Info

Wettbewerb
2. Bundesliga
Datum
8. Dezember 2017
Spieltag
17
Anstoß
18:30
Halbzeit
0 - 0
Endergebnis
0 - 0
Stadion
Eintracht-Stadion (Braunschweig)
Zuschauer
21075

live kommentar

Minute   Beschreibung
Damit verabschieden wir uns aus dem Stadion an der Hamburger Straße, bedanken uns bei Ihnen fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Freitagabend!
Ein äußerst spannendes und unterhaltsames Spiel hier in Braunschweig zwischen dem BTSV und Holstein Kiel endet torlos. Ein Ergebnis, das aufgrund eines ausgeglichenen Spiels vollkommen in Ordnung geht. Am Ende war Kiel dem Sieg etwas näher, doch Lewerenz vergab die Chance zum Sieg. So müssen die Störche bis Montag "zittern", ob es zur Herbstmeisterschaft reicht.
90'+4 Die Ecke bringt nichts ein. Danach ist Schluss!
90'+3 Auch Braunschweig versucht es nochmal! Der eingewechselte Khelifi holt ebenfalls einen Eckstoß heraus.
90'+1 Lewerenz bringt den Ball in die Mitte, Fejzic fängt den Ball mit beiden Händen und wird dann von Czichos angegangen. Der Ball landet im Tor. Kempkes entscheidet richtigerweise auf Freistoß für den Keeper.
Die Nachspielzeit läuft. Drei Minuten gibt es obendrauf. Kiel erkämpft sich nochmal eine Ecke ...
90' Torsten Lieberknecht wechselt nochmal: Julius Biada kommt für Suleiman Abdullahi.
89' Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Kempkes eilt an die Seitenauslinie und schickt Kiels Co-Trainer auf die Tribüne.
88' Drexler beschwert sich und bekommt ebenfalls die Gelbe Karte!
87' Im Gegenzug foult Czichos Hochscheidt und sieht Gelb.
86' Oha! Braunschweig hält den Atem an: Drexler geht im Strafraum nach einem Zweikampf mit Samson zu Boden. Ein Kontakt am linken Fuß war da - Glück für den BTSV!
85' Fünf Minuten noch. Gelingt dem Spitzenreiter hier tatsächlich noch der Lucky Punch?
83' Kiel will hier den Sieg! Die Störche drängen den BTSV tief in die eigene Hälfte. Seydel wird im Sechzehner gerade noch so abgeblockt, der anschließende Distanzschuss von Mühling aus 20 Metern saust dann weit über das Tor.
81' Wieder Kiel! Über Umwege landet der Ball bei Kiels Lewerenz, der aus acht Metern nur knapp am rechten Winkel vorbeischlenzt. Das war knapp.
80' Wie bereits im ersten Durchgang sind es die Gäste aus dem Norden, die die erste große Chance haben. Mit einem Sieg hier heute wäre das Team von Markus Anfang auf jeden Fall Herbstmeister. Stand jetzt würde man die Hinrunde aber auf auf jeden Fall auf einem Aufstiegsplatz abschließen. Wahnsinn!
77' Fejzic! Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Schindler aus acht Metern frei zum Kopfball. Erneut zeigt Braunschweigs Schlussmann Fejzic einen großartigen Reflex - auch wenn der Kopfball direkt auf ihn zufliegt.
75' 75 Minuten sind gespielt - wir bewegen uns so langsam in Richtung Schlussphase. Das Spiel hat etwas an Fahrt verloren, da beide Teams weniger riskieren. Ein Fehler zum aktuellen Zeitpunkt der Begegnung könnte auch spielentscheidend sein.
72' Jetzt wechseln auch die Gäste zum ersten Mal. Marvin Duksch hatte heute nicht sonderlich viel Glück im Abschluss. Der Zehn-Tore-Mann wird durch Aaron Seydel ersetzt.
70' Die Hausherren wechseln zum ersten Mal: Hendrick Zuck verlässt den Platz, Salim Khelifi kommt.
