Info

Wettbewerb
Serie A
Datum
17. April 2018
Spieltag
33
Anstoß
20:45
Halbzeit
1 - 0
Endergebnis
4 - 0
Stadion
Stadio Giuseppe Meazza (Milano)
Zuschauer
47467

Tore

João Cancelo (G) 3'
1 - 0
M. Icardi (G) 49' (Assist: Rafinha)
2 - 0
M. Brozović (G) 60'
3 - 0
I. Perišić (G) 90' (Assist: M. Brozović)
4 - 0

live kommentar

Minute   Beschreibung
Damit verabschiede ich mich aus der Serie A und wünsche allen einen schönen restlichen Abend. Morgen geht es dann sportlich weiter mit den restlichen Partien der Serie A. Bei Interesse schaut gerne bei uns vorbei! Bis dann!
Inter klettert somit in der Tabelle an den Römern vorbei auf den 3. Platz. Morgen spielt Lazio dann in Florenz und die AS zuhause gegen GFC Genua. Cagliari steht weiterhin auf dem 14. Platz und hat Glück, dass sich morgen Chievo Verona und SPAL die Punkte gegenseitig nehmen. Somit ist nur der Verlust von einem Rang möglich.
Auch wenn das Endergebnis sehr deutlich ist, fällt es nach den gezeigten Leistungen viel zu niedrig aus. Cagliari kommt mit einer unterirdischen Vorstellungen quasi mit einem blauen Auge davon. Inter hatte 74 Prozent Ballbesitz und Sage und Schreibe 19:0 Torschüsse. Natürlich ist Inter eine starke Mannschaft und im Giuseppe-Meazza-Stadion muss auch erst einmal etwas geholt werden, aber nach 90 Minuten mit 0 Torschüssen und 0:4 nach Hause zu fahren, das ist schon ein echtes Armutszeugnis. Da stehen spannende Wochen im Abstiegskampf vor der Tür.
Das war ein lockerer Dienstagabend-Spaziergang für die Mannschaft von Luciano Spalletti. Man hat sich nach drei sieglosen Spielen viel vorgenommen, um weiterhin die Champions League-Plätze anzugreifen. Dass die Nerazzurri aber so einfaches Spiel haben wird, hätte sicherlich keiner gedacht. Bereits früh gingen die Hausherren in Führung und behielten anschließend das Spiel fest im Griff.
90' Das ist zugleich der Schlusspunkt des Spiels. Der Schiedsrichter pfeift die Partie ab. Inter gewinnt 4:0 gegen Cagliari.
Candreva und Brozovic zeigen einen Freistoß-Trick am linken Strafraumeck. Candreva läuft über den Ball und Brozovic spielt ihm die Kugel aber zu weit vor den Fuß. Zum Glück gibt es Ivan Perisic, der im Rückraum einläuft und das Leder aus 18 Metern mit dem linken Vollspann in die rechte untere Ecke knallt.
Tooooooooor! INTER MAILAND - Cagliari Calcio 4:0 - Torschütze: Ivan Persic
86' Der Schiedsrichter hat sich die Szene noch einmal angeschaut, aber der Schuss kam aus zu kurzer Distanz und es war keine strafbare aktive Bewegung zum Ball. Es geht mit Eckball weiter.
85' In Italien gibt es ebenfalls den Videobeweis, den der Schiedsrichter jetzt in der Review-Area nutzt. Der Video-Schiedsrichter hat sich eingeschaltet, weil er ebenfalls ein Handspiel gesehen hat.
83' Spalletti wechselt auch das letzte Mal aus. Ranocchia kommt für Miranda in die Abwehr.
Candreva mit der großen Möglichkeit, sein Schuss wird im Strafraum aber abgeblockt. Der Angreifer möchte da ein Handspiel gesehen haben. Der Schiedsrichter entscheidet vorerst auf Eckball.
80' Wir gehen in die letzten zehn Minuten des Spiels. Weiterhin ziert die Torschuss-Statistik der Casteddu eine große dicke Null. Inter hat dahingegen bereits 16 Mal das auf das Tor geschossen. Dazu 74 Prozent Ballbesitz. Das wird jetzt noch einmal ein bisschen Schau laufen im eigenen Stadion, bevor es dann in den verdienten Feierabend geht.
76' Auch Karamoh bekommt seinen verdienten Feierabend. Das junge Talent war so nah dran am Tor, heute hat es nicht gereicht. Zwei Spiele musste Candreva verletzt pausieren, jetzt ist er wieder mit dabei.
74' Cossu verlässt das Spielfeld. Caligara ist jetzt dabei, das ist der letzte Wechsel der Gäste.
73' Cagliari hat jetzt das erste Mal seit vielen Minuten wieder den Ball, aber Giannetti ist gegen D'Ambrosio in der Inter-Hälfte völlig alleine. Da ist das Abenteuer auch schon wieder vorbei.
71' Perisic spielt Karamoh links im Strafraum frei, der Abschluss mit dem rechten Innenrist in die kurze Ecke ist aber zu ungefährich. Cragno ist zur Stelle und klärt zum nächsten Eckball.
