Info

Wettbewerb
Ligue 1
Datum
24. November 2018
Spieltag
14
Anstoß
17:00
Halbzeit
1 - 0
Endergebnis
1 - 0
Stadion
Parc des Princes (Paris)
Zuschauer
47244

Tore

E. Cavani (G) 9' (Assist: A. Rabiot)
1 - 0

live kommentar

Minute   Beschreibung
Damit soll es das aus dem Parc des Princes gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Abend!
Toulouse war vor 47.244 Zuschauern natürlich in erster Linie auf die eigene Defensive bedacht. Ein wenig Mut zeigte man erst zum Ende des ersten Durchgangs. Und als in der zweiten Hälfte die Schlussviertelstunde eingeleitet wurde, hatten die Gäste ihre beste Phase. Da lag in zwei Szenen durchaus der Ausgleich in der Luft. In der Folge war der Außenseiter jedoch nicht imstande, einen zwingende Schlussoffensive zu starten. So schaukelte PSG das knappe Resultat über die Zeit.
90'+5 Dann ist Feierabend im Prinzenpark.
90'+3 PSG hält den Ball in den eigenen Reihen und nimmt Zeit von der Uhr. Toulouse bringt keinen geordneten Angriff mehr zustande.
90'+1 Jetzt geht Eric Maxim Choupo-Moting zu fahrlässig zu Werke. Nach einem Zuspiel von Dani Alves nimmt der Ex-Schalker den Ball gut an, semmelt die Pille dann etwas überhastet über den Kasten von Baptiste Reynet.
Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten gibt es noch oben drauf.
88' So verrinnen die Minuten. Bekommt Toulouse noch eine Chance? Ein Freistoß von Jimmy Durmaz von der linken Seite ist es nicht. Der gerät zu nah ans Tor und wird von Gianluigi Buffon heruntergefischt.
87' Jetzt wird eine Standardsituation des Hauptstadtklubs zelebriert. Das bringt viel Zeit, auch weil der Schiedsrichter im Strafraum noch etwas zu klären hat. Die Ausführung von Dani Alves ist schwach. Der Ball segelt weit am Kasten der Gäste vorbei.
84' Presnel Kimpembe haut einfach mal aus der Distanz drauf. Der Linksschuss ist viel zu hoch angesetzt, da muss Baptiste Reynet mal wieder keinen Finger krümmen.
82' Überdies spielen die Hausherren jetzt einen Konter schlecht aus. Überhaupt generieren die Pariser sehr wenig Torgefahr. Auch deshalb haben sie noch immer keine Ruhe.
81' Das nachlässige Auftreten des Favoriten sorgt für Spannung bis in die Schlussphase. Toulouse tritt inzwischen mutiger auf und sucht seine Chance.
80' Nun hat Julian Draxler Feierabend. Nach einer unauffälligen Leistung verlässt der Deutsche den Rasen. Christopher Nkunku bestreitet für die Gastgeber die Schlussminuten. Auch Thomas Tuchel schöpft sein Wechselkontingent damit aus.
76' Halbrechts in der Box zieht Christopher Jullien mit dem linken Fuß ab. Aus sieben Metern schießt der Zentralverteidiger der Gäste knapp über die Querlatte.
75' Tatsächlich geht es für Aaron Leya Iseka nicht weiter. Ndombe Mubele übernimmt. Damit schöpft Alain Casanova sein Wechselkintingent restlos aus.
73' Seit mittlerweile 20 Minuten haben wir keinen Pariser Torschuss mehr gesehen. Das sagt ziemlich viel über die Qualität dieser Begegnung aus.
72' Gewechselt wird überdies auf Seiten der Gäste. Für Kalidou Sidibe betritt John Bostock den Rasen.
70' Zudem kommt auch noch der Ex-Mainzer Eric Maxim Choupo-Moting für Marco Verratti.
69' Nun wechselt Thomas Tuchel. Der deutsche Trainer von PSG verhilft Dani Alves zu einem Coeback nach langer Verletzungspause. Thomas Meunier räumt das Feld.
68' Erneut startet Jimmy Durmaz über die rechte Seite, probiert es zunächst allein, vernascht damit Thiago Silva. Der Brasilianer lässt das nicht auf sich sitzen, holt den Rückstand schnell wieder auf und geht mit der rechten Fußspitze dazwischen.
66' Nach einem Ballverlust von Marco Verratti treibt Jimmy Durmaz den Gegenangriff an, passt dann nach rechts zu Aaron Leya Iseka. Dieser holt gegen Thiago Silva immerhin einen Eckball heraus. Diese Standardsituation jedoch bring nichts ein.
64' Erstmals greift einer der Trainer aktiv ein. Alain Casanova holt Mathieu Dossevi vom Platz, um Jimmy Durmaz zu bringen.
63' Bei einem langen Ball geht Aaron Leya Iseka ins Laufduell mit Marquinhos, behauptet sich zunächst bis weit links in den Sechzehner. Erst dann wird das lange Bein des Verteidigers klärend tätig.
62' Nach langer Zeit tauchen die Gäste nun mal wieder vorn auf. Max-Alain Gradel und Manu Garcia werden abgeblockt. Erst Kalidou Sidibe kommt mit seinem Linksschuss durch, setzt diesen aus zentraler Position und etwa 18 Metern zu hoch an.
58' Toulouse ist nicht in der Lage, an das Ende der ersten Hälfte anzuknüpfen. Von den Gästen gibt es offensiv gar nichts mehr zu sehen.
57' Erneut schreitet Angel Di Maria an der rechten Eckfahne zur Tat, tritt den Ball mit dem linken Fuß und Zug zum Tor in die Mitte. Das Kunstleder landet direkt oben auf dem Tornetz.
