Info

Wettbewerb
2. Bundesliga
Datum
20. Oktober 2017
Spieltag
11
Anstoß
18:30
Halbzeit
1 - 0
Endergebnis
3 - 0
Stadion
Audi-Sportpark (Ingolstadt)
Zuschauer
9242

Tore

H. Wahl (G) 45' (Assist: S. Kittel)
1 - 0
S. Kittel (G) 70'
2 - 0
S. Kutschke (PG) 79'
3 - 0

live kommentar

Minute   Beschreibung
Vielen Dank für Ihr Interesse und bis bald. Noch ein schönes Wochenende.
Ingolstadt klettert zumindest vorübergehend auf Platz neun, Heidenheim droht im weiteren Verlauf des Spieltags noch weiter abzurutschen. Am kommenden Spieltag stehen diese Partien an: Ingolstadt spielt am Freitag in Bielefeld, Heidenheim am Sonntag zu Hause gegen Nürnberg.
Der Sieg für die Gastgeber ist hochverdient. Heidenheim präsentierte sich offensiv komplett harmlos. Ingolstadt dagegen bestimmte die Partie über weite Strecken nach Belieben. Dass der Abseitstreffer von Wahl zählte, war Glück für den FCI, im zweiten Abschnitt legten die Bayern aber noch zwei Treffer nach, während von Heidenheim keine Gegenwehr zu sehen und zu spüren war.
90'+2 Und dann ist die Partie zu Ende. Schiri Siewert pfeift nach 92 Minuten ab, in denen Ingolstadt drei Treffer gelangen - und den Heidenheimern keiner.
90' Zwei Minuten werden noch nachgespielt.
89' Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Die Gegenwehr der Heidenheimer ist natürlich längst gebrochen.
86' Marcel Gaus hat eine Schusschance zum 4:0, doch nach einer Flanke von Leipertz zielt der Abwehrspieler zu hoch.
85' Dritter und letzter Wechsel bei den Hausherren: Für Thomas Pledl kommt Robert Leipertz in die Partie.
84' Die erste Gelbe Karte in einer alles in allem bis in die Schlussphase hinein fairen Partie sieht der bei den Gästen erst im Verlauf der zweiten Halbzeit eingewechselte Marcel Titsch-Rivero nach einem Foul an Christiansen.
83' In der Schlussphase der nächste Wechsel bei den Gastgebern: Stefan Kutschke geht runter, der zuvor lange verletzte Moritz Hartmann ist wieder mit von der Partie.
80' Das ist die Entscheidung: Stefan Kutschke lässt sich die Chance vom Punkt nicht entgehen. Mit rechts trifft er flach unten links - unhaltbar für FCH-Torhüter Müller - zum 3:0.
79' Tor! FC INGOLSTADT - 1. FC Heidenheim 3:0 - Torschütze: Stefan Kutschke (Foulelfmeter)
Elfmeter für Ingolstadt nach einem Foul von Busch an Kittel im Strafraum.
76' Ups! FCH-Keeper Müller will den Ball vor dem anlaufenden Pledl an der Strafraumgrenze wegschießen, trifft bei diesem Versuch aber den Gegner. Glück für den Torhüter, dass die Kugel von Pledls Bein ins Toraus abprallt.
72' ... und für Ben Halloran kommt Kevin Lankford bei den Gästen auf den Rasen.
Heidenheims Trainer Schmidt reagiert auf das 0:2 mit einem Doppelwechsel: Er bringt Norman Theuerkauf für Marcel Titsch-Rivero ...
71' 20 Minuten vor dem Spielende ist (fast) klar: Eine Schlussoffensive wird den Heidenheimern wohl nicht mehr helfen, die Auswärtsniederlage zu verhindern. Denn den Ingolstädtern gelingt erneut mit einer Standardsituation die Vorentscheidung: Sonny Kittel schlägt den Ball bei einem Freistoß aus dem linken Halbfeld mit Schnitt in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt geht Wahl mit dem Kopf in Richtung Ball, erwischt diesen aber gar nicht. Keeper Müller ist jedoch nachhaltig irritiert, er lässt die Kugel passieren, die dann ins rechte Eck fliegt.
70' Tor! FC INGOLSTADT - 1. FC Heidenheim 2:0 - Torschütze: Sonny Kittel
69' Heidenheim offensiv? Nein, immer noch nicht. Die Gäste lassen sich für ihre Schlussoffensive offenbar noch weiter Zeit.
66' Für Almog Cohen geht es auf Seiten der Ingolstädter aber nicht weiter jetzt. Für ihn bringt Trainer Leitl mit der Nummer 5 Max Christiansen in die Partie.