Dann aber mal die Kieler! Drexler hat auf rechts etwas Platz und sucht Duksch in der Mitte. Der Abschluss aus 14 Metern geht aber rechts vorbei, weil der Torjäger den Ball nicht richtig trifft.
69' Auf den Rängen ertönt das Meisterlied - in Erinnerung an den Titel der Braunschweiger im Jahr 1967. Auf dem Rasen passiert derzeit weniger.
65' Es wird zum ersten Mal hektisch! Nach einem Eckstoß der Gäste liegt Hochscheidt nach einem Rempler von Schmidt am Boden. Braunschweigs Keeper beschwert sich daraufhin lautstark bei den Kielern, schubst ein wenig und sieht zu Recht die Gelbe Karte.
63' Der Freistoß von Zuck bringt aber nichts ein ...
62' Kurz danach ist wieder Dominik Schmidt involviert, der Hochscheidt 24 Meter vor dem eigenen Tor in halblinker Position unfair stoppt. Gelbe Karte!
61' Abdullahi liegt am Boden: Dominik Schmidt trifft den Angreifer unglücklich unten am Fuß als dieser einem Zuspiel entgegen geht. Der Nigerianer humpelt vom Rasen an den Seitenrand.
58' Wieder ist es Czichos, der einen Zweikampf am eigenen Strafraum für sich entscheidet. Der Kieler Kapitän zeigt ein starkes Spiel!
55' Richtig gefährlich wurde es vor beiden Toren noch nicht in diesem Durchgang. Aber Braunschweig investiert viel und drängt auf die Führung.
52' Abdullahi geht im Strafraum nach einem Zweikampf mit Czichos zu Boden. Der gute Referee Kempkes lässt weiterlaufen. Auch Abdullahi beschwert sich nicht - richtige Entscheidung.
50' Abdullahi zu eigensinnig! Der Angreifer geht auf links ins Eins-gegen-eins und schließt dann aus etwas spitzem Winkel aus 14 Metern flach ab, anstatt Hernandez in der Mitte zu bedienen. So hat Kronholm keine Probleme.
48' Braunschweig hat den Schwung aus dem ersten Durchgang mitgenommen! Hernandez setzt sich gut auf der rechten Seite durch, zieht nach innen und versucht es mit einem Schlenzer mit links aufs lange Eck. Der Ball landet aber in den Armen von Kronholm.
46' Beide Teams gehen die zweite Hälfte hier unverändert an.
Weiter geht es hier an der Hamburger Straße.
Die Braunschweiger sind heiß! Seit zwei Minuten ist das Team bereits wieder auf dem Rasen und wärmt sich unter Anleitung des Co-Trainers für die zweiten 45 Minuten auf. Kiel ist währenddessen noch in der Kabine.
Nach einem umkämpften ersten Durchgang hier in Braunschweig geht es torlos in die Kabinen. Kiel gehörte die Anfangsphase der Partie, in der Duksch die größte Chance zur Führung vergab, weil Fejzic richtig stark reagierte. Danach aber wurde Braunschweig immer besser und erarbeitete sich durch Zuck und Moll zwei gute Möglichkeiten. Wir dürfen uns auf eine spannende zweite Hälfte freuen!
45'+1 Jetzt ist Pause!
45' So ist es auch! Eine Minute gibt es obendrauf.
44' Die letzte Minute der regulären Spielzeit der ersten Hälfte ist angebrochen. Viel Nachspielzeit wird es wohl nicht als Zugabe geben.
43' Beide Teams gehen hier in einem umkämpften Spiel mit vielen Zweikämpfen dennoch sehr fair miteinander um. Ein übles Foulspiel haben wir noch nicht gesehen - daher auch keine Gelbe Karte.
40' Szenenapplaus für Valsvik! Der Innenverteidiger ist weit mit nach vorne aufgerückt und kämpft an der gegnerischen Torauslinie um jeden Zentimeter. Das gefällt den Fans der Löwen.