55' Auf der linken Seite schickt Julian Draxler Angel Di Maria steil. Dessen flache und scharfe Hereingabe kommt ein, zwei Meter zu nah ans Tor. So gelangt Baptiste Reynet vor Edinson Cavani an die Kugel.
53' Erst eine Ecke von Angel Di Maria beschwört Gefahr herauf. Dessen hohe Hereingabe vond er rechten Seite findet zentral am Torraum den Schädel von Thomas Meunier. Der Belgier köpft die Pille über die Querlatte.
52' Und so pläschert das Spiel vor sich hin, ohne dass nennenswerte Torgefahr entsteht.
50' Das aber gelingt jetzt nicht. Einen hohen Ball aus dem rechten Halbfeld lassen zwei Vereidiger etwas leichtfertig und wenig abgestimmt passieren. Auf Höhe des zweiten Pfostens lauert Julian Draxler, wird dann aber gerade noch rechtzeitig gestört.
49' Toulouse hält sich für den Moment bedeckt, beschränkt sich darauf, hinten erst einmal dicht zu machen.
47' Eher behäbig geht es nun auch in die zweite Hälfte. PSG ist nicht um Tempo bemüht, ist aber überwiegend am Ball.
46' Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
Das Runde rollt wieder über das Grüne.
Toulouse begann die Partie mit sehr großem Respekt. Eine knappe Viertelstunde lang stand die Mannschaft von Alain Casanova hinten drin. Nur sehr zögerlich trauten sich die Gäste mehr zu. Gegen Ende des ersten Durchgangs vermehrten sich die Offensivbemühungen. Die letzte Entschlossenheit jedoch ließ der Außenseiter vermissen. Zumindest gelang es den Südfranzosen, die Torschussbilanz zu ihren Gunsten zu drehen (5:3). Das aber nützte natürlich nicht viel, da nichts wirklich Gefährliches dabei war.
Zur Pause liegt Paris Saint-Germain gegen den FC Toulouse verdient mit 1:0 vorn. Nach der frühen Führung bestimmte der Favorit zwar über weite Strecken das Spiel, ein Bein jedoch rissen sich die Männer von Thomas Tuchel nicht aus. Weitere hochkarätige Chancen wurden nicht verzeichnet, das sah bereits verdächtig nach Verwaltungsmodus aus. PSG scheint Kräfte sparen zu wollen für die Aufgaben in der Champions League.
45'+1 Pünktlich fast auf die Sekunde beendet der Unparteiische die erste Hälfte.
43' Mittlerweile traut sich der Außenseiter immer mehr zu, hält sich viel häufiger in der gegnerischen Hälfte auf. Das aber ist auch gefährlich, denn das eröffnet PSG Räume. Ein schmaler Grat!
41' Im Anschluss an die folgende Ecke für die Gäste von der linken Seite, versucht sich Manu Garcia aus der zweiten Reihe. Dieser Rechtsschuss fliegt links am Gehäuse von Gianluigi Buffon vorbei.
40' Max-Alain Gradel zieht aus der Distanz ab. Der Rechtsschuss fliegt aufs Tor zu. Gianluigi Buffon lenkt die Kugel über die Querlatte.
39' Marco Verratti steckt den Ball in die Spitze durch. Julian Draxler startet im exakt richtigen Moment, bekommt die Ballannahme aber nicht hin. Sonst hätte der deutsche Nationalspieler frei vom Tor gestanden.
36' PSG zeigt längst nicht alles. Der Meister begnügt sich momentan damit, den knappen Vorsprung zu behaupten und das Spiel einigermaßen zu kontrollieren. Angesicht anstehender Aufgaben wollen die Hausherren offenbar Kräfte sparen.
34' Jetzt ist Toulouse wieder komplett. Kalidou Sidibe hat ein Trikot mit seiner Nummer 26 übergestreift und darf wieder mitwirken.
32' Nach wie vor müssen die Gäste mit einem Mann weniger auskommen. Auf der Bank herrscht Hektik. Ein Betreuer stürzt in Richtung Kabine, um ein neues Textil heranzuschaffen.
31' Kalidou Sidibe steht neben dem Spielfeld, hat kein Trikot an. Offenbar muss der Mittelfeldspieler auf ein neues Hemd warten.
29' Nun tragen die Südfranzosen mal wieder einen schönen Angriff über die rechte Seite vor. Mitunter wird direkt gespielt. Letztlich möchte Steven Moreira für die flache Hereingabe sorgen, bringt diese aber nicht zu einem Mitspieler.
26' Nahe des Strafraums geraten Christopher Jullien und Angel Di Maria aneinander. Der Innenverteidiger der Gäste trifft den Argentinier am Kopf. Offenbar werten das weder Schiedsrichter Hakim Ben El Hadj noch die Vidoekollegen vor den Fernsehschirmen als Absicht. Es wird nicht eingegriffen, das Spiel findet eine Fortsetzung.
25' Nun beteiligt sich der Außenseiter mal ein wenig am Spiel. Mathieu Dossevi kümmert sich um einen Eckstoß von der rechten Seite. Damit findet der 30-Jährige zwar den Kopf eines Mitspielers. Ein sauberer Torabschluss jedoch bleibt aus.
23' Angel Di Maria probiert sich mit einem Linksschuss aus der zweiten Reihe. Dieser Ball jedoch verfehlt den Kasten von Baptiste Reynet deutlich.
22' Weiterhin macht Paris das Spiel. Toulouse steht tief, verteidigt nahezu mit Mann und Maus und lauert auf Chancen zum Kontern.
