Info

Wettbewerb
Primera Division
Datum
23. Dezember 2017
Spieltag
17
Anstoß
16:15
Halbzeit
0 - 1
Endergebnis
0 - 1
Stadion
Estadio de Mestalla (Valencia)
Zuschauer
39267

Tore

0 - 1
24' C. Bacca (G) (Assist: Pablo Fornals)

live kommentar

Minute   Beschreibung
Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche schon einmal ein frohes Weihnachtsfest!
Für beide Mannschaften geht es damit in einen Kurzurlaub. Valencia ist am 3. Januar das nächste Mal im Einsatz und muss dann im Rahmen des Pokals bei UD Las Palmas ran. Villarreal trifft einen Tag später ebenfalls im Achtelfinale der Copa del Rey auf Leganes.
Valencia verpasst es somit, die Niederlagen der beiden Madrider Klubs zu nutzen und überwintert als Dritter. Für Villarreal ändert sich auf den ersten Blick ebenfalls nichts, verbleibt das Gelbe U-Boot doch auf dem 6. Rang. Der Rückstand auf den FC Sevilla beträgt nun aber nur noch zwei Zähler und der Vorsprung auf den 7. Rang beträgt drei Punkte.
Villarreal setzt sich also tatsächlich mit 1:0 beim Nachbarn aus Valencia durch und fährt damit einen mehr als schmeichelhaften Dreier ein! Die Gastgeber waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, scheiterten aber mehrfach am überragenden Asenjo und einmal an der Latte. Los Che, die selbst in Unterzahl den Ton angaben, hatten zudem Pech, dass ihnen ein klarer Handelfmeter verwehrt wurde. So entführt ein schwaches Villarreal, das bei dem Spielverlauf selbst mit einem Punkt mehr als gut bedient gewesen wäre, alle drei Zähler aus dem Mestalla und setzt somit seine starke Derby-Serie fort.
90'+6 Schluss!
90'+5 Neto! Der Ball fällt dem aufgerückten Torwart vor die Füße, der in der Rückwärtsbewegung aus acht Metern abzieht, das Leder aber rechts am Kasten vorbei jagt.
90'+4 Santi Mina holt links noch einmal eine Ecke heraus. Nun kommt auch Neto nach vorne.
90'+3 Es bleiben noch knapp 120 Sekunden, Valencia aber hat mittlerweile die Präzision und die Wucht im Offensivspiel verloren. Es riecht nach der ersten Heimpleite der Saison.
90'+2 Montoya unterbindet einen Konter der Gäste mit einem taktischen Foul und holt sich dafür Gelb ab. Trujillo Suarez zückt heute damit schon zum elften Mal eine Karte.
90'+1 Rodrigo kommt nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld im Zentrum zum Kopfball, drückt das Leder aus neun Metern aber über den Kasten. Der Stürmer wird wegen einer vermeintlichen Abseitsposition aber ohnehin zurückgepfiffen.
Fünf Minuten werden nachgespielt!
90' Cheryshev marschiert bei einem Konter links in den Sechzehner und hat keine Anspielstation. Der Russe probiert es daher aus spitzem Winkel selbst, jagt das Leder aber deutlich am langen Pfosten vorbei.
88' Die Gastgeber dürfen sich einmal mehr bei einem Eckball probieren, Gabriel aber begeht im Zentrum ein Offensivfoul.
87' Rodrigo kommt nach einem langen Ball von Kondogbia aus 17 Metern zum Abschluss, schießt dabei aber Mitspieler Santi Mina an.
86' PAREJO! Der Kapitän führt den Standard aus und schlenzt das Leder aus 18 Metern über die Mauer - letztlich aber auch Zentimeter über den Querbalken.
85' Rodrigo dribbelt von der linken Seite ins Zentrum und wird Zentimeter vor der Strafraumgrenze gelegt. Das beschert den Gastgebern einen Freistoß in bester Position.
83' Nur noch zehn gegen zehn! Trigueros, der schon Gelb gesehen hat, räumt Guedes links neben dem eigenen Strafraum ab und sieht dafür Gelb-Rot.
82' Neto führt einen Abstoß aus, während der Ball noch nicht freigegeben ist. Auch dafür gibt es Gelb.
81' Gabriel sieht für ein taktisches Foul nachträglich Gelb.
Chance zur Entscheidung! Die Gäste brechen auf der rechten Seite durch. Im Zentrum lauert Cheryshev, der die Kugel unter Bedrängnis aber links am Kasten vorbei schiebt.
