Info

Wettbewerb
Primera Division
Datum
5. Januar 2019
Spieltag
18
Anstoß
16:15
Halbzeit
2 - 1
Endergebnis
2 - 1

Tore

0 - 1
14' Dani Parejo (G)
Borja Bastón (G) 21' (Assist: G. Maripán)
1 - 1
Tomás Pina (G) 45'+2 (Assist: Laguardia)
2 - 1

live kommentar

Minute   Beschreibung
Auch die LaLiga-Spiele am Dreikönigstag tickern wir natürlich wieder für Sie, jetzt wünschen wir Ihnen einen schönen Samstagabend. Bleiben Sie sportlich!
In der Tabelle klettert Deportivo sogar auf Rang vier, der die Teilnahme an der Königsklasse bedeuten würde. Vom Tabellenzweiten Atletico Madrid trennen sie sogar nur drei Zähler. Mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Sevilla morgen Nachmittag kann der Tabellenzweite aber weiter davonziehen. Real Madrid steht jetzt hinter Alaves auf Rang fünf, kann aber Rang vier mit einem Erfolgserlebnis morgen Abend gegen Getafe zurück erobern. Die Fledermäuse bleiben vorerst Tabellenelfter, mit 22 Zählern. Celta Vigo und Eibar können mit Siegen am Sonntag aber vorbeiziehen und den FC Valencia, seines Zeichens Champions Leauge-Teilnehmer, auf Platz 13 durchreichen.
90'+5 ... weil David Medie Jimenez abpfeift und Valencias Niederlage besiegelt. Das Spiel endet 2:1.
Alaves hat Zeit für den Freistoß und auch, wenn Valencia den noch in Alaves' Hälfte schlagen kann, bringt das nichts mehr,...
90'+4 Parejo stoppt Pina unfair im Mittelfeld und jetzt läuft alles für die Gastgeber.
90'+3 Guidetti kommt für Rodriguez und so nimmt Abelardo Zeit von der Uhr.
90'+2 Alaves kombiniert sich gemächlich in die Hälfte von Valencia, aber Pinas Fernschuss aus knapp 21 Metern fliegt sehr weit rechts an Netos Kasten vorbei.
90'+1 Die Nachspielzeit läuft und vor einem Freistoß von Parejo rechts neben dem Sechzehner der Gastgeber wird viel diskutiert. Der Freistoß bleibt folgenlos für Alaves.
85' Ibai weicht bei den Gastgebern jetzt Sobrino.
84' Valencia spielt einfach nicht zwingend genug. Weder werden die Zweikämpfe entsprechend geführt, noch die Pässe und Spielzüge mit besonders viel Druck oder Elan gespielt. Das ist einfach zu wenig. Alaves reichen das ordentliche Stellungsspiel und ein paar Konterversuche, um die Gäste in Schach zu halten.
82' Pacheco bekommt eine Verwarnung für Zeitspiel.
Moreno kommt fast zum Abschluss. Die Vorlage landet aber zu nah an Keeper Pacheco, der schneller zufasst, als Moreno im Fünfer abziehen kann.
81' Diakhaby wird hoch angelaufen aber lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, dribbelt um den Angreifer herum und leitet den nächsten Spielzug ein.
80' Der Druck nimmt zu für die Gäste. Ferran Torres sieht die Gelbe Karte nach einem Foul.
75' Und wenn Alaves doch mal einen Ball in Valencias Sechzehner bringt, kommt Neto vor jedem Angreifer an den Ball, weil die Flanken nicht besonders gefährlich gebracht werden.
73' Und der nächste Wechsel. Brasanic ersetzt den Torschützen Borja Baston und soll das defensive Mittelfeld wohl verstärken.
Marcelinos Wechsel bringen nocht nichts ein. Alaves verschiebt defensiv sehr konzentriert und lässt nicht viel zu. Sie bringen offensiv aber auch nichts mehr aufs Grün.
69' Toni Lato muss jetzt für den Ex-Dortmunder Batshuayi runter. Marcelino hat hier noch nicht aufgegeben und setzt voll auf Attacke.
Jetzt bleibt Valencia mal hartnäckig in der Spielfeldhälfte der Gastgeber, aber es springt nichts gewinnbringendes dabei heraus. Alaves steht sehr gut und so bekommt Valencias Fußball ein wenig Handballcharakter.
63' Das Spiel setzt sich jetzt sogar in Valencias Hälfte fest, aber dort neutralisieren sich die Teams gegenseitig, indem sie Pässe und Einwürfe störend abfangen, den Ballbesitz dann aber nicht halten.
62' Und wo man es thematisiert, reagiert auch der Trainer. Marcelino bringt Ferran Torres für Daniel Wass im Mittelfeld für mehr Tempo und Kreativität.
60' Eigentlich positionieren sich die Fledermäuse offensiv mal gut, aber Wass' Ball auf Piccini auf die rechte Seite des Sechzehners gerät viel zu lang und landet im Seitenaus. Wass macht gerade einen sehr fahrigen und unkonzentrierten Eindruck.
58' Neto muss im Gästekasten nur selten eingreifen und hat in dem Fall keine Probleme seinen Sechzehner sauber zu halten. Nur Ibai wusste ihn mal zu einiger richtigen Parade zu zwingen, weil er in der 55. Minute zentral vor dem Sechzehner zu einem Distanzschuss kam.
56' Valencia schafft es auch nicht mehr den Ballführer effektiv anzulaufen und die Passwege zuzustellen. Alaves hat im Mittelfeld jetzt bessere Möglichkeiten zu kombinieren und den Ball zumindest ab und an in Valencias Hälfte festzusetzen. Mehr entsteht daraus aber aktuell ncht.