67' Das Niveau flacht wieder ab, Inter hat alles im Griff und wird nichts mehr anbrennen lassen. Cagliari läuft die Hausherren in deren Hälfte schon gar nicht mehr an.
63' Wieder ist Brozovic im Fokus des Geschehens. Dieses Mal räumt er Giannetti an der Mittellinie ab und kassiert zu Recht die Verwarnung.
61' Mauro Icardi verstolpert die Kugel im Strafraum. Brozovic läuft ein und krallt sich das Leder. Ein kurzer Tanz mit zwei Verteidigern, anschließend spitzelt der kroatische mit Zauberfüßchen das Leder von halblinks im Strafraum in die lange rechte Ecke. Ein wunderschönes Tor mit viel Feingefühl, das die Hoffnungen der Gäste gänzlich begraben sollte.
60' Toooooor! INTER MAILAND - Cagliari Calcio 3:0 - Torschütze: Marcelo Brozovic
58' Skriniar ist ein harter Hund. Bereits in der ersten Halbzeit musste er wegen Nasenblutens vom Feld. Bei einem Fallrückzieher-Versuch von Giannetti muss wieder der Innenverteidiger hin halten, als er des Stürmers Fuß im Gesicht einstecken muss. Nach kurzer Behandlungspause geht es für den Verteidiger weiter, Giannetti muss mit der Last einer Gelben Karte leben.
53' Direkt steht bei den Gästen der nächste Wechsel an. Padoin hat Feierabend und Lygogiannis kommt in die Partie.
50' Jetzt muss auch Lopez zum Wechsel greifen. Sau geht runter, sein Name verrät uns, wie sein heutiges Spiel war: Unter aller Sau. Für ihn ist Paolo Farago dabei.
Und wieder dauert es nur wenige Minuten, bis Inter das Netz zum zappeln bringt. Karamoh hat vor dem Strafraum zu viel Platz und bedient Rafinha am Elfmeterpunkt. Bei der Annahme verspringt dem Brasilianer die Kugel. Kein Problem, Icardi schnappt sich das Leder, nimmt es mit in den Fünfmeterraum und schließt mit dem rechten Außenrist hoch in die linke Ecke ab. Damit erzielt der Argentinier sein 25. Saisontor, nur Immobile ist in der Liste noch vor ihm.
49' TOOOOOR! INTER MAILAND - Cagliari Calcio 2:0 - Torschütze: Mauro Icardi
48' Mit dem 2:0 müsste tatsächlich der Deckel bereits jetzt drauf sein. Aber wir wissen ja, ein Spiel dauert 90 Minuten und demnach sollte man den Tag nicht vor dem Abend loben, auch wenn es bereits nach 22 Uhr ist.
Auf beiden Seiten gab es zur Pause keine Wechsel. Dementsprechend sehen die ersten Sekunden im zweiten Durchgang genau so aus, wie die erste Halbzeit zu Ende ging.
45' Weiter geht's. Inter stößt den zweiten Durchgang an.
Inter Mailand zeigt eine beeindruckende Leistung, die lediglich durch die geringe 1:0-Führung geschmälert wird. Mit 72 Prozent Ballbesitz und 10:0 Torschüssen, wäre mindestens ein 3:0 oder 4:0 drin gewesen. Die Chancen waren auf jeden Fall da. Einen kleinen Dämpfer muss die Mannschaft von Spalletti hinnehmen, als sich Gagliardini wohl schwerer verletzte. Für Cagliari läuft es mit großen Schritten auf Schadensbegrenzung hinaus, wenn Lopez jetzt nicht die richtigen Worte findet.
45'+3 Abpfiff. Der Schiedsrichter beendet den ersten Durchgang beim Stand von 1:0 und schickt die Mannschaften in die Kabinen.
45'+1 Die Kugel zappelt im Netz. D'Ambrosio flankt von der linken Seite, in der Mitte verlängert Icardi per Kopf auf den langen Pfosten, wo Karamoh bereit steht und lässig einschiebt. Der Franzos stand aber mehrere Meter im Abseits, deshalb wird der Treffer zurückgenommen.
45' Es gibt drei Minuten oben drauf.
43' Icardi kommt nach Perisic-Flanke am kurzen Pfosten zum Abschluss. Romagna grätscht noch dazwischen und blockt den Versuch zum sechsten Inter-Eckball ab.
41' Die Verletzung hat einen kleinen Knick in die Partie gebracht. Das Niveau flacht grade etwas ab. Zumindest bei Inter, bei Cagliari war von Beginn an keines vorhanden.
37' Gute Besserung an dieser Stelle für Roberto Gagliardini. Jetzt ist Borja Valero mit dabei.
35' Auf dem Platz liegt Gagliardini, der ohne Fremdeinwirkung auf den Boden sackte. Er hält sich den Oberschenkel und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus, es macht sich auch schon Valero bereit, während Gagliardini mit der Trage vom Platz gebracht wird. Das ist bitter.
