Info

Wettbewerb
Internationale Freundschaftsspiele
Datum
15. November 2018
Anstoß
20:45
Halbzeit
3 - 0
Endergebnis
3 - 0
Stadion
Red Bull Arena (Leipzig)
Zuschauer
35288

Tore

L. Sané (G) 8' (Assist: S. Gnabry)
1 - 0
N. Süle (G) 25' (Assist: A. Rüdiger)
2 - 0
S. Gnabry (G) 40' (Assist: K. Havertz)
3 - 0

live kommentar

Minute   Beschreibung
Das war's aus Leipzig! Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen Ihnen eine gute Nacht.
Für die Russen geht es kommenden Dienstag in Schweden um den Gruppensieg. Sollte sich Schweden von der Türkei am Samstag allerdings schon Unentschieden spielen, dann steht Russland bereits als Aufsteiger fest.
Für die Deutschen geht es am Montag nun in der Nations League in Gelsenkirchen weiter. Dann gastiert Holland im möglichen Endspiel gegen den Abstieg aus der A-Gruppe. Ob Jogis Jungs noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben, entscheidet sich im morgigen Match zwischen Weltmeister Frankreich und Holland.
90'+5 Und dann ist Schluss! Deutschland gewinnt mit 3:0.
90'+4 Konter der Deutschen! Goretzka treibt die Kugel über das gesamte Spielfeld. Der Bayer bedient Brandt halblinks im Strafraum. Dieser ist zu uneigennützig und sucht Müller in der Mitte, anstatt selbst abzuschließen. Chance vertan.
90'+3 Die letzten 90 Sekunden laufen.
90' Und es gibt tatsächlich vier Minuten obendrauf!
89' Endlich mal Action! Ein Flitzer erheitert die Zuschauer in Leipzig!
88' Die letzten Minuten der regulären Spielzeit laufen. Hier passiert absolut gar nichts mehr.
83' Nach einem Pass in die Spitze kommt Neuer aus seinem Kasten geeilt und nimmt dem Stürmer am Strafraum den Ball vom Fuß. Dann hat der deutsche Kapitän Glück, dass Gazinskiy beim Nachschuss die Präzision fehlt und das Leder weit am Kasten vorbeigeht.
Die letzten zehn Minuten laufen bereits. In der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer leider gar nichts mehr zu sehen. Viele Wechsel und eine auf Sparflamme spielende deutsche Mannschaft nahmen dem Match sämtlichen Unterhaltungswert.
78' Russlands Trainer Cherchesov zieht gleich: Kirill Nababkin geht für Andrey Semenov vom Feld.
Jogi Löw macht das Dutzend voll: Leon Goretzka kommt für Leroy Sane.
Nun mal wieder zum Sportlichen: Schulz bekommt links in der Box die Kugel und bringt diese scharf in die Mitte. Dort kommt Müller nicht ganz ran an den Ball.
75' Aleksey Ionov macht für Dmitriy Poloz Platz.
73' Und nochmal ein Wechsel: Für den ehemaligen Bundesligaspieler Konstantin Rausch ist das Spiel zu Ende. Fedor Kudryashov kommt rein.
Nun bekommt auch Thomas Müller seine Einsatzzeit. Nach mehr als 70 Minuten - da war doch was - kommt er für seinen Teamkollegen Serge Gnabry.
71' Nächster Wechsel bei Russland: Für Daler Kuzyaev kommt Ruslan Kambolov.
70' Für Jonas Hector geht es nicht weiter. Der Linksverteidiger wurde schon vor einigen Minuten von zwei Betreuern gestützt vom Platz gebracht. Nico Schulz kommt für die verbleibenden 20 Minuten.
69' Noch knapp 25 Minuten sind hier zu spielen. Die Deutschen spielen seit dem Wiederanpfiff auf Sparflamme. Die Russen haben mehr vom Spiel, doch offensiv kommt von der Sbornaja sehr wenig.
66' Bei Jonas Hector sieht es nicht gut aus. Der Kölner knickte stark um. Hoffen wir, dass er sich nicht schlimmer verletzt hat. Gute Besserung an dieser Stelle.
65' Und für den sehr auffällige Kai Havertz kommt Sebastian Rudy.
Doppelwechsel bei den Deutschen: Julian Brandt ersetzt Timo Werner.
64' Erokhin sieht für sein Foul an Hector, der sich bei dieser Szene verletzt, die erste Verwarnung der Partie.
61' Bei der Sbornaja gibt es einen Bruder-Wechsel: Aleksey Miranchuk geht vom Feld. Anton Miranchuk kommt.
Auch die Deutschen wechseln: Leverkusens Jonathan Tah kommt für Antonio Rüdiger.