80' Die Gäste tauschen ein letztes Mal: Der unauffällige Bakambu wird durch Cheryshev ersetzt.
Pereira legt rechts neben dem Sechzehner für Montoya ab, dessen Flanke auf den zweiten Pfosten für Guedes aber nicht zu erreichen ist - Abstoß.
78' Parejo segelt nach einer Hereingabe von der rechten Seite am ersten Pfosten in die Hereingabe, köpft die Pille aus sieben Metern aber links am Kasten vorbei.
77' Montoya verliert die Kugel nach einem langen Ball kurz vor dem eigenen Sechzehner. Wirklich gefährlich wird es anschließend aber auch nicht, weil der folgende Schuss aus der zweiten Reihe geblockt wird.
75' Es bleibt extrem hitzig, weil die Fans auf den Rängen auch voll mitgehen. Nach einem Raba-Foul im Mittelfeld fordern die Valencia-Anhänger einen Platzverweis, Trujillo Suarez belässt es aber bei einer Ermahnung.
73' Im Gegenzug kontert das Gelbe U-Boot: Raba treibt das Leder durch die Mitte nach vorne und schließt letztlich aus 21 Metern selbst ab. Der Ball rauscht aber anderthalb Meter am linken Pfosten vorbei.
Die Ecke bringt keine Gefahr, dafür aber der Gegenstoß: Pereira gibt das Leder von der rechten Seite scharf vor das Tor. Rodrigo lauert am kurzen Pfosten, rutscht dort aber in guter Position weg.
71' Mal etwas Entlastung für Villarreal: Soriano sprintet rechts in den gegnerischen Sechzehner und holt dort den ersten Eckball der Gäste heraus.
70' Die Gastgeber sind trotz der Unterzahl weiterhin klar überlegen und haben deutlich mehr Ballbesitz. Aber belohnen sich die Fledermäuse dafür auch noch? Mit Zaza (zehn Treffer) haben sie schließlich ihren torgefährlichsten Mann verloren.
69' Nun tauschen auch die Fledermäuse erstmals - und zwar offensiv: Stürmer Mina kommt für Linksverteidiger Lato.
68' Zweiter Wechsel der Partie - und wieder aufseiten der Gäste: Soriano ersetzt Castillejo.
67' Mal ein Gegenstoß der Gäste, bei denen Raba auf links durchbricht. Der Youngster steht aber im Abseits.
66' Pereira holt auf der rechten Seite den zwölften Eckball der Gastgeber herazs. Im Zentrum steigt Garay am höchsten, bekommt aus zehn Metern aber nicht wirklich Druck hinter den Ball, der so rechts am Tor vorbei springt.
64' Das Spiel ist nun von vielen kleinen Unterbrechungen geprägt. So holt Parejo jetzt im linken Halbfeld einen weiteren Freistoß heraus.
62' Kondogbia! Parejo hebt das Leder beim anschließenden Freistoß vor das Tor. Kondogbia läuft am zweiten Pfosten ein und kommt aus sechs Metern zum Kopfball. Der Franzose drückt die Pille aber Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
Nun ist es extrem hitzig! Rukavina legt Guedes 30 Meter vor dem Kasten und sieht dafür ebenfalls Gelb.
60' Jetzt kommt es Schlag auf Schlag! Nach einer Ecke von der rechten Seite scheitert Gabriel aus fünf Metern zunächst an der Latte. Die Fledermäuse setzen sofort nach, wobei Zaza Bakambu übel abräumt. Der Italiener, der sich Sekunden zuvor erst Gelb abgeholt hat, sieht für dieses harte Einsteigen seine zweite Gelbe, was in der Summe Gelb-Rot ergibt.
58' Pereira ist nach einem langen Ball schneller als Asenjo und umkurvt den Schlussmann. Weil der Winkel anschließend zu spitz ist, legt der Offensivmann ins Zentrum, wo der Schuss des Italieners geblockt wird. Dieser reklamiert anschließend Handspiel und sieht für die Beschwerde Gelb.
57' Parejo packt im Mittelfeld gegen Castillejo eine riskante Grätsche aus und trifft dabei sowohl Ball als auch Gegenspieler. Der Kapitän muss aufpassen, weil er ja schon Gelb hat.
55' Erster Wechsel der Partie: Raba kommt für Bacca, der zwar nur zehn Ballaktionen hatte, aber bis hierhin das entscheidende Tor erzielt hat.
