Info

Wettbewerb
Bundesliga
Datum
2. September 2018
Spieltag
2
Anstoß
18:00
Halbzeit
0 - 1
Endergebnis
0 - 2
Stadion
VELTINS-Arena (Gelsenkirchen)
Zuschauer
60181

Tore

0 - 1
15' O. Duda (G) (Assist: J. Dilrosun)
0 - 2
90' +6 O. Duda (G)

live kommentar

Minute   Beschreibung
Und das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche noch einen angenehmen Abend. Bis bald!
Ohne Frage hat Königsblau in der Länderspielpause einiges aufzuarbeiten, danach geht's für S04 mit dem Auswärtsspiel in Gladbach weiter. Die Hertha verbringt derweil zwei Wochen auf Platz 3 und ist dann beim ebenfalls ungeschlagenen VfL Wolfsburg zum Topspiel zu Gast - wer hätte das vor der Saison gedacht?
Hertha verteidigte clever und setzte immer wieder Nadelstiche, die endgültige Entscheidung fiel dann aber erst in der Nachspielzeit, als Schalke alles nach vorne warf und Konoplyanka bei einem Hertha-Konter zur Notbremse griff. Den fälligen Freistoß verwandelte der alles überragende Ondrej Duda zum 2:0-Endergebnis.
Schalke fand nach dem verschossenen Elfer kurz vor der Gästeführung dagegen nicht mehr richtig in die Partie, vor allem im zweiten Durchgang wuchs von Minute zu Minute die Verunsicherung bei den Hausherren.
Königsblau legt einen klassischen Fehlstart hin und geht auch am 2. Spieltag der neuen Bundesligasaison als Verlierer vom Platz - und das verdient. Nach einem etwas wackligen Start schöpften die Gäste aus Berlin durch den Treffer von Duda Selbstvertrauen und steigerten sich im Verlauf der Partie immer weiter.
90'+7 Direkt danach ist Schluss - Schalke verliert gegen starke Berliner zuhause mit 0:2!
90'+6 Toooooooooooooooor! FC Schalke - HERTHA BSC 0:2. Duda krönt seinen starken Auftritt und hebt das Leder aus 17 Metern halblinker Position über die Mauer hinweg ins Kreuzeck.
90'+5 Konter der Gäste, der eingewechselte Jastrzembski zieht davon und wird kurz vor der Strafraumgrenze von Konoplyanka umgeschubst. Stegemann entscheidet auf Freistoß und Platzverweis für Konoplyanka.
90'+4 Letzter Wechsel bei der Hertha: Kalou geht runter, für ihn kommt das Berliner Eigengewächs Dennis Jastrzembski.
90'+3 Nochmal Teufelskerl Jarstein, der diesmal gegen Uth zur Stelle ist! Der Schalker visiert aus acht Metern das rechte Eck an, Jarstein fährt eine Pranke aus und rettet zur Ecke!
90'+2 Jarstein! Burgstaller bekommt die Kugel links im Sechzehner hoch serviert und zieht sofort ab. Der Hertha-Keeper macht die Tür zu und bewahrt sein Team mit einem Fuß vor dem Ausgleich.
90'+1 Es gibt Ecke von rechts, der Ball kommt auf die Fünferlinie. Dort behauptet sich Jarstein im Duell mit Naldo und pflückt das Spielgerät aus der Luft.
Die Knappen haben die Brechstange ausgepackt. Ein langer Ball nach dem nächsten segelt in den Hertha-Strafraum.
90' Vier Minuten werden nachgespielt. Vier Minuten bleiben Schalke noch, um die zweite Niederlage im zweiten Spiel abzuwenden.
89' Uth hat den Ausgleich auf dem Fuß! Der Ex-Hoffenheimer dreht sich im voll besetzten Sechzehner ein Mal um die eigene Achse und zieht aus 14 Metern ab, im letzten Moment ist wieder ein Berliner dazwischen und fälscht zur Ecke ab.
88' Auf der Gegenseite laufen Dilrosun, Maier und Kalou den Konter, am Ende steht der Ivorer aber bei einem Zuspiel von der rechten Seite im Abseits.
87' Erneut taucht Naldo, der jetzt den Mittelstürmer gibt, im Fünfer auf. Nach einer Flanke von Konoplyanka verpasst der Deutsch-Brasilianer nur knapp, hinter ihm räumt Torunarigha auf.
85' Mal etwas überraschendes von Harit, der Mittelstädt mit der Finte rechts am Sechzehner stehen lässt. Auf Verdacht spielt der Schalker den Ball flach vors Tor, fast kommt Naldo zum Abschluss, doch die Berliner werfen sich dazwischen und überstehen auch diese Situation.
