Info

Wettbewerb
UEFA Champions League
Datum
31. Oktober 2017
Spieltag
4
Anstoß
20:45
Halbzeit
2 - 0
Endergebnis
5 - 0
Stadion
Parc des Princes (Paris)
Zuschauer
46403

Tore

M. Verratti (G) 30' (Assist: K. Mbappé)
1 - 0
Neymar (G) 45'+4 (Assist: J. Draxler)
2 - 0
L. Kurzawa (G) 52'
3 - 0
L. Kurzawa (G) 72'
4 - 0
L. Kurzawa (G) 78' (Assist: Á. Di María)
5 - 0

live kommentar

Minute   Beschreibung
Das war es von dieser Stelle. Wir wünschen noch eine angenehme Woche, auf Wiedersehen!
Paris bleibt weiter ohne Punktverlust oder Gegentor, Anderlecht hat nach vier Spielen noch keinen Treffer erzielt. Im Grunde war die Partie schon zur Pause entschieden, das 2:0 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte besiegelte weitere drei Punkte beinahe sicher. Im zweiten Abschnitt ließen die Hausherren phasenweise nach, streuten aber auch immer wieder druckvolles Spiel ein. Kurzawa schraubte das Ergebnis mit seinem Hattrick in die Höhe, PSG hätte auch noch höher gewinnen können.
90'+3 Ende! Paris siegt mit 5:0 über Anderlecht.
90' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
88' Pastore erobert die Kugel, spielt einen Doppelpass mit Cavani und schießt aus 18 Metern. Boeckx wehrt zur Seite ab.
85' Cavani möchte endlich auch seinen Treffer. Er wird nach gutem Steilpass in den Strafraum aber von Kara routiniert abgelaufen.
82' Für den RSC heißt es jetzt: Nur nicht das sechste Tor kassieren. Macht Paris ernst, können die Gäste aber ohnehin nichts ausrichten.
79' Bei den Gästen kommt Nicolae Stanciu für Henry Onyekuru.
Hattrick des Linksverteidigers! Die Hausherren kombinieren sich von rechts vor dem Strafraum bis auf die linke Seite durch. Di Maria springt der Ball eher unabsichtlich zum besser postierten Kurzawa, bei dem jetzt alles klappt. Durch die Beine des Gegners in die rechte untere Ecke
78' Tooooor! PARIS ST. GERMAIN - RSC Anderlecht 5:0 Torschütze: Layvin Kurzawa
Vorlage Ángel Fabián Di María Hernández
76' Derweil betritt Javier Pastore für Adrien Rabiot den Platz.
75' Eine Viertelstunde vor dem Ende haben wir das Ergebnis aus dem Hinspiel. Wenn Paris Lust hat, kann es bestimmt noch ein oder zwei Tore geben.
73' Das nächste Tor fällt in eine Phase der Langeweile. Neymar hat etwas dagegen und spielt einen hohen Ball links in den Strafraum. Dort leitet der gleichgesinnte Dani Alves per Direktabnahme in die Mitte weiter. Zentral vor dem Kasten verpasst Lo Celso, am langen Pfosten köpft dafür Kurzawa ein.
72' Tooooor! PARIS ST. GERMAIN - RSC Anderlecht 4:0 Torschütze: Layvin Kurzawa
68' Das Spiel gibt in dieser Phase nicht viel her. Die Hausherren sind im Verwaltungsmodus, dem einen oder anderen Treffer aber sicher nicht abgeneigt. Anderlecht versucht mitzuhalten, steht jedoch auf verlorenem Posten.
64' Zudem kommt Angel Di Maria für Kylian Mbappe.
Emery bringt zwei frische Kräfte: Marco Verratti wird von Giovani Lo Celso ersetzt.
62' Obradovic wird bei seinem Ausflug auf dem linken Flügel nicht ernsthaft von Dani Alves angegriffen und zieht ohne Probleme in die Mitte. Sein Schuss aus 17 Metern zischt nur knapp über den Querbalken.
60' Sofiane Hanni geht vom Feld, Lukasz Teodorczyk kommt herein.
56' Die Gäste werden vom Favoriten zum Spielen gezwungen, haben dabei weiterhin große Probleme. Paris wird noch einige Konterchancen bekommen, der Abend könnte für die Belgier bitterer werden als im Hinspiel.
53' Kurz nach der vergebenen Chance tritt Neymar einen Freistoß von halblinks direkt. Aus 18 Metern zwingt er Boeckx zu einer Parade, der Keeper kann den Ball aber nur an den Pfosten lenken. Im Fünfer staubt Kurzawa ab.
52' Tooooor! PARIS ST. GERMAIN - RSC Anderlecht 3:0 Torschütze: Layvin Kurzawa
49' Draxler leitet einen Konter trickreich ein, Dani Alves veredelt mit überragendem Hackenpass in den Lauf von Neymar. Boeckx kann nicht eingreifen, doch der Ball geht rechts daneben. Die tolle Kombination führt nicht zum Tor.
47' Beide Seiten haben nicht gewechselt.
46' Es geht weiter.
Paris zeigt ein gutes, aber kein überragendes Spiel. Wie schon im Hinspiel reicht das bisher vollkommen aus, um gegen Anderlecht mit 2:0 in die Pause zu gehen. Bis zum ersten Gegentor waren die Belgier offensiv überhaupt nicht in Erscheinung getreten, hatten aber zumindest den eigenen Strafraum unter Kontrolle.
45'+5 Mit dem 2:0 geht es in die Pause.
45'+4 Vorlage Julian Draxler
Eine Ecke von Draxler kommt kurz zu Neymar. Weil dieser nur einen Gegenspieler hat, ist es fast schon ein Leichtes zum Abschluss zu kommen. Neymar zieht kurz den Turbo an, geht an Kums vorbei und schießt aus 17 Metern zentraler Position rechts ein.
Toooooor! PARIS ST. GERMAIN - RSC Anderlecht 2:0 Torschütze: Neymar
Die Nachspielzeit geht in die vierte Minute und mit Josue betritt ein neuer Verteidiger den Rasen.
45'+2 In der Szene hat sich Spajic verletzt. Er wird zunächst behandelt, dann mit der Trage vom Platz gebracht.
45' Neymar und Dani Alves kommen kurz vor Ende der regulären Spielzeit zu einer Doppelchance. Während Neymar zwölf Meter vor dem Tor geblockt wird, geht der anschließende Fernschuss des Rechtsverteidigers neben das Tor.
43' Hanni kommt nach längerem Hin und Her zur Flanke von rechts. Sie misslingt völlig, so wird es nichts mit dem Ausgleich. Trotzdem: Paris kann die Pause durchaus gebrauchen.