54' Trigueros verliert den Ball im Mittelfeld und zieht anschließend das taktische Foul. Dafür gibt es natürlich Gelb - schon seine achte in dieser Saison.
Castillejo probiert es letztlich aus der zweiten Reihe, verzieht aber deutlich.
53' Die Gäste haben nun erstmals seit Wiederanpfiff eine längere Ballbesitzphase, halten die Kugel dabei aber vor allem im Mittelfeld.
50' Die Gastgeber knüpfen an den Auftritt vor der Pause an und bestimmen das Geschehen. Es fehlt aber weiterhin das Abschlussglück.
47' Asenjo! Rodrigo steckt halbrechts toll auf Zaza durch, der so frei vor Asenjo auftaucht. Der Schlussmann macht sich aber ganz groß und wehrt den Schuss aus elf Metern somit in höchster Not ab. Erneut eine klasse Tat von Asenjo!
Beide Mannschaften kommen im Übrigen unverändert aus den Kabinen.
46' Weiter geht's!
Valencia ist im Derby vor heimischer Kulisse bis hierhin feldüberlegen und beschwört mehr gefährliche Situationen herauf - und trotzdem führen die Gäste dank eines starken Konters. Die Fledermäuse zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt, spielten weiter munter nach vorne und hatten Pech, dass ein klarer Handelfmeter verweigert wurde. Weil das Spiel ebenso hitzig wie eng ist, dürfte es im zweiten Durchgang noch ordentlich zur Sache gehen - zumal die Fledermäuse ja am Ausgleich schnuppern.
45'+2 Pause!
45'+1 Eine Minute wird nachgespielt und Valencia holt noch einmal einen Eckball heraus.
45' Parejo fährt gegen Castillejo, der bis hierhin selbst schon mehrfach ausgeteilt hat, den Arm aus und sieht dafür Gelb.
44' Ganz viel Glück für Villarreal! Trigueros reißt den Arm bei einer Flanke von der linken Seite weit nach oben und blockt einen Kopfball im Sechzehner klar mit der Hand. Das ist ein klarer Handelfmeter, das Schiedsrichtergespann aber scheint dies nicht gesehen zu haben. Trujillo Suarez lässt jedenfalls weiterspielen.
Valencia erhöht noch einmal die Schlagzahl, ein Distanzschuss von Parejo wird aber zur Ecke geblockt.
43' Die Gastgeber setzen in der Folge nach, wobei Zaza die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie drückt. Es wird aber nur kurz gejubelt, weil zuvor eine Abseitsstellung vorlag.
42' Nächster Anlauf über Lato, der erneut von der Grundlinie vor das Tor gibt. Die Ball wird zwar geblockt, im Rückraum aber zieht Montoya sofort aus 18 Metern ab. Asenjo ist ganz schnell unten, macht sich lang und wehrt die Kugel somit zur Seite ab. Starke Parade vom Schlussmann!
41' Guedes und Lato sprinten erneut zusammen links in den Sechzehner. Der Offensivmann bedient wieder den Linksverteidiger, dessen Hereingabe aber ins Toraus geblockt wird. Die anschließende Ecke ist erneut harmlos.
39' Gonzalez kommt im Mittelfeld gegen Rodrigo zu spät und räumt den Angreifer so von hinten ab. Dafür gibt es Gelb.
36' Los Che zeigen sich vom Gegentreffer weitestgehend unbeeindruckt und spielen weiterhin munter nach vorne. Eine Ecke von der rechten Seite bringt nun aber keine Gefahr.
34' Zaza läuft Villarreals letzten Mann Ruiz im höchsten Tempo an, erobert den Ball und kommt dabei an der Strafraumgrenze zu Fall. Der Italiener reklamiert, das war aber eher ein Pressschlag, weshalb Trujillo Suarez weiterspielen lässt.
32' Lato wird links im Sechzehner an die Grundlinie geschickt und gibt die Kugel von dort scharf vor das Tor. Asenjo ist im kurzen Eck aber zur Stelle und packt sicher zu.
29' Parejo probiert es mit einem Schlenzer, die Mauer aber blockt das Leder zur Ecke.
28' Guedes wird knapp 24 Meter vor dem Kasten der Gäste von Rodri zu Fall gebracht und holt damit einen Freistoß in bester Position heraus.
