Info

Wettbewerb
Ligue 1
Datum
12. Januar 2019
Spieltag
20
Anstoß
17:00
Halbzeit
0 - 0
Endergebnis
0 - 3

Tore

0 - 1
57' E. Cavani (PG)
0 - 2
70' K. Mbappé (G) (Assist: E. Cavani)
0 - 3
79' Marquinhos (G) (Assist: J. Draxler)

live kommentar

Minute   Beschreibung
Das war's aus Amiens. Vielen Dank, dass sie das Spiel hier verfolgt haben, einen schönen Samstagabend und bis zum nächsten Mal!
Beide Teams haben nun eine Woche Pause. Nächsten Samstag spielt Amiens beim Tabellenzweiten aus Lille, Paris empfngt wie schon am vergangenen Mittwoch Guingamp - und wird sich wohl für das Aus im Ligapokal revanchieren wollen.
90'+2 Das war's! Paris gewinnt mit 3:0.
90'+1 Alves zieht aus 30 Metern einfach mal ab - kein Problem für Gurtner.
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
88' In den letzten Minuten geht bei Paris viel über Draxler. Der deutsche Nationalspieler scheint noch sehr motiviert zu sein und würde wohl gerne ein Tor erzielen.
85' Letzer Wechsel bei Amiens: John Mendoza macht Platz für Rafal Kurzawa.
84' Draxler flankt von rechts an den zweiten Pfosten, Cavani will den Ball volley nehmen. So richtig trifft er den Ball aber nicht, sein Schuss segelt weit am Tor vorbei.
81' Meunier legt aus dem Strafraum zu Alves ab, der aus 25 Metern flach abzieht. Gurtner taucht ab und hält den Ball fest.
80' Tuchel schont weiter seine Stars: Eric Maxim Choupo-Moting kommt anstelle von Kylian Mbappe.
79' Tooor! Amiens SC - PARIS ST. GERMAIN 0:3. Draxler tanzt links im Gegner mit etwas Glück zwei Gegner aus und legt dann zu Marquinhos zurück. Der Innenverteidiger schiebt den Ball aus wenigen Metern ins Tor.
Vorlage Julian Draxler
77' Kurios: Paris hat nun vier gelernte Außenverteidiger auf dem Feld: Meunier, Alves, Bernat und Kurzawa. Bernat und Alves spielen aktuell beide als defensive Mittelfeldspieler - da versteht man, warum Tuchel in diesem Winter zumindest einen neuen Sechser haben möchte.
76' Jetzt folgen die Wechsel aufeinander: Marco Verratti macht Platz für Layvin Kurzawa. Tuchel gibt wichtigen Spielern nun eine Verschnaufspause.
75' Und Pelissier wechselt gleich noch ein zweites Mal: Juan Otero ersetzt Eddy Gnahore.
Ein Ex-Pariser kommt ins Spiel: Der 36-jährige Mathieu Bodmer kommt für Alexis Blin.
71' Tuchel wechselt ein erstes Mal: Moussa Diaby ersetzt Angel Di Maria.
70' Tooor! Amiens SC - PARIS ST. GERMAIN 0:2. Mbappe macht alles klar! Draxler erobert den Ball im Mittelfeld und spielt einen Zuckerpass in den Lauf von Cavani. Der Torjäger leitet direkt in den Strafraum zu Mbappe weiter, der alleine vor Gurtner nur noch einschieben muss.
Vorlage Edinson Roberto Cavani Gómez
66' Amiens ist nur noch zu zehnt! Mbappe nimmt auf rechts Fahrt auf, Adenon kann ihn nur mit einem Foul stoppen. Er ist ein taktisches Foul, der Verteidiger sieht seine zweite Gelbe Karte. Jetzt wird es ganz schwierig für Amiens...
Draxler versucht es aus der zweiten Reihe mit links. Der Schuss fliegt in den Nachthimmel von Amiens.
64' Lefort hat auf links etwas Platz, kann sich aber nicht entscheiden, ob er schießen oder flanken soll. Heraus kommt dann eine Mischung aus beiden, die hinter dem Tor landet.
61' Di Maria spielt einen Pass in die Schnittstelle in Richtung Mbappe. Aber Gurtner eilt gut heraus und fängt den Pass ab.
59' Bitter für Amiens, auf diese Weise in Rückstand zu geraten. Andererseits war es aber bereits die zweite gut ausgeführte Eckenvariante von Paris. Das hat sich nun also bezahlt gemacht. Amiens wird nun mehr riskieren müssen.
57' Toooor! Amiens SC - PARIS ST.-GERMAIN 0:1. Cavani trifft! Er entscheidet sich für rechte untere Eck, Gurtner springt in die andere Ecke und PSG geht in Führung.
56' Blin beschwert sich zu vehement über die Entscheidung des Schiris und wird verwarnt.
Draxler schlägt die Ecke flach in den Rückraum und Di Maria kommt am Elfmeterpunkt zum Abschluss. Blin will den Schuss mit einer Grätsche blocken und bekommt den Ball an den ausgestreckten Arm. Klare Sache.
55' Di Maria führt selbst aus: Monconduit klärt am ersten Pfosten zur Ecke.
54' Krafth begeht auf Linksaußen ein Foul an Di Maria. Gute Freistoßsituation für PSG ...
52' Seit Beginn des zweiten Durchgangs biete sich Draxler ständig in den Halbräumen zwischen der Abwehrkette und dem Mittelfeld von Amiens an. Dadurch wurde er schon ein paar Mal in vielversprechenden Situationen angespielt, aus denen Paris aber bislang kein Kapital schlagen konnte.
50' Mendoza bekommt am Strafraumeingang den Ball und zieht ab - zu schwach und ein paar Meter rechts am Tor vorbei.
47' Tuchel hat ein paar Spieler zum Aufwärmen geschickt: Kurzawa, Diaby und Choupo-Moting machen Laufübungen an der Seitenlinie.
46' Di Maria flankt halbhoch vors Tor, eigentlich muss nur jemand den Fuß reinahlten, dann fällt das Tor - aber kein Pariser ist zur Stelle.
Beide Teams sind ohne Wechsel aus der Kabine gekkommen.
Weiter geht's!
Es ist ein zähes Spiel: Paris tut sich gegen die tief verteidigenenden Hausherren schwer. Nur von der zehnten bis zur 20. Minute schafften es die Hauptstädter, sich mehrere Chancen zu erspielen. Dann fehlte es dem Spiel am Tempo und PSG fand kaum noch Wege durch die Defensive von Amiens. Kurz vor dem Pausenpfiff hätte Amiens sogar noch in Führung gehen können, aber Areola rettete die Seinen bei Gnahores Abschluss.