54' Valencia holt mal eine Ecke, weil sie sich vorkämpfen. Alaves kann Parejos Ball mit Mühe klären und Valencia bis zu Neto zurückdrängen. Das ist bezeichnend für die Ideenlosigkeit der Gäste in dieser Phase des Spiels.
52' Wieder Klärungsprobleme bei den Fledermäusen. Die Gastgeber setzen jetzt immer wieder Nadelstiche ohne sich hinten in Gefahr zu begeben. Bei den Gästen wächst dadurch der Frust und vor allem die hohen Zuspiele werden immer unpräziser.
50' Valencia muss jetzt wesentlich mehr an Tempo und Druck investieren. Alaves stellt sich hinten jetzt stabiler auf und lauert auf schnelles und kontergefährliches Umschaltspiel.
46' Direkt nach dem Anstoß fliegt ein hoher Ball Richtung Valencia-Strafraum. Diakhaby steigt Calleri mit dem Knie in den Rücken und sieht klar die Gelbe Karte.
45' Weiter geht's im Estadio Mendizorrotza. Wir sind gespannt, wie diese kopfstehende Partie weitergehen wird.
Dieses verrückte Spiel hat eine Pause nötig. Die Gäste aus Valencia bemühen sich nach Kräften den Ball flüssig laufen zu lassen und durch schnelle Kombinationen in den freien Räumen die Offensiven einzusetzen. Cheryshev, Piccini, Mina und Moreno können bisher aber noch nicht genug Profit daraus schlagen. Alaves hat dagegen mit dem Ball eigentlich noch nichts zustande gebracht. Gerade mal 70,6 Prozent der Pässe kommen beim Mitspieler an. Valencia kommt immerhin auf eine Quote von 77 Prozent und spielte vor allem zum Ende der ersten Halbzeit immer präziser. Durch zwei Ecken, die die Fledermäuse nicht vernünftig klären konnten, erzielten die effizienten Gastgeber aber zwei Tore und gehen hier so in Führung. Parejos schönes Freistoßtor zur Führung von Valencia gerät da fast in Vergessenheit.
45'+3 Halbzeit bei Deportivo Alaves gegen den FC Valencia.
45'+2 Tooooor! DEPORTIVO ALAVES - Valencia C.F. 2:1. Unglaublich! Nach einer Ecke von Maripan kann Neto zwei Kopfbälle großartig parieren, aber seine Vorderleute klären miserabel. Daher kann Pina zentral vor dem Tor abstauben und die überraschende Führung für die Gastgeber erzielen. Verkehrte Welt in Vitoria-Gasteiz.
Vorlage Víctor Laguardia Cisneros
45'+1 Eine Minute Nachspielzeit läuft. Valencia versucht es, verliert aber den Ball und Alaves will es auch nochmal probieren, treibt den Ball nach vorn und spielt die Kugel hoch in den Strafraum. Einen Abnehmer finden sie aber wieder nicht.
42' Die Fledermäuse rauben den Basken den letzten Nerv, weil sie den ballführenden Spieler hervorragend anlaufen und die Passwege gleichzeitig völlig zustellen. Alaves bringt offensiv nichts mehr zustande.
40' Valencia versucht es nochmal. Lato und Cheryshev kombinieren sich auf der linken Seite gut überlegt an die Grundlinie, aber der Abschluss des Russen landet am Außennetz. Es könnte auch genauso gut ein misslungener Querleger gewesen sein.
39' Es spielt sich jetzt alles im Mittelfeld ab. In Richtung der Strafräume geht gerade nichts mehr.
36' Die Gastgeber bäumen sich jetzt nochmal auf und kommen immerhin zu ein paar hohen Bällen in den gegnerischen Sechzehner. Gefährlich ist das alles aber nicht. Die sonst so kopfballstarken Angreifer kommen nicht einmal an die Kugel.
34' Dani Lato versucht es deshalb jetzt mal von der Strafraumgrenze, aber der Ball fliegt meilenweit über das lange rechte Eck.
33' Valencia belohnt sich aber auch nicht für das Plus an Ballbesitz und Präzision. Bis auf zwei bis drei Situationen fehlen auch den Gästen die Ideen im letzten Drittel.
32' Die erste halbe Stunde ist absolviert. Valencia macht seine Sache hier etwas besser als Alaves. Die Basken haben noch keine Torchance erarbeitet und müssen sich wirklich besser konzentrieren. Die Gäste nehmen sonst weiter Fahrt auf und werden immer gefährlicher.
29' Alaves hat starke Probleme die zweiten Bälle nach langen Abschlägen der Fledermäuse zu erobern. Immer wieder entstehen dadurch Chancen zur Spielentfaltung für Valencia.
26' Hier ist richtig was los, obwohl es bisher keine besonders schöne Partie ist. Zwei Standardtore sind gefallen und ansonsten wird das Spiel von Fouls und Ungenauigkeiten im Passspiel bestimmt.
25' Und die nächste Verwarnung für Navarro, der nicht zufrieden ist, weil er sich als Opfer sieht. Der Schiedsrichter pfeift aber Schwalbe.
22' Toooor! DEPORTIVO ALAVES - Valencia C.F. 1:1. Das gibt es nicht! Wieder aus dem Nichts. Eine Ecke tritt Maripan stark, im Gewühl kommt dann Borja Baston zum Abschluss und schießt aus zentraler Position wuchtig ein. Der Ausgleich für die Gastgeber.
21' Vorlage Guillermo Alfonso Maripán Loaysa
Daniel Wass wird für überhartes Einsteigen verwarnt.