83' Nach einem Ballverlust sind die Berliner mal nicht schnell genug hinter dem Ball und Uth führt das Leder durchs Zentrum auf die Abwehrreihe der Gäste zu. Der Pass in die Tiefe ist für Harit gedacht, der eingewechselte Angreifer geht im Laufduell mit Torunarigha aber zu Boden. Alles rechnet mit dem Freistoßpfiff, doch Schiri Steigemann hat da kein Foul erkannt.
81' Lazaro gewinnt den Ball auf der rechten Seite und will durchstarten, Uth greift ihm heftig ins Trikot und sieht dafür vom guten Schiedsrichter Stegemann den gelben Karton.
78' Auch wenn die Zuschauer hier und da Unmut äußern, steht die Veltins-Arena doch zu ganz großen Teilen hinter der Mannschaft und treibt die Tedesco-Elf weiter nach vorne. Wäre ja nach gerade mal zwei schwächeren Spielen auch noch schöner.
76' Nach der Einwechslung von Harit spielt Schalke wieder im gewohnten 3-5-2 - das Erfolgssystem aus dem Vorjahr soll jetzt also die Wende bringen.
74' Mit dem nächsten katastrophalen Pass ins Niemandsland hinterlässt McKennie zahllose ratlose Gesichter im weiten Rund.
73' Es wird offensiver bei S04: Amine Harit betritt für Linksverteidiger Baba den Rasen.
71' So langsam kommt Unruhe auf: Ein flacher Ball im Spiealaufbau aus der Abwehr kullert rechts ins Seitenaus. Tedesco mahnt zur Ruhe, doch die Verunsicherung der Schalker ist bis hierhin zu spüren.
69' Ob das jetzt aber die richtige Taktik von Dardai ist? Ganz ohne nominellen Angreifer dürfte es mit der Entlastung schwieriger werden.
67' Das war die letzte Szene vom Hertha-Kapitän, Ibisevic verlässt für Fabian Lustenberger den Rasen.
66' Und gleich die nächste dicke Konterchance für die Gäste: Duda nimmt rechts Kalou mit (Wo ist eigentlich Baba?), diesmal verpasst Ibisevic die anschließenden halbhohe Flanke nur um Zentimeter.
65' Entlastung für die Berliner, die sich den Ball ungestört in der gegnerischen Hälfte zuspielen können. Rechts winkt Lazaro, da kommt die Kugel über Maier und Kalou dann auch hin. Im Strafraum hat Ibisevic Platz, die Flanke verhaut Lazaro dann aber.
63' Großartige Grätsche von Duda, der Konoplyanka über die linke Seite verfolgt und im richtigen Moment das Tackling ansetzt. Der Slowake trifft nur den Ball und verdient sich für diese Aktion einen Sonderapplaus von seinem Trainer.
61' Auch die Berliner haben nach dem Seitenwechsel offensiv noch keinen Akzent setzen können - bis jetzt: Kalou entwischt bei einem Konter über die rechte Seite Naldo, Fährmann spielt aber gut mit und wirft sich im Strafraum auf den Ball.
60' Mittlerweile ist schon eine Viertelstunde in der zweiten Halbzeit vorbei und Schalke hat noch keinen einzigen Torschuss abgegeben.
59' Feiner Ball von Bentaleb links in die Gasse zu Konoplyanka, der aber den Zeitpunkt für die Hereingabe verpasst und zu Baba zurückspielt. Der wird dann sauber von Grujic vom Ball getrennt und es gibt Abstoß vom Tor der Gäste.
57' Zweiter Wechsel bei S04: Für Breel Embolo kommt Guido Burgstaller.
54' Die Fans unterstellem dem Berliner Zeitspiel und pfeifen sich die Seele aus dem Leib. Kalou steht immerhin wieder.
53' Kalou bleibt nach einem Zusammenprall in der Luft mit Bentaleb liegen und hält sich den Hinterkopf. Das saj eigentlich harmlos aus, doch der Ivorer scheint schwerer getroffen.
51' Das Debüt von Sebastian Rudy ist vorbei, die Taktik der Berliner voll und ganz aufgegangen. Nach nur 19 Ballaktionen verlässt der Schalker Neuzugang den Rasen, für ihn kommt der Ex-Mainzer Suar Serdar in die Partie.
Der trifft aber vor allem Rune Jarstein, der es jetzt wirklich ausreizt. Schiedsrichter Stegemann setzt ein Zeichen und verwarnt den Hertha-Keeper.