37' Die Begegnung hier in Braunschweig ist nun komplett ausgeglichen. Nach einer starken Anfangsphase der Kieler ist nun der BTSV am Drücker. Acht Minuten sind es noch bis zur Pause.
34' Hernandez setzt sich stark auf der linken Seite durch und sucht Abdullahi in der Mitte. Schmidt klärt die Hereingabe zur Ecke, die Kronholm dann aber abfängt.
32' Die Gastgeber finden immer besser ins Spiel. Das zeigen zum einen die beiden guten Möglichkeiten, zum anderen sind die Löwen nun häufiger im Ballbesitz.
29' Riesenchance für Braunschweig! Nkansah marschiert über die rechte Seite und bedient Moll mit einem Flachpass in den Rückraum. Der Schuss des defensiven Mittelfeldmanns aus zwölf Metern wird im letzten Moment von Herrmann mit der Brust abgeblockt.
28' Der junge Schiedsrichter Benedikt Kempkes (32) lässt hier bislang einiges laufen. Die wenigen Unterbrechungen tun dem Spiel äußerst gut.
26' Die nächste Standardsituation: Wieder bringt Hochscheidt den Ball hoch in den Strafraum. Rafael Czichos setzt sich im Zweikampf mit Drexler aber unfair ein. Freistoß für Kiel am eigenen Sechzehner.
23' Jetzt ist es so weit! Hochscheidt bringt einen Freistoß von halbrechts auf den ersten Pfosten, wo der Braunschweiger Zuck am höchsten steigt - aber rechts hoch vorbeiköpft.
20' Einen gefährlichen Abschluss haben die Löwen aber noch nicht zu verzeichnen. Anders die Störche aus Kiel, die es nun schon wieder versuchen: Mühlings Schuss aus 22 Metern fliegt aber deutlich über das Tor.
17' Das ist genau das Spiel der Braunschweiger. Das Team von Torsten Lieberknecht wartet ab und schaltet bei Ballgewinn blitzschnell um. Immer wieder wird Abdullahi in der Spitze gesucht.
14' Dann wird es zum ersten Mal auf der anderen Seite gefährlich! Abdullahi wird lang geschickt, Kiel-Keeper Kronholm ist etwas desorientiert und zögert beim Rauslaufen. Czichos kann im letzten Moment mit einer Grätsche 30 Metern vor dem eigenen Tor klären.
11' Zehn Minuten sind gespielt - wir sehen eine Anfangsphase mit leichten Vorteilen der Gäste aus Kiel (fast 70 Prozent Ballbesitz). Dank Eintracht-Keeper Fejzic steht es hier noch 0:0.
8' Kiel ist drin in der Partie! Braunschweig lässt den Störchen nun etwas Freiräume - der BTSV lauert auf Konter.
5' Duksch fast mit der Führung! Mit etwas Glück landet der Ball nach einem Fehler von Hochscheidt beim Torjäger, der alleine auf Fejzic zugeht. Doch der Keeper reagiert stark und lenkt den Ball durch einen klasse Reflex mit dem rechten Arm zur Ecke.
4' Fast die erste Chance des Spiels für die Gäste: Lewerenz sucht Duksch mit einer Flanke von links in der Strafraummitte - der Angreifer kann den Ball aber nicht kontrollieren.
2' Wie kommt Braunschweig nach der kurzen Woche (2:0-Sieg am Montag in Ingolstadt) rein in die Partie? Sehr gut! Die Löwen sind hellwach, aggressiv und um Spielkontrolle bemüht.
1' Ab geht´s! Schiedsrichter Benedikt Kempkes hat die Partie angepfiffen.
Die Stimmung ist prächtig hier im Stadion an der Hamburger Straße. Die Mannschaften stehen im Tunnel bereit - gleich geht´s auf den Rasen!
Im Vergleich zum 2:2 gegen Düsseldorf nimmt Kiel-Trainer Markus Anfang heute nur eine Änderung vor: Lewerenz beginnt für Seydel, der auf der Bank Platz nimmt.