45'+2 Das war die letzte Aktion dieses Durchgangs, die Spieler gehen in die Kabine.
44' Di Marias Ecke geht auf Marquinhos' Kopf, der kann den Ball aber nicht in Richtung Tor drücken.
Draxler schickt Bernat auf links, der Ex-Münchner holt eine Ecke heraus ...
42' Bernat chippt den Ball auf links die Linie entlang. Di Maria will ihn erlaufen, aber Prince ist zur Stelle und schirmt die Kugel ab. Dann begeht der Argentinier ein Foul am Kapitän von Amiens.
39' Die Fouls haben sich in den letzten Minuten gehäuft und nun zückt Schiri Batta endlich die erste Gelbe Karte: Khalend Adenon bekommt sie für ein hartes Foul an Cavani.
37' Die Marias Ecke ist zu nah ans Tor geschlagen und Gurtner fängt sie ab.
32' Das Spiel verflacht immer mehr. Amiens verteidigt tief und riskiert wenig. PSG tut sich schwer, Tempo in die Partie zu bekommen.
29' Am ersten Pfosten findet Mendoza Prince, dessen Kopfballverlängerung von Areola abgefangen wird.
27' Amiens befreit sich ein wenig: Timite holt auf rechts eine Ecke heraus ...
Krafth köpft Alves' Flanke vor die Füße von Draxler, aber dessen Schuss mit links ist kein Problem für Gurtner.
25' Draxler sucht Meunier mit einem Chipball auf die rechte Seite, doch der Belgier stand im Abseits.
23' Bei den Pariser Stürmern fehlt es im Moment etwas an Bewegung. Die Gäste können bis 30 Meter vor dem gegnerischen Tor machen, was sie wollen - dann reißen sie aber nur wenig Lücken in der kompakten Defensive des ASC.
20' Belagerungszustände im Stade de la Licorne: Paris lässt den Ball in der Offensive laufen, Amiens kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte raus.
17' Inzwischen hat PSG das Spiel völlig an sich gerissen. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die Blau-Roten in Führung gehen.
13' Schlecht gespielt von Cavani: Verratti chippt den Ball über die Abwehr und Cavani läuft von rechts alleine aufs Tor zu. Anstatt selbst den Abschluss zu suchen, will der Uruguayer Mbappe in der Mitte anspielen. Der Pass misslingt ihm völlig und geht genau zu Gurtner.
12' Marquinhos spielt einen schönen langen Pass auf links zu Di Maria, aber die Flanke des Argentiniers landet hinter dem Tor.
10' Bernat marschiert über links und flankt vom Strafraumeck. Am zweiten Pfosten kommt Cavani an den Ball, kann ihn aber nicht in Richtung Tor lenken.
8' Verratti flankt aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Di Maria will den Ball volley vors Tor flanken. Doch der Pass geht direkt in die Arme von Gurtner.
7' Paris tut sich bislang schwer, bei den Spielern gibt es viel Diskussionsbedarf. Auch Tuchel sieht auf der Bank alles andere als zufrieden aus.
4' Amiens versteckt sich in diesen ersten Minuten nicht und versucht spielerisch mitzuhalten.
2' Verratti sucht Mbappe mit einem langen Pass in den Strafraum, der Stürmer will den Ball mit der Hacke mitnehmen, doch der springt ihm etwas zu weit weg. Abstoß für Amiens.
1' Los geht's!
Julian Draxler steht auch im dritten Spiel im Jahr 2019 wieder in der Startaufstellung. Diesmal wird er aber wohl nicht wie zuletzt als Sechser spielen. Stattdessen wird er eine für ihn etwas gewohntere Rolle als Linksaußen einnehmen. Thilo Kehrer nimmt heute auf der Bank Platz, nachdem er am Mittwoch den entscheidenden Elfmeter in der Nachspielzeit verursachte - bereits der vierte Strafstoß gegen PSG, den der Ex-Schalker in dieser Saison zu verantworten hat. Auch Choupo-Moting sitzt vorerst auf der Bank.
Das Hinspiel entschied Paris bereits klar für sich: Mit 5:0 gewann PSG im Prinzenpark.
Besonders mit dem Toreschießen tut sich der ASC schwer: 17 Tore hat er erst in 19 Spielen geschossen. Trainer Pelissier ist mit seiner Offensive nicht zufrieden und fordert schon länger einen neuen Stürmer.
Eigentlich ist Amiens trotz allem ein Gegner, mit dem Paris keine Probleme haben sollte. Die Nordfranzosen spielen gegen den Abstieg, aktuell stehen sie auf Platz 17 - also knapp über dem Strich.
Zudem müssen die Hauptstädter ohne Superstar Neymar auskommen, der nicht fit genug ist. Auch Buffon steht nicht im Kader, er hat ein Problem an der Wade.
Allerdings ist der französische Meister angeschlagen: Am Mittwoch schied er im eigenen Stadion gegen den Tabellenletzten aus Guingamp aus dem Ligapokal aus. Die Pariser Abwehr verursachte drei Elfmeter, zwei davon verwandelte EAG. Am Ende stand es 2:1 für den Außenseiter. Und ein Titel, den PSG zuletzt fünfmal in Folge gewann, wird dieses Jahr an eine andere Mannschaft gehen.
Kann Amiens die PSG-Serie brechen? In der Liga sind die Hauptstädter immer noch ungeschlagen, in 17 Partien spielten sie nur zweimal unentschieden.
Drei Änderungen im Vergleich zur überraschenden 1:2-Niederlage im Ligapokal gegen En Avant Guingamp gibt es: Alves, Verratti und Cavani rücken für Kehrer, Diaby und Neymar in die Startelf.
PSG-Trainer Thomas Tuchel hat sich für ein 4-4-2 entschieden: Areola - Meunier, Marquinhos, Thiago Silva, Bernat - Di Maria, Dani Alves, Verratti, Draxler - Cavani, Mbappe.
Die Aufstellungen - Amiens wird das Spiel in einer 4-5-1- Formation beginnen: Gurtner - Krafth, Adenon, Prince, Dibassy - Mendoza, Monconduit, Gnahore, Blin, Lefort - Timite.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen Amiens SC und Paris St.-Germain.