40' Die Belgier investieren deutlich mehr als vor dem Gegentor. Paris verfällt in eine seltsam passive Haltung, die man in dieser Spielzeit schon häufiger beobachten konnte. Geschadet hat es ihnen bisher nur sehr selten.
37' Die Gäste kommen zu einer Chance! Sie spielen einen Konter zu langsam aus, um für einen Überrachungsmoment zu sorgen. Für einen Distanzschuss durch Trebel reicht es immerhin noch - Areola fängt das Spielgerät.
34' Was macht Anderlecht nun? Die defensive Taktik ist bis hierhin einigermaßen aufgegangen, für einen Punkt braucht es nun aber einen Treffer.
31' Doch da ist es! Mbappe und Neymar kombinieren sich einmal mehr an den Strafraum, die Defensive konzentriert sich auf die beiden Superstars. Verratti indessen wird links sträflich freigelassen. Nach einem Haken zirkelt er das Leder aus 13 Metern in die lange Ecke.
30' Toooooor! PARIS ST. GERMAIN - RSC Anderlecht 1:0 Torschütze: Marco Verratti
Vorlage Kylian Mbappé Lottin
Eine halbe Stunde ist gleich gespielt. Paris ist das bessere Team und konnte schon einige Bälle auf das Tor der Gäste bringen. Wirklich zwingend waren die Hausherren aber nur selten. Anderlecht spielt es über weite Strecken ordentlich, vor allem defensiv.
26' Kurzawa muss nach einem Zusammenprall behandelt werden. Es geht aber schnell weiter für den Linksverteidiger.
23' Anderlecht versteht es, Tempo aus der Partie zu nehmen. Das 1:0, das gerade noch in der Luft lag, ist nicht mehr zu erahnen.
21' Der Druck nimmt zu. Zwar schafft es RSC gerade, die Hereingaben und Schüsse nicht allzu gefährlich werden zu lassen. Doch die Szenen, in denen Paris mit Tempo ins letzte Drittel kommt, nehmen zu.
18' Wenig später legt Neymar ein scharfes Zuspiel an die Sechzehnergrenze mit der Hacke zu Mbappe ab. Auch den Schuss des Franzosen hält der Keeper der Gäste.
17' Draxler mit dem nächsten Abschluss. Sein Versuch aus 17 Metern ist nicht sonderlich gefährlich und leichte Beute für Boeckx.
13' Verratti hebt das Leder wunderschön links in die Box, dort setzt Neymar zum Fallrückzieher an - doch zuvor wurde schon auf Abseits entschieden.
10' Nach einer Balleroberung geht es ganz schnell in Richtung RSC-Tor: Neymar und Mbappe spielen einen Doppelpass, Ersterer kommt zum Abschluss. Dieser wird in der Box jedoch geblockt.
9' Jetzt pendelt sich das Spiel ein wenig ein. Paris hat die Kontrolle über das Geschehen, ob selbst am Ball oder in der Arbeit gegen selbigen.
6' Anderlecht hingegen wirkt nervös, es unterlaufen einfache Fehlpässe im Aufbau. Nach der Packung vor zwei Wochen kein Wunder.
3' Die Hausherren machen gleich ordentlich Betrieb. Der Ball wird im Strafraum geklärt, Cavani lauerte bereits zentral vor dem Kasten.
1' In der ersten Minute bekommt Neymar gleich eine Großchance serviert. Das Zuspiel links in die Box ist stark, der Brasilianer scheitert aber aus spitzem Winkel an Boeckx.
Es geht los!
Bei den Gastgebern darf Julian Draxler beginnen. Häufig steht der deutsche Nationalspieler nicht in der Anfangself. Wenn überhaupt, nimmt er wie heute eine offensive Rolle im Mittelfeld ein, auf den Flügeln ist für Draxler bei der Konkurrenz kein Platz.
Die Königsklasse hilft seinen Mannen nicht gerade dabei, die Form in die richtige Richtung zu lenken. Die Belgier haben alle bisherigen Partien verloren, neben dem 0:4 gegen Paris gab es jeweils ein 0:3 gegen Bayern und Celtic. Vor allem die Pleite gegen die Schotten, mit denen sich Anderlecht um den Europa-League-Platz streiten wird, war ein heftiger Rückschlag.
Anderlecht hat als amtierender Meister einen enttäuschenden Start in die Liga hingelegt, weswegen der ehemalige Nürnberger Coach René Weiler früh gehen musste. Seitdem hat sich der Rekordmeister Belgiens aus dem Mittelfeld bis auf Platz drei geschoben, der Rückstand auf die Spitze ist mit neun Zählern jedoch immer noch groß. Der neue Trainer ist Hein Vanhaezebrouck.
In dieser Saison haben die Franzosen noch überhaupt keine Partie verloren. Die zwei Remis in der Meisterschaft gegen Montpellier und Marseille waren die einzigen Ausrutscher der Mannschaft von Unai Emery. Am letzten Freitag schlug sie Nizza deutlich mit 3:0.
Gerade im ersten Abschnitt boten die Belgier im eigenen Stadion ein tolles Spiel. Mit ihrem aggressiven Pressing und großer Kampfbereitschaft waren sie teilweise das bessere Team. Es half alles nichts, die Superstars der Gäste entschieden das Spiel eigentlich schon vor dem Pausenpfiff, im zweiten Durchgang legten sie nach.
Neun Punkte, 12:0 Tore - bei Paris St. Germain ist der Start in die Champions League furios geglückt. Spätestens seit dem Sieg über den FC Bayern gehört Paris zu den diesjährigen Anwärtern auf den Henkelpott. Der erste Schritt auf dem Weg zum Titel ist der Spitzenplatz in Gruppe B. Durch das deutliche Ergebnis am vergangenen Spieltag befindet sich PSG auf dem besten Weg, das 4:0 über Anderlecht im Hinspiel war allerdings gar nicht so deutlich, wie sich das Ergebnis liest.
Dies ist die erste Elf der Gäste: Boeckx - Appiah, Kara, Spajic, Obradovic - Kums, Dendoncker, Trebel - Gerkens, Onyekuru, Hanni.
Dies ist die erste Elf der Hausherren: Areola - Dani Alves, Marquinhos, Thiago Silva, Kurzawa - Verratti, Rabiot, Draxler - Mbappe, Cavani, Neymar.
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Paris St.-Germain und RSC Anderlecht.

