Info

Wettbewerb
2. Bundesliga
Datum
27. Oktober 2018
Spieltag
11
Anstoß
13:00
Halbzeit
0 - 1
Endergebnis
1 - 1
Stadion
RheinEnergieStadion (Köln)
Zuschauer
50000

Tore

0 - 1
9' T. Beermann (G) (Assist: M. Schnatterer)
S. Guirassy (G) 58' (Assist: M. Risse)
1 - 1

live kommentar

Minute   Beschreibung
Das war der Live-Ticker zur Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem 1. FC Heidenheim. Vielen Dank an alle Mitleser, ein schönes Wochenende noch und bis zum nächsten Mal.
Heidenheim bleibt also auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen, Köln geht zum dritten Mal in Folge ohne Sieg vom Platz. Den Punkt haben sich die Gäste redlich verdient. Sie setzten auf ein defensives Grundkonzept mit vereinzelten Gegenstößen und blieben immer wieder gefährlich. Zwar bestimmte Köln vor allem vor und nach dem Seitenwechsel das Geschehen und hatte insgesamt mehr Spielanteile, hatte spielerisch aber einige Probleme und blieb bei allem Bemühen zu ungefährlich. Immerhin reicht der Punkt aus Kölner Sicht aber aus, um den punktgleichen HSV wieder vom Platz an der Sonne zu verdrängen.
90'+3 Das Spiel ist zu Ende! Köln und Heidenheim trennen sich 1:1.
Hauptmann bringt nochmal eine Flanke von rechts in die Mitte. Cordoba kommt zum Kopfball, bringt ihn aber nur als Kerze in Richtung Tor. Müller steigt hoch und fängt die Kugel ab.
90'+1 Da ist nochmal eine Großchance für Köln! Schaub macht seinen Bewacher im Sechzehner rechts an der Grundlinie nass und bedient Hector. Der täuscht direkt am Fünfer den Schuss an und legt die Kugel auf den linken Fuß, dann zieht er ab. Direkt vor dem Tor steht ein Verteidiger und fälscht den Ball so ab, dass er knapp neben den rechten Pfosten geht. Glück für Heidenheim!
90' Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. Schafft eines der Teams noch den entscheidenden Treffer?
89' Beim fälligen Freistoß versucht es Risse aus spitzem Winkel direkt mit rechts, setzt den Ball aber deutlich über den Querbalken.
88' Schaub wird auf rechts mit einem langen Ball von Hector bedient, kommt bis an den Sechzehner und lässt Beermann aussteigen. Der stoppt ihn gerade noch mit einem Foul und wird dafür verwarnt.
87' Wechsel beim FC: Niklas Hauptmann ist für Dominick Drexler in der Partie.
Köln schafft es im Moment noch nicht, den Schalter wieder umzulegen. Heidenheim hält den Ball in der gegnerischen Hälfte und damit auch den Gegner vom eigenen Kasten fern.
84' Jetzt geht es hin und her! Heidenheim schaltet schnell um und kommt zum Abschluss durch Schnatterer, dessen Schuss geht aber weit über den Kasten.
83' Gute Möglichkeit für Guirassy! Aber stark pariert vom Keeper: Nach einer Flanke von rechts durch Drexler zieht Guirassy in der Mitte aus der Drehung volley mit rechts ab. Der Ball kommt halbhoch aufs rechte Eck, Müller reagiert aber erneut gut und hält auch diesen Ball fest.
81' Die letzten zehn Minuten gingen ganz klar an die Gäste, die plötzlich zu mehreren gefährlichen Szenen kamen und gut und gerne in Führung liegen könnten. Auf den Kölner Rängen ist es wieder ruhiger geworden. Mal sehen, welches Team in der Schlussphase das Ruder an sich reißen und auf den Führungstreffer gehen kann.
79' Wechsel bei den Gastgebern: Jhon Cordoba ersetzt Benno Schmitz.
Das muss die Führung für Heidenheim sein! Dovedan bringt den Ball gefährlich von rechts an den ersten Pfosten. Der eingewechselte Thomalla schaltet schneller als sein Bewacher und kommt wenige Meter vor dem Kasten frei an den Ball, erwischt ihn aber nicht richtig und verlängert ihn deshalb weit am langen Pfosten vorbei.