20' Jetzt hat PSG mal ein wenig Platz. Zentral nahe des Sechzehners vermag sich Edinson Cavani nicht gegen Kalidou Sidibe durchzusetzen.
18' Dann entwickeln die Gastgeber offensiv wieder etwas mehr Nachdruck. Eine Flanke von der rechten Seite möchte Stürmer Aaron Leya Iseka im eigenen Sechzehner klären. Heraus kommt ein Querschläger, der einen Eckstoß verursacht.
16' Dagegen legen die Männer von Thomas Tuchel derzeit zunächst eine kleine Pause ein, ohne dabei die Kontrolle aus der Hand zu geben.
15' Richtig konstruktiv werden die Südfranzosen jetzt mit Mathieu Dossevi, der das Spiel über die rechte Seite antreibt. Bei der Flanke in die Mitte zeigt sich Gianluigi Buffon aufmerksam und fängt die Hereingabe mit vollem Körpereinsatz ab.
13' Weit mehr als zehn Minuten dauert es, ehe Toulouse sich mal in des Gegners Hälfte blicken lässt. Immerhin bringt Francois Moubandje sogar einen Torschuss an, zielt mit dem linken Fuß allerdings zu hoch.
10' Für Edinson Cavan ist das der neunte Saisontreffer in der Ligue 1. Damit rückt der Uruguayer den heute nicht tätigen Kollegen Neymar (10) und Mbappe (11) kräftig auf die Pelle.
9' Toooor! PARIS SAINT-GERMAIN - FC Toulouse 1:0. Zunächst zieht Angel Di Maria von der rechten Seite zur Mitte und versucht es mit einem Linksschuss. Den Ball baggert Baptiste Reynet wie ein Volleyballer ungenügend weg. Adrien Rabiot ist mit dem Kopf zur Stelle und bedient halblinks in der Box Edinson Cavani, der das technisch edel macht, mit viel Gefühl Kelvin Amian aussteigen lässt, sich elegant dreht und die Kugel mit dem rechten Vollspann aus etwa sieben Metern links in die Maschnen wuchtet.
Vorlage Adrien Rabiot
6' Wie erwartet, bestimmt PSG im Prinzenpark eindeutig das Geschehen. Das Spiel findet beinahe ausnahmslos in der Hälfte der Gäste statt.
4' Früh erarbeiten sich die Hausherren einen ersten Freistoß nach Handspiel von Max-Alain Gradel. Doch wie ein erster Eckball kurz darauf beschwört diese Standardsituation keine Gefahr herauf.
2' Herbstlich kühl zeigt sich das Wetter in Frankreichs Hauptstadt. Die Temperaturen sind gerade unter die Zehn-Grad-Marke gesunken. Bei derzeit lockerer Bewölkung sind Niederschläge nicht gänzlich ausgeschlossen, aktuell aber ist es trocken.
1' Jetzt ertönt der Anpfiff. Toulouse stößt an.
Kurz vor dem Anpfiff stellen wir das Unparteiischengespann vor. Dieses steht unter der Leitung von Hakim Ben El Hadj. Der 40-jährige Referee hat die Assistenten Julien Aube und Gwenael Pasqualotti an seiner Seite.
Allerdings beginnt das heutige Spiel beim Stand von 0:0. Und warum soll nicht ausgerechnet der FC Toulouse zum Stolperstein für den großen Favoriten werden? Dem Tabellenfünfzehnten, der überdies in der dritten Ligapokalrunde am unterklassigen FC Lorient scheiterte, traut man zwar wenig zu, doch je größer die Außenseiterrolle, desto größer vielleicht auch die Chance. Für diesen besonderen Coup jedoch müssten die Südfranzosen eine Serie von zehn sieglosen Pflichtspielen in Folge beenden. Den letzten Dreier führ das Team von Alain Casanova Anfang September in Guingamp ein, was den einzigen Auswärtssieg dieser Saison bedeutete. Immerhin punktete man zudem in Angers, Rennes und Anfang November in Strasbourg.
Gefordert wird PSG einzig in der Champions League, wo man zum Auftakt in Liverpool die bislang einzige Saisonniederlage kassierte und nach zwei weiteren Unentschieden gegen den SSC Neapel als aktuell Dritter um das Weiterkommen bangen muss. National hingegen hat der Hauptstadtklub 2018 alle vier Titel abgeräumt. Wer zweifelt daran, dass das 2019 nicht ähnlich aussehen wird?
Tabellarisch brauchen wir uns keinerlei Illusionen hingeben. Paris Saint-Germain ist in Frankreich das Maß der Dinge und spielt in der Ligue 1 konkurrenzlos auf. Alle 13 Saisonspiele entschieden die Hauptstädter für sich und stellen mit überragenden 45 Toren die mit Abstand beste Offensive sowie mit lediglich sieben Gegentreffern auch die stärkste Defensive. Selbst ein namhafter Gegner wie Olympique Lyon wurde mit 5:0 nach Hause geschickt. Auf den derzeit Tabellenzweiten OL haben die Pariser bereits zwölf Punkte Vorsprung.
Dem stellt sich der FC Toulouse in folgender Besetzung entgegen: Reynet - Moreira, Amian, Jullien, Moubandje, Sylla - Dossevi, Manu Garcia, Sidibe, Gradel - Leya Iseka.
Gleich zu Beginn unserer Berichterstattung blicken wir auf die personellen Angelegenheiten des Tages und widmen uns der Mannschaftsaufstellung von Paris Saint-Germain: Buffon - Marquinhos, Thiago Silva, Kempembe - Meunier, Verratti, Rabiot, Diaby - Di Maria, Cavani, Draxler.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 14. Spieltages zwischen Paris St.-Germain und FC Toulouse.