Die Aufstellung der Gäste aus dem Norden: Kronholm - Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh - Kinsombi - Schindler, Drexler, Mühling, Lewerenz - Duksch.
Zwei Veränderungen bei Braunschweig im Vergleich zum Spiel am Montagabend in Ingolstadt: Nkansah vertritt den gesperrten Reichel (5. Gelbe Karte), Moll startet heute anstelle von Khelifi (Bank).
Diese Elf will dem Spitzenreiter heute ein Bein stellen: Fejzic - Nkansah, Breitkreuz, Valsvik, Kijewski - Samson, Moll - Hernandez, Hochscheidt, Zuck - Abdullahi.
Mut machen sollte den Braunschweigern zudem die Statistik: In den vergangenen sechs Pflichtspielen blieb der BTSV daheim gegen Kiel ungeschlagen (4 Siege, 2 Remis). Die letzte Niederlage gegen die Störche in Braunschweig gab es 1995/96 in der Regionalliga Nord (0:2). Dazu sind die Löwen in Freitagspartien in der 2. Liga seit neun Spielen ungeschlagen (2 Siege, 7 Remis).
Braunschweig dagegen muss den Blick eher nach unten richten: Mit 21 Punkten aus 16 Spielen rangiert der BTSV auf dem neunten Platz - mit nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. Nach zuvor vier sieglosen Spielen hat das Team von Torsten Lieberknecht zuletzt durch einen 2:0-Sieg in Ingolstadt ein Lebenszeichen gesendet und kann dem Duell gegen den Ligaprimus so nun etwas gelassener entgegen sehen: "Jetzt haben wir mit Holstein Kiel den Tabellenersten bei uns, das wird eine schwierige Aufgabe. Aber wir haben die Pflicht, da weiter zu punkten. Denn wir benötigen weiter Zähler, um weiter wegzukommen von unten", sagte der Eintracht-Trainer im Vorfeld der Partie.
"Das Jahr 2017 war einfach eine geile Nummer", zieht KSV-Keeper Kenneth Kronholm schon jetzt eine erste positive Zwischenbilanz. Der Aufsteiger hat seit neun Partien nicht mehr verloren (fünf Siege, vier Remis), spielte aber jüngst viermal in Folge unentschieden.
Kürt sich der Aufsteiger aus Kiel heute tatsächlich zum Herbstmeister? Mit einem Sieg im Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig wäre die Sensation definitiv perfekt. Selbst eine Niederlage könnte den Störchen reichen - dann müsste aber bis Montagabend gezittert werden, wenn die direkten Verfolger Düsseldorf (2.) und Nürnberg (3.) aufeinander treffen.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen Eintracht Braunschweig und Holstein Kiel.

Startelf

R
A
A
2
S. Breitkreuz
3
D. Schmidt
5
R. Czichos
5
G. Valsvik
6
D. Kinsombi
6
Q. Moll
8
A. Mühling
10
M. Ducksch
11
J. Hochscheidt
13
L. Samson
15
J. van den Bergh
16
J. Fejzić
17
S. Lewerenz
17
S. Nkansah
18
K. Kronholm
19
P. Herrmann
20
S. Abdullahi
23
O. Hernández
24
D. Drexler
27
K. Schindler
27
N. Kijewski
30
H. Zuck
22
14
9
C
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
B. Kempkes
Linienrichter
M. Göpferich
Vierter Schiedsrichter
J. Weickenmeier

Match Stats

Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
42 Attacks (Dangerous) 49
3 Corners 7
10 Fouls 16
17 Free Kicks 14
11 Goal Kicks 6
3 Offsides 0
1 Shots (blocked) 2
2 Shots (off target) 6
2 Shots (on target) 4
0 Shots (woodwork) 0
38 Throw Ins 15

Tabelle


Eintracht-Stadion

Name:
Eintracht-Stadion 
Stadt:
Braunschweig 
Zuschauer:
23325