34' Zeit für ein kleines Fazit, bevor es in den Endspurt der ersten Halbzeit geht. Inter hat alles im Griff, führt hochverdient mit nur einem Tor und Cagliari kam bisher einmal in den Strafraum der Hausherren. Das war bei einem ungefährlichen Eckball. Damit weiß man alles, was man zu diesem Zeitpunkt wissen muss,
30' Nach kurzer Behandlungspause kann es zum Glück weitergehen für den 19-Jährigen. Das Giuseppe-Meazza atmet durch.
29' Perisic kommt wieder links in den Strafraum. Die Hereingabe kommt butterweich über Cragno hinweg, wo am langen Pfosten Karamoh einläuft. Der Torhüter kann das Leder grade noch so mit den Fingerspitzen weiterleiten, ehe der Franzose an die Kugel kommt. Anschließend prallt er mit dem Torwart zusammen und mit voller Wucht gegen den Pfosten, das sieht gar nicht gut aus!
25' Dass es nicht bereits 5:0 steht, ist das Einzige, was an dem Spiel von Inter derzeit nicht passt. Knapp 70 Prozent Ballbesitz und 8:0 Torschüsse sprechen aber nach 25 Minuten eine deutliche Sprache.
22' Und weiter geht's! Perisic kommt über die linke Seite, täuscht einen Schuss aus spitzem Winkel an, passt aber in den Rückraum zu Rafinha. Der 25-Jährige schiebt überlegt mit der Innenseite in die lange rechte Ecke, Cragno taucht ab und pariert wunderbar zum nächsten Eckball.
21' Icardi holt auf dem linken Flügel mit einem Sprint einen längst verloren geglaubten Ball. Anschließend schickt er D'Ambrosio auf dem linken Flügel, der nach einem Haken die Flanke auf den Elfmeterpunkt bringt. Dort läuft wiederholt Karamoh wunderbar ein. Dieses Mal setzt der Franzose das Ding mit der Innenseite auf die Oberkante der Querlatte.
18' Das erste Mal ist der Wind ein bisschen aus den Segeln. Cagliari ist mit der Offensiv-Power der Hausherren vollends überlastet. Inter hat weiterhin alles unter Kontrolle, ruht sich in dieser Phase aber das erste Mal ein bisschen aus.
14' Die Nerazzurri hat richtig Bock! Nach einem Eckball von der linken Seite kommt Gagliardini am kurzen Fünfmetereck zum Kopfball. Der Mittelfeldspieler verlängert das Leder auf den langen Pfosten, wo es zwischen D'Ambrosio und dem Pfosten knapp am Tor vorbei geht.
13' Inter stört die Dezimierung überhaupt nicht. Icardi wird mit einem Steilpass auf dem linken Flügel geschickt. In der Mitte läuft Karamoh völlig frei ein. Icardi sieht den 19-Jährigen und serviert mustergültig. Aus sieben Metern schiebt Karamoh das Leder aber mit der rechten Innenseite knapp am linken Pfosten vorbei.
12' Skriniar hat bei diesem Eckball einen Ellbogen ins Gesicht bekommen. Dahinter steckte keine Absicht, aber die Nase blutet trotzdem. Der Schiedsrichter bittet den Innenverteidiger nach draußen, um sich ordentlich die Nase pudern zu lassen. Mit rotem Näschen darf man nicht spielen.
11' Cagliari kommt jetzt aus der eigenen Hälfte und erkämpft sich einen Eckball von der linken Seite. Die Hereingabe kommt nicht schlecht, Miranda ist am Fünfmeterraum aber zur Stelle und klärt souverän.
9' Die nächste Chance für die Nerazzurri. Icardi spielt Perisic links im Strafraum frei. Der Kroate nimmt die Kugel super mit und schließt aus acht Metern im spitzen Winkel in die kurze Ecke ab. Cragno ist zur Stelle und pariert zum Eckball, der keine Gefahr birgt.
8' Aufgrund des frühen Tores sind wir noch gar nicht dazu gekommen, uns die Mannschaften visuell vorstellen zu können. Inter spielt traditionell in blau-schwarz gestreiften Trikots. Cagliari läuft ganz in Weiß auf.
7' Das ist natürlich für beide Mannschaften ein frühes Zeichen. Inter will Dampf machen und belohnt sich früh mit einer großen Sicherheit für das eigene Spiel. Cagliari erhält nach dem Sieg gegen Udinese direkt einen Dämpfer und muss jetzt den Weg in die Begegnung finden. Inter hat aber bereits alles unter Kontrolle und macht keine Anzeichen einen Gang zurück zu schalten, was zu diesem Zeitpunkt natürlich auch absoluter Quatsch wäre.