78' Jetzt sind die Heidenheimer auf einmal wieder hellwach, Köln muss die ein oder andere brenzlige Situation überstehen. Nach einer Ecke von rechts kann die FC-Defensive den Ball wieder nicht richtig klären. Den Abpraller kann Dovedan direkt vor dem Tor beinahe verwerten, doch Schmitz kann im allerletzten Moment doch noch klären.
76' Das waren eben die letzten zwei Aktionen von Robert Andrich, für ihn ist jetzt Maurice Multhaup auf dem Feld.
73' Und dann die Großchance für Heidenheim! Die Kölner Abwehr kann einen hohen Ball nicht richtig klären, das Leder kommt postwendend zurück in den Sechzehner. Halbrechts im Strafraum kommt erneut Andrich zum Abschluss. Der wird leicht abgefälscht und geht ganz knapp rechts am Kasten vorbei.
72' Jetzt gibt es doch mal ein wenig Entlastung für Heidenheim: Andrich nimmt nach einem langen Ball den Abpraller vor dem Sechzehner direkt, jagt die Kugel aber flach recht deutlich links neben das Ziel.
71' Jetzt schaltet sich auch FC-Rechtsverteidiger Schmitz nach vorne mit ein und kommt zum Abschluss. Nach einem Haken halbrechts vor der Box zieht er mit links ab, scheitert aber am nach wie vor fehlerlosen Keeper Müller.
70' Wie erwartet hat der FC den Druck nach dem Seitenwechsel verstärkt und will nach dem verdienten Ausgleich nun auch die Führung. Köln investiert viel und geht schon jetzt hohes Risiko, um einen Treffer nachzulegen. Die sich bietenden Räume können die Gäste nicht nutzen, sie konzentrieren sich zurzeit komplett auf die Defensive. Ob und wie lange das gut geht, werden wir sehen.
68' Wechsel bei den Gästen: Denis Thomalla ist für Patrick Schmidt im Spiel.
67' Das Heidenheimer Tor steht nun unter Dauerbeschuss. Den fälligen Freistoß zirkelt Guirassy über die Mauer und aufs linke Eck, Müller passt aber auf und fängt das Leder ab.
66' Nach einem Foulspiel gegen Schaub kurz vor dem eigenen Sechzehner sieht Sebastian Griesbeck die Gelbe Karte.
64' Gute Chance! Köln ist jetzt obenauf und will die Führung. Und fast war es soweit: Schaub dringt über links in den Sechzehner und passt in die Mitte auf Hector, der direkt weiterleitet. Risse kommt am Fünfmeterraum zum Abschluss. Müller wäre wohl geschlagen, denn der Ball ist auf dem Weg ins offene rechte Eck. Doch ein Verteidiger steht im Weg und kann gerade noch abblocken.
62' Gefährlich! Risse schlägt den Ball beim fälligen Freistoß halbhoch und scharf in die Mitte, am zweiten Pfosten verpasst Drexler nur knapp.
61' Die Einwechslung von Guirassy hat sich bezahlt gemacht, nicht nur wegen seines Treffers. Erneut sorgt er auf dem linken Flügel für Gefahr und kann von Griesbeck kurz vor dem Sechzehner nur mit einem Foul gestoppt werden.
58' Tooooor! 1. FC KÖLN - 1. FC Heidenheim 1:1. Und dann geht es ganz einfach! Joker Serhou Guirassy lässt die Kölner Fans jubeln und besorgt den Ausgleich. Schaub spielt eine Ecke von rechts kurz auf Risse. Der steht viel zu frei vor dem Strafraumeck und flankt fein an den Fünfer. Dort steigt Guirassy unbedrängt hoch und köpft genau neben dem rechten Pfosten ins Netz.
Vorlage Marcel Risse
56' Köln legt sich die Kugel beinahe ins eigene Netz! So langsam wird man ungeduldig auf den Rängen, erste Pfiffe sind zu hören. Das liegt an einem ungenauen Rückpass von Czichos, der seinen Keeper Horn beinahe überrascht. Der Ball rollt in Richtung leeres Tor, Horn eilt aber hinterher und rettet gerade noch vor der Linie.
54' Risse versucht es heute aus allen Lagen, hat aber kein Glück im Abschluss. Diesmal soll es ein Weitschuss aus halbrechter Position werden, der wird aber geblockt. Etwa zehn Sekunden später ergeht es Kapitän Hector genauso, sein Schuss vor dem Sechzehner wird von seinem Bewacher verhindert.