Startelf

R
A
A
1
G. Buffon
2
K. Amian
2
Thiago Silva
3
P. Kimpembe
5
S. Moreira
5
Marquinhos
6
M. Verratti
6
C. Jullien
7
M. Gradel
9
E. Cavani
10
A. Leya
11
Á. Di María
12
T. Meunier
12
Issiaga Sylla
14
M. Dossevi
22
Manu García
23
J. Draxler
25
A. Rabiot
26
K. Sidibé
27
M. Diaby
29
F. Moubandje
30
B. Reynet
21
13
17
15
24
24
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
H. Ben El Hadj
Linienrichter
J. Aube
Vierter Schiedsrichter
A. Perreau Niel

Match Stats

Paris Saint-Germain FC Toulouse
73 Attacks (Dangerous) 29
7 Corners 6
12 Fouls 6
11 Free Kicks 17
9 Goal Kicks 13
5 Offsides 4
2 Shots (blocked) 3
5 Shots (off target) 5
1 Shots (on target) 3
0 Shots (woodwork) 0
18 Throw Ins 10

Tabelle

# Team Sp Diff P
119+5253
221+1340
321+1037
421+736
521+1232
620+1032
720+431
821-331
921+230
1021+029
1120+128
1221-328
1321-1025
1421-223
1521-423
1621-918
1721-1818
1820-1617
1921-1715
2021-2914

Parc des Princes

Name:
Parc des Princes 
Stadt:
Paris 
Zuschauer:
47929