4' Der Blitzstart für die Hausherren, so beendet man eine Durststrecke von drei Spielen ohne Treffer. Cancelo führt den Freistoß von der linken Seite mit Schnitt zum Tor aus. In der Mitte wollen Mann und Maus zum Ball, aber keiner erreicht ihn. Genau das macht diese Flanke so gefährlich, so dass der Ball an Cragno vorbei im langen Eck einschlägt.
3' Tooooooor! INTER MAILAND - Cagliari Calcio 1:0 - Torschütze: Joao Cancelo
2' Perisic geht linksaußen ins Dribbling gegen Andreolli. Der Verteidiger verhindert das Durchkommen mit einem Handspiel und sorgt für den ersten gefährlichen Standard an der linken Außenlinie.
1' Anpfiff. Cagliari hat Anstoß und beginnt den ersten Durchgang.
An der Pfeife vollbringt heute Fabrizio Pasqua seine Arbeit. Der 35-Jährige wird sein 16. Spiel in dieser Saison anpfeifen. Bisher zeigte er 44 Gelbe Karten, eine Gelb-Rote und drei mal auf den Punkt im Strafraum. In den beiden von ihm geleiteten Partien mit Cagliari-Beteiligung, gegen Bergamo (2:1) und Sampdoria Genua (2:2), verlor die Casteddu nicht.
Cagliari hat derzeit fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Bei noch sechs Spielen darf sich die Mannschaft aber noch nicht ausruhen, vor allem weil noch harte Brocken warten. Neben Inter am heutigen Abend, steht auch noch AS Rom, AC Florenz, Sampdoria Genua und Atalanta Bergamo auf dem Programm, die sich alle gegenseitig um den Europa League-Platz duellieren.
Die Casteddu würde sich wohl auch lieber mit der Champions League befassen. Stattdessen tümpelt man in den unteren Regionen der Tabelle rum, wo man sich mit einem Sieg gegen Udinese am Wochenende etwas befreien konnte. Davor setzte es aber eine miese Serie von drei Niederlagen. Diego Lopez sieht die Niederlage gegen Hellas Verona als Startzeichen:"Der Sieg gegen Udinese war besonders wichtig. Die Niederlage bei Hellas Verona schmerzte sehr und umso mehr gaben wir Vollgas."
In der Tabelle steht die Nerazzurri also mit 60 Punkten auf dem 5. Platz. Mit den beiden Hauptstadtklubs aus Rom, die beide punktgleich einen Zähler vor Inter stehen, kämpft man um zwei Champions League-Plätze. Inter muss zudem noch zuhause gegen den wohl kommenden Meister aus Turin ran, kann am letzten Spieltag aber auch, wenn alles glatt läuft, selber gegen Lazio im heimischen Stadion das Ticket für die Champions League lösen.
Zwischen den Nullnummern im Derby und gegen Bergamo gab es eine 0:1-Niederlage beim AC Turin. Jetzt folgt also auch wieder das erste wirkliche Heimspiel, nachdem das Derby formal als "Auswärtsspiel" gezählt wird.
Luciano Spalletti darf mit der momentanen Form seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Im Kampf um die Champions League kommt die Durststrecke von drei Spielen ohne Sieg und ohne eigenen Treffer nicht wirklich gelegen. Ein Problem im Sturm sieht Spalletti aber nicht: "Meiner Meinung nach haben wir kein Offensivproblem. In der zweiten Spielhälfte bei Atalanta Bergamo fanden wir nach der Pause drei, vier Chancen vor."
Obwohl wir in Italien sind, steht eine englische Woche auf dem Programm. Klingt komisch, ist aber so. Heute trifft mit Inter Mailand der fünfte der Tabelle auf den 14. Cagliari Calcio. In Italien ist es üblich, dass die Mannschaften Spitznamen haben, also falls ihr diese noch nicht kennt, gewöhnt euch dran. Die Nerazzurri aus Mailand empfängt die Casteddu aus Cagliari.
Luciano Spalletti ist zum Siegen verdammt, wenn es mit der Champions League noch was geben soll. Mit diesen elf Spielern geht er auf die drei Punkte: Handanovic - D'Ambrosio, Miranda, Skriniar, Cancelo - Brozovic, Gagliardini - Perisic, Rafinha, Karamoh - Icardi.
Die Aufstellungen sind bekannt gegeben und wir starten direkt mit den Gästen aus Cagliari. Trainer Diego Lopez stellt seine Mannschaft im Abstiegskampf wie folgt auf: Cragno - Castan, Romagna, Andreolli - Miangue, Padoin, Ionita, Valencia - Cossu - Giannetti, Sau.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen Inter Mailand und Cagliari Calcio.