20' Cheryshev kommt wieder an die Grundlinie, legt quer aber Lato verpasst den richtig knapp. Der Ball rollt auf der anderen Seite des Sechzehners wieder raus.
19' Valencia wechselt immer wieder stark die Seite mit Piccini und Cheryshev. Alaves hat jetzt Probleme überhaupt in Ballbesitz zu kommen.
16' Alaves rückt jetzt auch schon weit auf, um einen schnellen Gegenschlag landen zu können. Valencia läuft aber schon in der Spitze aggressiv an und verunsichert die Gegner so sehr effektiv.
Und plötzlich muss Alaves hier einem Rückstand hinterherlaufen. Das hatte sich so nicht angedeutet.
14' Toooor! Deportivo Alaves - VALENCIA C.F. 0:1. Und den macht Dani Parejo klasse. Leicht links aus Schützensicht kann er den Ball vor den Sechzehner legen und schlenzt ihn wunderschön über die Mauer. Pacheco bewegt sich zwar in die Richtung, hat aber keine Chance zur Parade.
13' Laguardia kassiert jetzt zu Recht die erste Verwarnung nach einem Foul vor dem eigenen Strafraum an Cheryshev. Das gibt einen aussichtsreichen Freistoß für Valencia.
10' Alaves versucht sich jetzt mal in Valencias Hälfte festzusetzen, umkämpft jeden Ball hart, aber das Spiel bleibt insgesamt beidseitig zu unpräzise. Auch die Zweikämpfe bleiben etwas überhart geführt, weshalb es immer wieder Unterbrechungen gibt.
6' Versuche der Basken, ein eigenes Spiel aufzubauen und Gegenschläge zu erspielen, enden in Ballverlusten durch unpräzise Zuspiele und scheitern an dem Druck, den Valencia sehr gut auf den ballführenden Gegner ausübt.
4' Valencia sucht noch nach der richtigen Weise durchzubrechen. Mal versuchen es die Fledermäuse mit langen und hohen Bällen, mal mit Kombinationen. Alaves lässt sie rumprobieren, steht defensiv aber sehr geordnet.
3' Alaves wartet ein wenig ab, was Valencia in den ersten Minuten macht und will konzentriert verteidigen. Valencia sucht den schnellen Weg in den Sechzehner der Gastgeber.
1' Und los geht's mit Alaves gegen Valencia. Die Seiten wurden gewählt, der Ball rollt.
Schiedsrichter der Partie ist übrigens der Polizist David Medie Jimenez aus Sabadell. Der führt die Teams jetzt auf den Platz in Vitoria-Gasteiz.
Trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufes befindet sich Valencia in einem leichten Aufwärtstrend. Zwei Siege und zwei Unentschieden holten die Fledermäuse aus den letzten fünf Ligapertien, schlugen außerdem Manchester United im letzten Spiel der Champions League-Gruppenphase. Während nur Atletico und Getafe bisher weniger Gegentore kassierten als Valencia, treffen sie auch nur 15 mal. Damit stellen sie eine abstiegsreife Offensive im bisherigen Saisonverlauf. Immerhin verloren sie nur eins der letzten neun Spiele in Alaves, holten sogar fünf Siege und blieben nur ein einziges Mal ohne Torerfolg. Ebenfalls beeindruckend: Valencia verlor zuletzt 2003 das erste LaLiga-Spiel des Kalenderjahres und holte in 15 Spielen fünf Siege. Die kopfballstarlken Basken beißen sich eventuell auch an der kopfballresistenten Defensive der Fledermäuse die Zähne aus. Valencia kassierte erst ein Kopfballgegentor in dieser Spielzeit.
In den letzten fünf Ligapartien holten die Basken nur einen Sieg und zwei Remis, konnten sich aber auf Platz 5 halten und verloren auch den Anschluss an die Top 3 nicht. Seit neun Ligaheimspielen ist Alaves außerdem ungeschlagen. Gegen Valencia konnte man aber nur eins der letzten zehn Spiele gewinnen, verlor sogar sieben der Partien. Immerhin hat Stürmer Sobrino in fünf Matches gegen die Fledermäuse drei Treffer erzielt. Und Alaves belegt ligaweit den Spitzenplatz in Sachen Kopfballtore. Bereits sieben Treffer erzielten die Basken mit dem Kopf und vier davon gehen auf das Konto von Angreifer Calleri.
Es ist das Aufeinandertreffen zweier Mannschaften in LaLiga, die eine völlig andere Ausgangsposition eingenommen haben als ursprünglich von ihnen erwartet wurde. Alaves deutete bereits in der vergangenen Spielzeit ein großes Potential durch junge Spieler und mannschaftliche Geschlossenheit an. Mit Beginn dieser Saison ordneten sie sich aber überraschend mit Anschluss an die Spitzengruppe auf Platz 5 ein. Valencia hatte bereits letzte Saison kräftig in neues Personal investiert und wieder höhere Ziele ausgerufen. Die wurden mit dem Erreichen der Champions League auch eingehalten aber in dieser Saison läuft es in der Liga noch gar nicht. Tabellenrang 11 spricht da eine enttäuschende Sprache. Beide Teams konnten ihre vergangene Ligapartie gewinnen.
Herzlich willkommen in der Primera División zur Begegnung des 18. Spieltages zwischen Deportivo Alaves und dem FC Valencia.

