationalen Parkett ist bei PSV Eindhoven enorm. Zum dritten Mal in den letzten vier Jahren konnte sich die Mannschaft von Mark van Bommel den Titelgewinn holen. Auch in diesem Jahr deutet alles wieder darauf hin. Nach sieben Spieltagen hat PSV Eindhoven das Punktemaximum von 21 Zählern und dabei ein äußerst imposantes Torverhältnis von +23 aufzuweisen.
Während Inter Mailand am ersten Spieltag eine bereits verloren geglaubte Partie gegen Tottenham noch drehen konnte, mussten die Niederländer im Camp Nou eine erwartbare 0:4 Niederlage hinnehmen. Heute kommt es also zum Sieger/Verlierer-Duell.
Gruppe B kann in der diesjährigen Champions-League-Saison definitiv auch als eine Horrogruppe bezeichnet werden. Mit dem FC Barcelona, Inter Mailand, Tottenham und der PSV Eindhoven sind hier sehr klingende Namen vertreten.
Inter Mailand schickt die folgende Elf ins Rennen: Handanovic - Asamoah, de Vrij, Skriniar, D'Ambrosio - Brozovic, Vecino - Perisic, Nainggolan, Politano - Icardi.
Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen. PSV Eindhoven startet wie folgt: Zoet - Angelino, Viergever, Schwaab, Dumfries - Hendrix, Pereiro, Rosario - Bergwijn, de Jong, Lozano.
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen PSV Eindhoven und Inter Mailand.

Startelf

R
A
A
1
J. Zoet
1
S. Handanovič
4
N. Viergever
5
D. Schwaab
6
S. de Vrij
6
Angeliño
7
G. Pereiro
8
M. Vecino
8
J. Hendrix
9
M. Icardi
9
L. de Jong
11
H. Lozano
14
R. Nainggolan
16
M. Politano
17
S. Bergwijn
18
K. Asamoah
18
P. Rosario
22
D. Dumfries
33
D. D'Ambrosio
37
M. Škriniar
44
I. Perišić
77
M. Brozović
14
20
87
C
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
M. Mažić
Linienrichter
M. Ristić
Vierter Schiedsrichter
N. Petrović

Match Stats

PSV Eindhoven Inter Mailand
37 Attacks (Dangerous) 47
5 Corners 6
11 Fouls 11
12 Free Kicks 12
9 Goal Kicks 7
1 Offsides 1
1 Shots (blocked) 4
5 Shots (off target) 8
3 Shots (on target) 6
1 Shots (woodwork) 0
11 Throw Ins 21

Eredivisie Tabelle

# Team Sp Diff P
112+3836
212+3231
311+923
412+120
511+218

Serie A Tabelle

# Team Sp Diff P
112+1834
212+1328
312+1225
412+422
512+521

Philips Stadion

Name:
Philips Stadion 
Stadt:
Eindhoven 
Zuschauer:
36150