50' Zum dritten Mal seit dem Seitenwechsel gerät ein Schalker Steilpass zu lang und rollt ins Toraus. Langsam regt sich ein wenig Unmut.
48' Tedesco ist genervt, dass sich Jarstein sehr viel Zeit für den Abstoß nimmt. Schiri Stegemann zeigt an, dass er eine Auge darauf hat. Sicherlich auch ein Zeichen dafür, dass die Schalker Situation durchaus etwas angespannt ist.
46' Der Ball rollt wieder - weiter geht's!
Tedesco versuchte dagegen zu steuern und stellte mehrfach um, Schalke strahlte aber weiterhin nur bei Einzelaktionen und Standards ein wenig Gefahr aus, während Kalou auf der anderen Seite die Hundertprozentige aufs 2:0 vergab. Im zweiten Durchgang muss eine Leistungssteigerung von Königsblau her, es droht die zweite Niederlage im zweiten Spiel.
Hinter den Schalkern liegt eine Halbzeit zum Vergessen. Nach gutem Beginn hatte S04 vom Elfmeterpunkt die große Chance zur Führung, Caligiuri schoss den Ball aber links neben das Tor. Beinahe im Gegenzug erwischte Duda die Hausherren eiskalt und markierte die Hertha-Führung, wovon sich Königsblau in der Folge nur sehr langsam erholte. Das lag auch daran, dass Neuzugang Rudy von den Berlinern in Manndeckung genommen wurde und kaum in den Spielaufbau eingebunden war.
45'+4 Direkt danach schickt der Unparteiische die Mannschaften zum Pausentee in die Kabinen!
45'+3 Kurz vor dem Pausenpfiff checkt Embolo Herthas Mittelstädt über die rechten Außenlinie gegen die Bande. Das war nicht böswillig, aber doch durchaus gelbwürdig. Schiri Stegemann will die Gemüter vor der Halbzeit nicht weiter erhitzen und belässt es bei einer Ermahnung.
45'+2 Seinem Gesichtsausdruck nach zu urteilen ist Christian Heidel komplett bedient. Wenn man allerdings ehrlich ist, war heute bislang vor allem das Spielglück auf Seiten der Gäste.
45'+1 Drei Minuten werden nachgespielt in der ersten Halbzeit, Königsblau kommt nochmal über die linke Seite. Konoplyanka kommt bis zur Grundlinie durch, die hohe Flanke fischt Jarstein aus der Luft.
44' Schalke ist wieder vollzählig und Tedesco hat die kurze Unterbrechung genutzt, um Rudy ein paar Anweisungen zu geben.
42' Den einst schwer am Sprunggelenk verletzten Embolo hat die Szene aber mitgenommen, der Schweizer muss an der Seitenlinie behandelt werden.
41' Schalke will den nächsten Elfer! Nach einem perfekt getimten Zuspiel in die Gasse von Bentaleb für den rechts gestarteten Embolo grätscht Mittelstädt mit viel Risiko dazwischen. Den Ball spielt der Berliner nicht, für einen Strafstoß reicht das aus Sicht von Stegemann aber auch nicht.
40' Noch immer hat Duda den Schalker Neuzugang Rudy in Manndeckung. Der Ex-Bayer steht fünf Minuten vor der Pause bei gerade mal neun Ballaktionen.
38' Weiter geht's über Konoplyanka, der erneut nach Dribbling ins Zentrum den Abschluss sucht. Wieder ist ein Berliner Bein dazwischen und es gibt nur Ecke für die Gastgeber.
36' Doch S04 bleibt auch nach der Schrecksekunde am Drücker, immer wieder geht es über links. Baba dringt in den Strafraum ein, Maier hält ihn bis kurz davor am Trikot. Und obwohl der Schalker den Ball dann verliert, ertönt kein Pfiff von Schiedsrichter Stegemann, der die Szene als neue Situation wertet.
34' Krasses Missverständnis zwischen Sane und Baba, die sich kurz hinter der Mittellinie nicht einig sind, wer den Rückpass spielen soll. Kalou sprintet dazwischen und geht alleine auf Fährmann zu. Aus halbrechter Position zieht der Ivorer flach aufs lange Eck ab und verfehlt das 2:0 nur um Haaresbreite.
32' Tedesco hat derweil umgestellt. Caligiuri verteidigt jetzt rechts, McKennie bildet gemeinsam mit Rudy die Doppelsechs. Davor spielen von links nach rechts Konoplyanka, Bentaleb und Embolo.