27' Nun gibt's auch für die Gäste erstmals Gelb: Fornals kommt in der gegnerischen Hälfte gegen Montoya zu spät und räumt den Außenverteidiger somit ab.
25' Valencia macht das Spiel, VIllarreal aber das Tor! Fornals bekommt die Kugel bei einem Konter kurz hinter der Mittellinie und schickt Bacca sofort mit einem Außenrist-Pass halblinks auf die Reise. Der Stürmer ist frei durch, behält vor Neto die Nerven und schiebt das Leder aus neun Metern ins kurze Eck. Es ist sein fünftes Saisontor - allerdings aus abseitsverdächtiger Position.
24' Tooor! FC Valencia - FC VILLARREAL 0:1 - Torschütze: Carlos Bacca
Vorlage Pablo Fornals Malla
21' Kondogbia probiert's aus knapp 23 Metern halblinker Position mal mit einem Flachschuss. Das Leder rauscht aber gut zwei Meter am rechten Pfosten vorbei.
20' Guedes und Lato kombinieren sich links in den Strafraum, wo der Außenverteidiger in den Rückraum zurücklegen will. Die Gäste aber ahnen dies und fangen das Zuspiel ab.
19' Rodrigo flankt mal von der linken Seite vor das Tor. Seine Hereingabe ist zwar zu lang, landet über Pereira aber bei Montoya, der es ebenfalls mit einer Flanke versucht. Auch diese ist aber zu lang, sodass es nicht gefährlich wird.
16' Castillejo führt den Freistoß selbst aus, flankt aber viel zu weit. Garay klärt rechts im Sechzehner.
15' Nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte will Kondogbia seinen Gegenspieler sperren, trifft Castillejo dabei aber mit dem Arm im Gesicht. Das beschert den Gästen einen Freistoß rechts neben dem Valencia-Strafraum und dem Mittelfeldmann die erste Gelbe der Partie.
13' Das war schon kniffligger: Guedes geht links in den gegnerischen Strafraum, tunnelt Castillejo und wird dann vom Villarreal-Profi zu Fall gebracht. Trujillo Suarez hat aber keine aktive Bewegung von Castillejo gesehen und lässt daher erneut weiterspielen.
12' Pereira taucht nach einem Doppelpass rechts im Strafraum auf, verliert dort nach einem leichten Kontakt jedoch das Gleichgewicht. Trujillo Suarez lässt aber zu Recht weiterspielen.
9' Dicke Chance für die Gastgeber! Pereira schickt Zaza rechts stark in den Sechzehner, wo der Italiener Asenjo umkurvt. Zaza schließt in der Folge aber nicht direkt ab, sodass der Winkel zu spitz wird. Beim Versuch, für einen Mitspieler abzulegen, verliert der Stürmer schließlich die Kugel. Da war für die Fledermäuse wesentlich mehr drin!
7' Jetzt mal die Gäste, die sich zentral an den Sechzehner spielen. Bacca lässt für Fornals prallen, der anschließend trocken aus 19 Metern abschließt. Neto ist rechtzeitig unten und hat so keine Probleme.
5' Zaza! Der Italiener setzt seinen Körper bei einem hohen Ball in die Spitze gut ein, nimmt das Leder mit der Brust herunter und zieht dann aus 23 Metern sofort ab. Asenjo hat die Kugel im Nachfassen.
4' Valencia beginnt generell offensiv und setzt den Nachbarn früh unter Druck. Zaza läuft Asenjo im Vollsprint an und zwingt diesen somit zu einem unkontrollierten langen Ball, der im Seitenaus landet.
2' Erster Abschluss der Partie: Die Gastgeber kombinieren sich halbrechts in den Sechzehner, wo letztlich für Pereira abgelegt wird. Dieser verzieht aber aus 15 Metern.
1' Die Gäste mussten kurzfristig noch eine Änderung an ihrer Startelf vornehmen, weil sich Jaume Costa beim Aufwärmen verletzt hat. Dafür beginngt der ehemalige Bundesliga-Profi Rukavina.
Der Ball rollt!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist übrigens Daniel Jesus Trujillo Suarez. Für den 34-Jährigen aus Santa Cruz de Tenerife ist es der 25. Einsatz in Spaniens höchster Spielklasse. Ein Derby zwischen Valencia und Villarreal leitete er dabei bis dato noch nicht.