Startelf

R
A
A
2
Thiago Silva
4
K. Mbodji
5
Marquinhos
5
U. Spajić
6
M. Verratti
8
P. Gerkens
9
H. Onyekuru
9
E. Cavani
10
Neymar
12
D. Appiah
16
A. Areola
x3
20
L. Kurzawa
20
S. Kums
23
F. Boeckx
23
J. Draxler
25
A. Rabiot
25
A. Trebel
29
K. Mbappé
32
L. Dendoncker
32
Dani Alves
37
I. Obradović
94
S. Hanni
2
91
11
18
27
10
C
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
David Fernández
Linienrichter
Raúl Cabañero
Vierter Schiedsrichter
Miguel Martínez

Match Stats

Paris Saint-Germain RSC Anderlecht
46 Attacks (Dangerous) 23
7 Corners 3
11 Fouls 8
10 Free Kicks 15
2 Goal Kicks 5
3 Offsides 1
3 Shots (blocked) 1
8 Shots (off target) 1
5 Shots (on target) 2
0 Shots (woodwork) 0
22 Throw Ins 14

Ligue 1 Tabelle

# Team Sp Diff P
116+3944
218+1134
317+931
416+1229
517+327

First Division A Tabelle

# Team Sp Diff P
219+2135
319+935
419+931
519+831
619+630

Parc des Princes

Name:
Parc des Princes 
Stadt:
Paris 
Zuschauer:
47929