29' Auch das wird gefährlich! Caligiuri bringt den Ball an den ersten Pfosten, wo Embolo Gegenspieler Mittelstädt entwischt und per Kopf zum Abschluss kommt. Jarstein reagiert aus kurzer Distanz großartig und klärt zur nächsten Ecke.
28' Guter Antritt von Konoplyanka, der von links parallel zum Strafraum in die Mitte zieht und mit dem Vollspann halbhoch abzieht. Stark hält den Kopf rein und fälscht zur Ecke ab.
25' Auf der anderen Seite geht Herthas Matchplan bislang perfekt auf, auch der eingewechselte Dilrousun hat sich super eingefunden.
23' Königsblaut tut sich weiterhin extrem schwer, obwohl Berlin den Hausherren relativ viel Platz lässt. Zumindest im Ansatz wird es immer dann gefährlich, wenn Schalke das Tempo anzieht.
21' Über die Außen klappt es dagegen schon ganz gut: Uth von rechts und Konoplyanka von links geben Warnschüsse aufs Gästetor ab. Beide Male ist Jarstein auf dem Posten.
19' Herthas Duda hat von Dardai anscheinend die Sonderaufgabe bekommen, Sebastian Rudy im Aufbau der Schalker zuzustellen. Tatsächlich fehlt den Knappen aktuell eine Option im Mittelfeld.
17' Schalke braucht nach dem Gegentor eine Weile, um sich wieder zu fangen. Es geht kaum mal geordnet nach vorne - das sieht auch Julian Draxler, der auf der Tribüne Platz genommen hat.
15' Toooooooor! FC Schalke - HERTHA BSC 0:1. Ist das bitter aus Sicht der Hausherren! Vorne vergibt Caligiuri vom Punkt, hinten trifft Duda beinahe im Gegenzug zur Führung für die Berliner. Nach Zuspiel von Dilrosun von der linken Seite nimmt der Slowake den Ball vor dem Strafraum an, macht noch drei Schritte trifft mit der Innenseite ins linke Eck. Sane hatte da noch leicht abgefälscht und die Flugbahn des Balles unberechenbar für seinen Keeper gemacht.
Vorlage Javairo Dilrosun
14' Verschossen! Caligiuri nimmt sich der Sache an und zielt zu genau - der Ball zischt am linken Pfosten vorbei!
13' Elfmeter für Schalke! Grujic geht bei einem hohen Ball in den Sechzehner komplett ohne Not mit der Hand zum Ball. Schiedsrichter Stegemann lässt erst weiterlaufen, bekommt dann aber einen Hinweis aus Köln. Ein kurzer Blick auf die Bilder reicht, um nachträglich auf Strafstoß für die Hausherren zu entscheiden.
11' Mit einem hohen Diagonalpass öffnet Konoplyanka das Spiel und findet Caligirui rechts im Sechzehner. Im Rückraum wartet Embolo auf den Pass, doch Caligiuri geht lieber gegen Tonuranigha ins Dribbling - und bleibt zweiter Sieger.
9' Kein schlechter Versuch von Duda, der den Ball in halbrechter Position vor dem Strafraum satt mit dem rechten Fuß trifft. Fährmann hebt früh den Arm, doch die Kugel senkt sich fast noch bedrohlich aufs lange Eck.
8' Bei Schalke sieht es übrigens tatsächlich nach einer Viererkette aus, allerdings ist McKennie Teil der Abwehrreihe und Caligiuri spielt davor.
6' Und der Niederländer deutet gleich an, dass er nicht mehr weitermachen kann - die Hertha ist ganz früh gezwungen zu wechseln. Dardai bringt den jungen Neuzugang Javairo Dilrosun, der nun die linke offensive Seite bekleiden wird, Mittelstädt rückt dafür zurück, Torunarigha nach innen.
5' Herthas Innenverteidiger Karim Rekik geht abseits des Bodens zu Boden und hält sich die Leiste.
4' Nächster gefährlicher Flankenball in den Strafraum der Gäste, diesmal aus dem Spiel heraus von links. Jarstein verharrt auf der Linie, am zweiten Pfosten köpft Caligiuri knapp rechts vorbei.
3' Der Ball liegt im rechten Halbfeld zum Freistoß bereit, alles in Königsblau orientiert sich Richtung Hertha-Strafraum. Caligiuri bringt das Leder vors Tor, am Sechzehner setzt Embolo zum Kopfball an, trifft das Leder aber nicht optimal.
1' Und schon rollt der Ball - auf geht's!