Mit einem Dreier würden die Fledermäuse wieder an Atletico vorbeiziehen und somit auf den 2. Rang klettern. Villarreal würde im Erfolgsfall indes den Rückstand auf den Fünften Seviall auf zwei Punkte verkürzen, da die Andalusier am Mittwoch verloren. So oder so geht es für beide Mannschaften natürlich auch um einen guten Jahresausklang.
Sein Trainer geht dies hingegen etwas emotionaler an. Marcelino hat allerdings auch eine Vergangenheit beim heutigen Gegner, saß er zwischen 2013 und 2016 doch knapp dreieinhalb Jahre auf der Trainerbank Villarreals. "Es ist immer etwas Besonderes für mich, gegen eines meiner ehemaligen Teams zu spielen. Wichtig ist es für mich aber wegen des Gegners und was ein Sieg bedeuten würde", so der 52-Jährige.
Dass man ein Derby auch ganz nüchtern angehen kann, zeigt indes Valencias französischer Neuzugang Geoffrey Kondogbia: "Wir wollen so viele Spiele wie möglich gewinnen. Es wird wie immer ein schweres Spiel. Wir müssen daher wie immer kämpfen, um zu gewinnen."
Mut darf den Gästen auch machen, dass die Fledermäuse in der Liga lediglich eines der letzten vier Spiele gewannen und dabei auch die ersten beiden Saisonpleiten hinnehmen mussten. Vor heimischer Kulisse sind die Valencianer indes noch ungeschlagen: Wettbewerbsübergreifend stehen in neun Partien sieben Siege zu Buche. Lediglich Atletico Madrid und der FC Barcelona, die in der Tabelle beide vor den Gastgebern stehen, konnten je einen Zähler entführen.
Das gilt speziell für das Mestalla, wo das Gelbe U-Boot die vergangenen beiden Derbys gewann und insgesamt seit drei Partien ungeschlagen ist. Generell trat Villarreal zuletzt gerne gegen den Nachbarn an, setzte es in den jüngsten fünf Vergleichen doch lediglich eine Pleite.
Ungeachtet des bisherigen Saisonverlaufs gibt sich Villarreal-Verteidiger Mario Gaspar offensiv. "Es ist ein Derby und wir alle wollen es wirklich gewinnen. Wir wollen im Guten in die Feiertage gehen", so der 27-Jährige, der zudem analysiert: "Valencia spielt eine großartige Saison. Um zu gewinnen, dürfen wir uns kaum Fehler erlauben - vor allem in der Spieleröffnung. Es ist aber klar, dass wir in der Lage sind, in jedem Stadion zu gewinnen."
Die Tabellenpositionen lassen die beiden Mannschaften allerdings näher beieinander stehen, als dies ob des bisherigen Saisonverlaufs der Fall ist. Während die Fledermäuse nach zwei enttäuschenden Spielzeiten, die auf dem 11. und 12. Rang endeten, aktuell stark aufspielen und schon 34 Zähler auf dem Konto haben, hat Villarreal nach 16 Partien nämlich zehn Punkte weniger gesammelt. Die Gäste führen damit ein langes Verfolgerfeld an und haben dabei nur drei Zähler Vorsprung auf den 13. Rang.
Da Valencia und Villarreal nur knapp 65 Kilometer und damit nicht einmal eine Autostunde trennen, dürfen sich die Zuschauer heute auf ein Derby freuen. Dieses verspricht auch beim Blick auf die Tabelle Brisanz, empfängt doch der Dritte den Sechsten.
Im Vergleich zum letzten Spieltag nehmen "Los Che" damit vier Veränderungen an ihrer Startelf vor: Garay, Lato, Guedes und Zaza beginnen anstelle von Vezo, Gaya, Gil und Mina. Das Gelbe U-Boot tauscht indes zweimal: Rukavina und Bacca ersetzen Costa und Soriano.
Und so starten die Gäste aus Villarreal: Asenjo - Gaspar, Gonzalez, Ruiz, Rukavina - Rodri - Castillejo, Trigueros - Fornals - Bacca, Bakambu.
Werfen wir direkt einmal einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften - angefangen bei den Gastgebern: Neto - Montoya, Gabriel, Garay, Lato - Parejo, Kondogbia - Pereira, Guedes - Rodrigo, Zaza.
Herzlich willkommen in der Primera División zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen dem FC Valencia und dem FC Villarreal.