Startelf

R
A
A
1
R. Gurtner
2
P. Gouano
2
Thiago Silva
3
K. Adénon
4
E. Krafth
5
Marquinhos
5
E. Gnahoré
6
M. Verratti
6
T. Monconduit
7
K. Mbappé
9
E. Cavani
10
S. Mendoza
11
Á. Di María
12
T. Meunier
12
B. Dibassy
13
Dani Alves
14
Juan Bernat
16
A. Areola
17
A. Blin
20
C. Timite
23
J. Draxler
25
J. Lefort
27
11
24
20
17
21
C
C
C

Einwechslung

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
F. Batta
Linienrichter
M. Grosbost
Vierter Schiedsrichter
P. Gaillouste

Match Stats

Amiens SC Paris Saint-Germain
14 Attacks (Dangerous) 42
1 Corners 8
15 Fouls 16
19 Free Kicks 16
14 Goal Kicks 8
1 Offsides 3
0 Shots (blocked) 0
3 Shots (off target) 7
1 Shots (on target) 6
0 Shots (woodwork) 0
12 Throw Ins 11

Tabelle

# Team Sp Diff P
119+5253
221+1340
321+1037
421+736
521+1232
620+1032
720+431
821-331
921+230
1020+128
1121-328
1220-226
1321-1025
1420-223
1521-223
1621-918
1721-1818
1820-1617
1921-1715
2021-2914

Stade Crédit Agricole de la Licorne

Name:
Stade Crédit Agricole de la Licorne 
Stadt:
Amiens 
Zuschauer:
12297