Startelf

R
A
A
1
S. Handanovič
3
M. Andreolli
5
R. Gagliardini
7
A. Cossu
7
João Cancelo
8
Rafinha
9
N. Giannetti
9
M. Icardi
12
S. Miangue
15
Leandro Castán
17
Y. Karamoh
20
S. Padoin
21
A. Ioniţă
24
D. Ceter
25
M. Sau
25
João Miranda
28
A. Cragno
33
D. D'Ambrosio
37
M. Škriniar
44
I. Perišić
56
F. Romagna
77
M. Brozović
20
16
22
38
87
13
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
F. Pasqua
Linienrichter
C. Rocca
Vierter Schiedsrichter
A. Di Paolo

Match Stats

Inter Mailand Cagliari Calcio
44 Attacks (Dangerous) 13
10 Corners 2
7 Fouls 9
13 Free Kicks 9
4 Goal Kicks 13
2 Offsides 3
2 Shots (blocked) 0
9 Shots (off target) 0
4 Shots (on target) 0
1 Shots (woodwork) 0
20 Throw Ins 15

Tabelle

# Team Sp Diff P
134+5885
234+4884
334+2867
434+4067
534+3366
634+1755
734+654
834-251
934+951
1034+747
1134-541
1234-739
1334-2837
1434-2633
1534-1333
1634-2331
1734-2731
1834-2529
1934-4125
2034-4917

Stadio Giuseppe Meazza

Name:
Stadio Giuseppe Meazza 
Stadt:
Milano 
Zuschauer:
80018