52' Nach längerer Abwesenheit zeigen sich die Gäste mal wieder im gegnerischen Strafraum. Nach einem Ballverlust von Höger schaltet Heidenheim schnell um, nach einer Flanke von rechts kommt Theuerkauf am langen Pfosten mit dem Kopf an den Ball. Er will ihn in die Mitte ablegen, Höger bügelt seinen Fehler aber aus und blockt den Ball ins Aus.
51' Und gleich die nächste Möglichkeit zum Ausgleich: Eine Ecke von rechts wird kurz gespielt, dann bringt Risse den Ball vom rechten Strafraumeck gut in die Mitte. Terodde kommt freistehend zum Kopfball, der kommt aber genau auf die Tormitte und ist kein Problem für Müller.
48' Köln legt los wie die Feuerwehr! Nach den zwei Abschlüssen von Guirassy legt Risse eine Großchance nach. Nach einem missglückten Rückpass von Schnatterer ist der Rechtsaußen frei durch und schließt aus halbrechter Position vor Keeper Müller ab, der kann aber mit den Füßen abwehren.
47' Nochmal Guirassy! Gut gemacht vom neuen Mann, der halblinks vor dem Strafraum den Schuss antäuscht und seinen Gegenspieler ins Leere grätschen lässt. Dann schließt er mit links ab, jagt die Kugel aber über den Kasten.
46' Guirassy findet sich gut ein und kommt im Sechzehner zum Kopfball, setzt ihn aber recht deutlich über den Querbalken.
Weiter geht's!
Auch die Gäste wechseln in der Pause: Arne Feick ist für Niklas Dorsch im Spiel.
Köln muss in der Halbzeit wechseln: Nach seiner Verletzung kurz vor der Pause kann Salih Özcan nicht weitermachen und wird durch Sehrou Guirassy ersetzt.
Nach einer sehr umkämpften und intensiven ersten Hälfte liegen die Gäste aus Heidenheim mit 1:0 in Führung. Das haben sie einem starken Auftakt zu verdanken, vor allem mit Standards waren sie früh gefährlich. Einer davon brachte die Führung, die Beerman nach einer Ecke mit dem Kopf besorgte. Köln tat sich spielerisch gegen den unbequemen Gegner sehr schwer, konnte den Druck gegen Ende der Hälfte aber immer mehr verstärken. Bislang hält die Heidenheimer Abwehr aber dicht. Nach der Pause ist der FC jetzt gefordert, ansonsten droht der dritte Punktverlust in Folge.
45'+3 Halbzeit in Köln.
45'+2 Es wird höchste Zeit für die Pause, denn das Spiel wird immer ruppiger. Niklas Dorsch räumt Özcan an der Seitenlinie mit einer Grätsche ab, erwischt ihn genau am Knöchel und sieht dafür den gelben Karton.
45'+1 Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
Nach einem Kölner Ballverlust packt Hector im Mittelfeld eine harte Grätsche gegen Griesbeck aus und wird für das Foul verwarnt.
44' Chance für Terodde! Nach einer Hereingabe von rechts kommt der Stürmer an den Ball und zieht aus zentraler Position im Sechzehner sofort ab. Er trifft die Kugel aber nicht wie gewollt und bringt sie deshalb zu zentral auf den Kasten, Müller hält sicher.
43' Kurz vor der Pause verstärkt Köln den Druck, Heidenheim hat in der Defensive alle Hände voll zu tun. Der Ball ist fast nur noch in der Hälfte der Gäste, doch es springen zu wenige Abschlüsse für die Kölner dabei heraus.
41' Diesmal geht es über den linken Kölner Flügel, Drexler kommt nach einem Steilpass auf links vor der Grundlinie an den Ball. Doch ihm ergeht es wie Risse eben, seine Hereingabe ist zu ungenau und für den mitgelaufenen Terodde in der Mitte nicht zu erreichen.
40' Risse bleibt ein Aktivposten bei den Kölnern, immer wieder geht es über seinen rechten Flügel. Nur an der letzten Genauigkeit fehlt es noch, auch diesmal findet seine Flanke keinen Abnehmer.