Die Spieler verlassen den Tunnel und betreten angeführt von Schiedsrichter Sascha Stegemann den Rasen in der ausverkauften Veltins-Arena.
Für das Spiel auf Schalke gab der Gästetrainer die folgende Parole aus: "Wir werden sicher nicht auf Unentschieden spielen. Ich erwarte eine freche Leistung meiner Mannschaft."
In diesem Jahr reist die Mannschaft von Pal Dardai aber nach dem 1:0-Sieg zum Auftakt gegen Nürnberg durchaus mit Selbstvertrauen an. Gegen den Club war zwar auch Glück im Spiel (Ishak verschoss einen Elfer), insgesamt ließ die Hertha aber wie gewohnt wenig Chancen zu und zeigte sich im Verwerten der eigenen Gelegenheiten eiskalt.
Wenn es nach der Statistik geht, brauchen die Gelsenkirchener heute aber eigentlich keine besonderen Vorkehrungen treffen, denn mit der Hertha aus Berlin kommt der absolute Lieblingsgegner von Königsblau in die Veltins-Arena. In den letzten zehn Spielen konnte die Alte Dame auf Schalke keinen Punkt holen und dabei nur ein einziges Tor erzielen, letztmals siegten die Hauptstädter im Jahr 2004 durch Tore von Marcelinho, Raffael und Niko Kovac - lang ist’s her.
Unter der Woche reagierten die Verantwortlichen auf Schalke entsprechend nochmal auf dem Transfermarkt und man sicherte sich die Dienste von Sebastian Rudy vom FC Bayern. Der Nationalspieler soll mit seiner Passsicherheit und Kreativität für Impulse aus dem Mittelfeld sorgen und nach den Vorstellungen der Fans ein besserer Max Meyer sein.
Der wichtigste Wettbewerb für die Knappen ist aber nach Aussage von Trainer Domenico Tedesco auch in dieser Saison die Bundesliga, die späte Auftaktpleite in Wolfsburg hat da schon Spuren hinterlassen. Dass die Schlagzeilen danach mal wieder dem Videoassistenten gehörten, ändert nichts an der Tatsache, dass S04 auch im ersten Ligaspiel der noch jungen Saison den eigenen spielerischen Ansprüchen nicht gerecht werden konnte.
Die Königsblauen sind zurück in der Champions League und haben am Freitag eine durchaus machbare Gruppe zugelost bekommen. Im Duell mit Lokomotive Moskau, dem FC Porto und Galatasaray dürfte Schalke ein Wörtchen um den Achtelfinaleinzug mitreden.
Nach dem Auftaktsieg gegen Nürnberg stellt Dardai auf einer Position um, Neuzugang Marko Grujic startet für den verletzten Marvin Plattenhardt. Bei Schalke sind es nach der Niederlage in Wolfsburg vier Änderungen: Bentaleb, Rudy, Embolo und Konoplyanka beginnen anstelle von Nastasic, Serdar, Harit und Burgstaller.
Die Hertha hält wie folgt dagegen: Jarstein - Stark, Rekik, Torunarigha - Lazaro, Maier, Grujic, Mittelstädt - Kalou, Ibisevic, Duda.
Die Gastgeber starten wie folgt in die Partie: Fährmann - McKennie, Sane, Naldo, Baba - Caligiuri, Bentaleb, Rudy, Konoplyanka - Embolo, Uth, Konoplyanka. Auf dem Papier rückt Tedesco wegen der Rotsperre von Nastasic also von seiner erfolgreichen Formation mit drei Innenverteidiger ab.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.

Startelf

R
A
A
1
R. Fährmann
2
W. McKennie
4
K. Rekik
5
N. Stark
7
M. Uth
8
S. Kalou
10
N. Bentaleb
x2
10
O. Duda
11
Y. Konoplyanka
13
S. Rudy
14
A. Baba
15
M. Grujić
17
M. Mittelstädt
18
D. Caligiuri
19
V. Ibišević
20
V. Lazaro
22
R. Jarstein
23
A. Maier
25
J. Torunarigha
26
S. Sané
29
Naldo
36
B. Embolo
16
8
19
28
25
32
C
C
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
S. Stegemann
Linienrichter
M. Pickel
Vierter Schiedsrichter
M. Bacher

Match Stats

Schalke 04 Hertha BSC
44 Attacks (Dangerous) 27
9 Corners 0
13 Fouls 15
18 Free Kicks 17
6 Goal Kicks 15
1 Offsides 2
4 Shots (blocked) 0
7 Shots (off target) 2
5 Shots (on target) 1
0 Shots (woodwork) 0
21 Throw Ins 20

Tabelle


VELTINS-Arena

Name:
VELTINS-Arena 
Stadt:
Gelsenkirchen 
Zuschauer:
62271