Startelf

R
A
A
1
Fernando Pacheco
5
Laguardia
5
Gabriel Paulista
6
G. Maripán
8
Tomás Pina
10
Dani Parejo
11
Ibai Gómez
11
D. Cheryshev
12
J. Calleri
12
M. Diakhaby
13
Neto
15
Ximo Navarro
15
Toni Lato
18
D. Wass
18
Borja Bastón
19
Manu García
19
Rodrigo
21
C. Piccini
21
Martín
22
Santi Mina
23
Jony
24
E. Garay
20
23
20
7
10
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
David Medié
Linienrichter
Juan Barranco
Vierter Schiedsrichter
Carlos Fernández

Match Stats

Deportivo Alavés FC Valencia
51 Attacks (Dangerous) 56
2 Corners 6
10 Fouls 13
14 Free Kicks 11
14 Goal Kicks 10
1 Offsides 1
1 Shots (blocked) 0
5 Shots (off target) 10
5 Shots (on target) 3
0 Shots (woodwork) 0
23 Throw Ins 20

Tabelle

# Team Sp Diff P
120+3546
220+1741
320+636
420+933
520-132
620+931
720+029
820+126
920+126
1020-326
1120-425
1220-324
1320-924
1420-523
1520-622
1620-622
1720-221
1820-1220
1920-518
2020-2211

Estadio de Mendizorroza

Name:
Estadio de Mendizorroza 
Stadt:
Vitoria-Gasteiz 
Zuschauer:
19840