37' Eine kuriose Szene spielt sich ab. Zunächst stoppt Norman Theuerkauf neben dem Heidenheimer Sechzehner Risse mit einem vermeintlichen Foul und sieht dafür die Gelbe Karte. Kurz bevor die Kölner den Freistoß ausführen, nimmt Schiedsrichter Tobias Stieler seine Entscheidung doch zurück und entscheidet auf Schiedsrichterball. Ob Risse ihn fairerweise umgestimmt hat oder ob es doch ein Hinweis des Assistenten war, wird nicht ganz deutlich. Jedenfalls sorgt seine Entscheidung für heftige Diskussionen mit Spielern beider Seiten und für Pfiffe von den Rängen. Falsch liegt er aber eher nicht, denn die Zeitlupe lässt erkennen, dass Theuerkauf bei seiner Grätsche zumindest auch den Ball spielte. Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt haben, geht es weiter.
34' Nächste Möglichkeit zum Ausgleich: Terodde leitet schön nach links in den Lauf von Drexler weiter. Der kommt ungestört in den Sechzehner und versucht es mit einem Schlenzer mit der rechten Innenseite, verfehlt das Tor aber recht deutlich und setzt die Kugel ins Aus.
33' Vielleicht war das der Weckruf für die Kölner, die jetzt von ihren Fans angefeuert werden und den Ball in der gegnerischen Hälfte halten. Die Gegenstöße der Heidenheimer sind in diesen Minuten seltener geworden.
29' Fast das 1:1! Nach zwei kurzen Kopfball-Pässen vor dem Sechzehner kommt Risse an den Ball und macht es spektakulär. Mit dem Rücken zum Tor nimmt er die Kugel aus der Drehung volley und schickt sie genau auf den rechten Winkel, Müller macht sich ganz lang und wehrt genauso sehenswert ab.
28' Wenn es mal gefährlich wird beim FC, dann fast nur über rechts. Nach einem Steilpass kommt Risse rechts im Sechzehner an die Kugel und flankt sofort flach in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.
25' Köln holt eine Ecke auf der rechten Seite heraus, doch Schaubs Hereingabe ist zu kurz und wird am ersten Pfosten abgewehrt. Er kommt zwar an den Abpraller und versucht es nochmal, flankt diesmal aber genau in die Arme von Schlussmann Müller.
24' Fast die Chance für den FC: Terodde kommt eher zufällig im Sechzehner an den Ball und zieht sofort aus der Drehung ab, sein Gegenspieler grätscht aber im richtigen Moment und blockt den Versuch ab.
23' In diesen Minuten spielt sich das Meiste im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften wechseln sich mit längerem Ballbesitz ab, finden aber nicht den Weg in den gegnerischen Sechzehner.
19' Ansonsten tun sich die Gastgeber aber sehr schwer in dieser Anfangsphase. Heidenheim macht das gut, geht sehr früh ins Pressing und sorgt für Probleme im Aufbauspiel des Gegners, der sich jetzt schon einige einfache Ballverluste geleistet hat.
16' Nächster Abschluss für die Gastgeber: Terodde kommt an der Strafraumlinie an die Kugel und gibt nach rechts weiter. Dort steht der mitgelaufene Risse und fackelt nicht lange, setzt den Flachschuss aber links neben das Tor.
14' Erste Kölner Chance! Özcan spielt nach rechts zum freien Risse direkt neben dem Sechzehner. Dessen Flanke verwertet Terodde in der Mitte per Kopf, bekommt aber nicht genug Druck dahinter. Kein Problem für Kevin Müller im Kasten.
12' Immer wieder kommen die Gäste zu ruhenden Bällen, die Schnatterer ein ums andere Mal gefährlich vor den Kasten bringt. Diesmal ist es eine Ecke von links, doch Horn ist zur Stelle und klärt mit beiden Fäusten.
11' Köln will antworten: Schaub wird rechts an die Grundlinie geschickt und erreicht den Ball gerade noch, seine Hereingabe wird aber zur ungefährlichen Kerze. Die bekommen die Gäste nicht richtig geklärt, sodass Hector aus dem Rückraum angerauscht kommt und den Abpraller direkt nimmt. Er setzt das Leder aber deutlich über das Gehäuse.
9' Toooor! 1. FC Köln - 1. FC HEIDENHEIM 0:1. Der dritte Standard bringt die Führung für die Gäste! Schnatterer bringt die Ecke von rechts gefährlich vor den ersten Pfosten. Dort wird Innenverteidiger Beermann von zwei Mann bewacht, setzt sich aber durch und köpft platziert ins rechte Eck. Nichts zu machen für Horn, klassischer Fehlstart für Köln.