58' Erstmals erleben wir gerade eine richtig gute Stimmung im weiten Rund des Leipziger Stadions. Die Fans sind angesichts der 3:0-Führung gut drauf und machen die Laola-Welle.
55' Erster Wechsel der Partie: Bei den Russen kommt für den Brasilianer Ari dessen Kollege Zabolotnyi. Positionsgetreuer Wechsel also.
53' Die deutsche Mannschaft lässt den zweiten Durchgang bislang sehr entspannt angehen. Das führt dazu, dass Russland etwas besser in die Partie kommt.
46' Der Ball rollt wieder in Leipzig!
Die deutsche Mannschaft hat in der ersten Halbzeit einen tollen und mutigen Fußball gezeigt. Defensiv wenig gefordert, offensiv sehr schnell und mit viel Zug zum Tor. Dazu eine nahezu perfekte Chancenverwertung. Das offensive Trio spielt im Verbund mit den beiden Außenbahnspielern Kehrer und Hector sowie Havertz sehr gefällig. Kimmich zieht die Fäden im Mittelfeld. Die Abwehrreihe um Süle hat alles im Griff, lediglich Rüdiger wirkte manchmal wackelig. Manuel Neuer war in den ersten 45 Minuten ohne Beschäftigung.
45'+1 Und der Referee pfeift pünktlich zur Halbzeit. Deutschland führt hochverdient mit 3:0.
44' Russlands Trainer Cherchesov kann mit diesem Auftritt auf keinen Fall zufrieden sein. In den ersten 45 Minuten ist mehr als ein Klassenunterschied zu erkennen. Testspiel hin oder her, das ist gar nichts, was die Russen anbieten.
40' Tooor! DEUTSCHLAND - Russland 3:0! Das ist die Vorentscheidung! Deutschland kann sich ruhig den Ball durchs Mittelfeld spielen. Havertz packt dann den perfekten Steilpass in den Lauf von Gnabry aus. Dieser bekommt die Kugel kurz vor dem Strafraum und schließt sofort ab. Der Ball schlägt halbhoch im linken Eck ein.
Vorlage Kai Havertz
37' Die Partie hat sich in den letzten Minuten beruhigt. Deutschland kontrolliert das Spiel ohne wirklich Gefahr auszustrahlen.
33' Die Gäste haben nun taktisch umgestellt und agieren mit einer Fünferkette in der Abwehr. Damit wollen die Russen kompakter stehen und die steilen Pässe auf die schnellen deutschen Stürmer verhindern.
29' Die deutsche Mannschaft spielt teilweise sehr ansehnlichen Fußball. Dies liegt natürlich auch daran, dass die Russen wenig entgegen zu setzen haben. Heute könnten sich die Deutschen mal wieder den Frust von der Seele ballern.
25' Tooor! DEUTSCHLAND - Russland 2:0! Nach einem Eckball kommt Rüdiger am kurzen Pfosten an den Ball und verlängert diesen per Kopf auf den Elfmeterpunkt. Dort steht Süle mutterseelenallein, bewahrt die Ruhe und schiebt rechts unten ein.
Vorlage Antonio Rüdiger
23' Die Stimmung im Leipziger Stadion ist im Übrigen unterirdisch. Das hat nicht wirklich etwas mit Fußball zu tun.
19' Deutschland kann schnell umschalten. Gnabry stellt an der Mittellinie den Körper rein und macht so den Weg für Werner frei. Der Leipziger geht in vollem Tempo Richtung Strafraum. Dort angekommen will Werner querlegen, doch der Stürmer trifft die Kugel nicht richtig. In dieser Szene war sicherlich mehr drin.
18' Nun mal die Russen mit der ersten Torannäherung. Konstantin Rausch mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern, der über einen Meter über den Kasten fliegt.
14' Kehrers Schuss aus 15 Metern halbrechter Position mutiert zur scharfen Hereingabe. Am linken Pfosten kommt Sane einen Schritt zu spät.
13' Die Hausherren haben das Geschehen weiterhin voll im Griff. Die Russen agieren sehr passiv und finden offensiv bislang noch gar nicht statt. Stürmer Ari tauchte zwei Mal in aussichtsreicher Position auf, doch stand jeweils klar im Abseits.
10' Für Leroy Sane war es der erste Treffer im Dress der Nationalmannschaft.