Startelf

R
A
A
1
Sergio Asenjo
2
Mario Gaspar
3
Álvaro González
5
Gabriel Paulista
6
Víctor Ruíz
7
Gonçalo Guedes
8
Pablo Fornals
9
S. Zaza
9
C. Bacca
10
Samu Castillejo
10
Dani Parejo
11
Andreas Pereira
13
Neto
14
Trigueros
16
Rodri Hernández
16
G. Kondogbia
17
C. Bakambu
19
Rodrigo
21
Martín Montoya
22
A. Rukavina
24
E. Garay
26
Toni Lato
28
20
22
7
C
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
Daniel Trujillo
Linienrichter
Marcos Álvarez
Vierter Schiedsrichter
Juan Ruiz

Match Stats

FC Valencia FC Villarreal
51 Attacks (Dangerous) 42
14 Corners 1
12 Fouls 22
24 Free Kicks 16
4 Goal Kicks 15
4 Offsides 2
2 Shots (blocked) 1
13 Shots (off target) 4
4 Shots (on target) 2
1 Shots (woodwork) 0
20 Throw Ins 14

Tabelle

# Team Sp Diff P
120+4854
220+2043
320+2040
419+2135
520+634
620-232
720+728
820+527
920+027
1019-727
1120-827
1220+126
1319-225
1420-924
1520-223
1620-1319
1720-1218
1820-2216
1920-3114
2019-2011

Estadio de Mestalla

Name:
Estadio de Mestalla 
Stadt:
Valencia 
Zuschauer:
55000