Vorlage Marc Schnatterer
7' Der Ball ist im Netz, die Kölner Fans jubeln aber nur für einen kurzen Moment. Dann ertönt nämlich die Pfeife des Schiedsrichters. Nach guter Flanke von Özcan spitzelt Schaub freistehend den Ball ins rechte Eck, steht dabei aber knapp im Abseits.
Erneuter Freistoß, zweiter Abschluss für Heidenheim: Schnatterer bringt die Hereingabe von halblinks in den Sechzehner. Griesbeck kommt mit dem Rücken zum Tor zum Kopfball, der geht aber ein gutes Stück rechts am Kasten vorbei.
4' Köln startet über den rechten Flügel den ersten Angriff. Risse kommt kurz vor der Grundlinie an den Ball, seine Hereingabe landet aber im Toraus.
2' Der fällige Freistoß bringt den ersten Abschluss: Schnatterer zieht den Ball aus etwa 25 Metern direkt aufs Tor. Sein Schuss wird leicht von der Mauer abgefälscht und geht dann einen halben Meter über die Latte.
1' Das ging schnell, nach nur 33 Sekunden sieht Marco Höger die erste Gelbe Karte der Partie. Grund dafür ist ein taktischer Schubser gegen Dovedan in der eigenen Hälfte.
Das Spiel läuft.
So beginnt der 1. FC Heidenheim: Müller - Theuerkauf, Beermann, Mainka, Busch - Schnatterer, Dorsch, Griesbeck, Andrich - Schmidt, Dovedan.
Die Aufstellung des 1. FC Köln: Horn - Schmitz, Mere, Czichos, Hector - Höger - Risse, Schaub, Özcan, Drexler - Terodde.
Es ist übrigens das erste Mal überhaupt, dass diese beide Teams aufeinandertreffen. Und es dürfte eine torreiche Angelegenheit werden: Köln stellt mit 23 Treffern den besten Angriff der Liga, Heidenheim mit 17 Buden den drittbesten. Das lässt auf eine von beiden Seiten offensiv geführte Partie hoffen.
Probleme hatten die Kölner bereits in den vergangenen Heimspielen, bei fünf Spielen sprangen nur sieben Punkte heraus. Trainer Markus Anfang hofft auf Besserung und erklärte im Vorfeld dieser Partie, man müsse "offen und ehrlich sagen, dass wir in den Heimspielen nicht immer das Beste gezeigt haben".
Großen Anteil daran hat Marc Schnatterer, der bereits fünf Punkte und drei Assists verbuchen konnte. Das sorgt für Selbstbewusstsein, denn auch beim Spitzenteam rechnet sich Schnatterer etwas aus: "Wir wollen Köln vor Probleme stellen und Punkte holen."
Die Aufgabe wird schwer, denn die Form spricht eher für die Gäste. Während die Kölner ihre letzten zwei Spiele nicht gewinnen konnten, ist Heidenheim seit drei Spielen ungeschlagen.
Durch den gestrigen 1:0-Sieg in Magdeburg hat sich der Hamburger SV die Tabellenführung gesichert. Die will sich der vorherige Spitzenreiter 1. FC Köln heute zurückholen, und zwar mit einem Sieg gegen den 1. FC Heidenheim, der als Tabellenachter in Müngersdorf antritt.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen dem 1. FC Köln und dem 1. FC Heidenheim.

Startelf

R
A
A
1
T. Horn
1
K. Müller
2
B. Schmitz
2
M. Busch
5
R. Czichos
6
M. Höger
6
P. Mainka
7
M. Schnatterer
7
M. Risse
8
R. Andrich
9
S. Terodde
10
N. Dovedan
13
L. Schaub
14
J. Hector
18
S. Griesbeck
20
S. Özcan
22
Jorge Meré
24
D. Drexler
30
N. Theuerkauf
32
P. Schmidt
33
T. Beermann
36
N. Dorsch
19
28
11
17
15
36
C
C
C
C
C

Einwechslung

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
T. Stieler
Linienrichter
W. Haslberger
Vierter Schiedsrichter
J. Martenstein

Match Stats

1. FC Köln 1. FC Heidenheim
58 Attacks (Dangerous) 23
9 Corners 6
10 Fouls 25
27 Free Kicks 14
9 Goal Kicks 12
4 Offsides 1
1 Shots (blocked) 0
7 Shots (off target) 4
13 Shots (on target) 2
0 Shots (woodwork) 0
22 Throw Ins 10

Tabelle


RheinEnergieStadion

Name:
RheinEnergieStadion 
Stadt:
Köln 
Zuschauer:
50076