8' Tooor! DEUTSCHLAND - Russland 1:0! Die frühe Führung für Deutschland! Kehrer mit einem schönen Steilpass auf Gnabry, der frei durch ist. Der Bayernakteur geht noch einen Schritt in den Strafraum und legt quer auf Sane, der nur noch einschieben muss.
Vorlage Serge Gnabry
7' Kimmich bringt diese von links auf den kurzen Pfosten. Dort steht Ari goldrichtig und befördert das Leder aus der Box.
6' Kehrer mit dem langen Diagonalball auf Hector. Nababkin klärt per Kopf zur Ecke.
3' Havertz schickt mit einem feinen Ball Sane links Richtung Strafraum. Dessen Rückpass in die Box verpasst Gnabry. Die Russen können klären.
1' Los geht's in Leipzig!
Geleitet wird das Match vom Schweizer Referee Sandro Schärer.
Die Russen konnten ihren Höhenflug von der WM auch in die neue Saison mitnehmen. In der Gruppe B2 ist man nach drei Partien mit sieben Punkten noch ungeschlagen und hat sehr gute Chancen, in die Gruppe A aufzusteigen. Im letzten Spiel besiegte man die Türkei mit 2:0.
Auf der abschließenden Pressekonferenz wählte Löw ohnehin deutliche und ehrliche Worte. In der Angriffsreihe schenkt der Nationaltrainer wieder dem Trio Timo Werner, Leroy Sane und Serge Gnabry das Vertrauen. Dies hat auch damit zu tun, dass Deutschland ein klassischer Mittelstürmer fehlt. "Wir haben leider keinen Cavani, Suarez oder Lewandowski", so Löw gegenüber den Medien.
Auf eine großartige Unterstützung seitens der Fans dürfen Neuer und Co. dabei nicht hoffen. Für das heutige Heimspiel wurden nur 30.000 von 42.000 Tickets verkauft. Späte Anstoßzeit, teure Tickets und nicht zuletzt wegen der mageren Leistungen der Nationalelf ist ein stetiger Zuschauerschwund zu verzeichnen. Dies sieht auch Joachim Löw so, der Selbstkritik übt. Das letzte Spiel in Leipzig in der EM-Qualifikation gegen Georgien war noch restlos ausverkauft.
Die Mannschaft will für einen versöhnlichen Abschied in dem schlechtesten Länderspieljahr aller Zeiten sorgen. Mit einem Sieg über Russland kann man zudem Selbstvertrauen für das mögliche Endspiel in der Nations League am Montag gegen die Niederlande tanken.
Im heutigen Match fehlen zudem Toni Kroos und Julian Draxler. Während Kroos ein paar Tage länger Urlaub bekommen hat, fehlt Draxler aufgrund eines Trauerfalls. Marco Reus musste wegen einer Mittelfußprellung kürzertreten, fehlt daher heute auch im Kader.
Werfen wir vor der Partie einen Blick auf den Kader: Joachim Löw sorgte mit der Ausbootung von Jerome Boateng für eine Überraschung. Der Nationaltrainer hat sich mit Bayerns Verteidiger auf eine Pause geeinigt, damit dieser an seiner Fitness und Form arbeiten kann.
Im vorletzten Länderspiel des Jahres empfängt die kriselnde Nationalelf in Leipzig die russische Nationalmannschaft.
Russland schickt folgende Elf aufs Feld: Lunev - Nababkin, Neustädter, Dzhikiya, Rausch - Ionov, Gazinskiy, Kuzyaev, Miranchuk - Erokhin - Ari.
Die Aufstellung der deutschen Mannschaft: Neuer - Ginter, Süle, Rüdiger - Kehrer, Kimmich, Havertz, Hector - Gnabry, Werner, Sane.
Herzlich willkommen zum Testspiel zwischen Deutschland und Russland.

Startelf

R
A
A
1
M. Neuer
2
T. Kehrer
3
R. Neustädter
3
J. Hector
4
M. Ginter
4
K. Rausch
7
D. Kuzyaev
8
Y. Gazinskiy
9
T. Werner
12
A. Lunev
14
G. Dzhikiya
15
N. Süle
15
Aleksey Miranchuk
16
A. Rüdiger
18
J. Kimmich
19
L. Sané
20
A. Ionov
20
S. Gnabry
21
A. Erokhin
23
K. Havertz
24
K. Nababkin
26
Ari
9
17
18
10
21
14
10
13
13
23
5
6
C
C

Einwechslung

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
S. Schärer
Linienrichter
B. Zogaj
Vierter Schiedsrichter
A. Bieri

Beliebt

Match Stats

Deutschland Russland
39 Attacks (Dangerous) 22
8 Corners 4
6 Fouls 8
11 Free Kicks 7
10 Goal Kicks 2
1 Offsides 2
2 Shots (blocked) 0
3 Shots (off target) 7
3 Shots (on target) 1
0 Shots (woodwork) 0
22 Throw Ins 25

Red Bull Arena

Name:
Red Bull Arena 
Stadt:
Leipzig 
Zuschauer:
44345