65' Alles in allem ist das Spiel bisher aber sehr fair. Schiri Thorben Siewer musste noch keine Gelbe Karte zücken.
64' Das Spiel ist unterbrochen, da Ingolstadts Cohen angeschlagen ist und auf dem Platz behandelt werden muss.
61' Eine halbe Stunde bleibt den Schmidt-Schützlingen noch, um den Rückstand auszugleichen. Doch damit das gelingt, muss das Mittelfeld schneller überbrückt werden, um die sicher stehende Ingolstädter Abwehr aushebeln zu können. Bisher hat der FCI wenig Mühe, den Ball weit vom eigenen Sechzehner zu halten - zur Not eben mit Foulspielen im ungefährlichen Bereich.
60' Wieder ein Freistoß für die Gäste aus dem linken Halbfeld. Feick führt erneut aus, und ebenfalls erneut klären die Gastgeber den hohen Ball im Strafraum per Kopf.
58' Der eingewechselte Thiel macht bei Heidenheim gleich mal auf sich aufmerksam: Sein flacher Linksschuss aus gut 17 Metern verfehlt das Tor des FCI nur knapp. Der Ball fliegt nur einen Meter am rechten Pfosten vorbei ins Aus.
57' Feick bringt für die Gäste den Ball per Freistoß von der linken Seite ins Strafraumzentrum. Dort aber findet sich kein Abnehmer für diese Flanke. Ingolstadt klärt ohne Probleme.
55' Jetzt der erste Wechsel in dieser Partie: Bei Heidenheim ist nun Maximilian Thiel anstelle von Tim Skarke auf dem Platz.
53' Mittelfeldgeplänkel, mehr passiert im Moment nicht auf dem Rasen des Sportparks in Ingolstadt.
50' Zwei Ecken in kurzem zeitlichen Abstand für die Hausherren. Bei der zweiten verpasst Marvin Matip im Strafraumzentrum den Ball beim Kopfballversuch nur knapp. Durchatmen bei den Abwehrspielern des FCH.
48' Der Beginn des zweiten Abschnitts reißt die Zuschauer noch nicht von den Sitzen - und auch auf den Stehplätzen ist die Begeisterung überschaubar. Ingolstadt ist zwar im Vorwärtsgang, aber Heidenheim lässt in der Abwehr keine Lücken. Die Frage ist: Ab wann gehen die Gäste mehr Risiko im Angriffsspiel?
46' Heidenheim stößt an zur zweiten Halbzeit. Keine Wechsel für den Moment auf beiden Seiten.
Keine Frage, das 1:0 zur Pause für den FC Ingolstadt geht voll in Ordnung. In den ersten etwa 20 Minuten legten die Leitl-Schützlinge ein hohes Tempo an den Tag und beschäftigten die Heidenheimer Abwehr quasi im Minutentakt. Allerdings: Gefährliche Abschlüsse aufs Tor der Gäste sprangen dabei nicht heraus. Danach beruhigte sich die Partie, auch weil der FCH in den Zweikämpfen besser dagegen hielt. Dass der Führungstreffer für die Hausherren nach einem Standard fiel, ist daher nicht unbedingt verwunderlich. In der zweiten Halbzeit müssen die Gäste nun das Offensivspiel intensivieren. Mal sehen, wie das klappt.
45'+1 Nach einer Minute Nachspielzeit ist Pause in Ingolstadt. Der FCI führt durch den Wahl-Treffer mit 1:0 gegen den 1. FC Heidenheim.
In der letzten Minute des ersten Durchgangs doch noch die - zugegeben verdiente Führung für den FCI: Nach einem Freistoß von Sonny Kittel aus dem rechten Halbfeld ist im Strafraum Hauke Wahl sieben Meter vor dem Tor frei - allerdings wohl knapp im Abseits stehend. Per Kopf setzt der Abwehrspieler den Ball links in die Maschen - und dieser Treffer (sein drittes Saisontor) zählt.
45' Tor! FC INGOLSTADT - 1. FC Heidenheim 1:0 - Torschütze: Hauke Wahl
Vorlage Sonny Kittel
43' Jetzt dann doch noch ein Knalleffekt: Christian Träsch nimmt einen Abpraller aus den FCH-Strafraum mit links und aus der Drehung volley. Er trifft den Ball perfekt, aber Müller lenkt den Ball mit starker Parade noch an den rechten Pfosten.
Es herrscht etwas Konfusion im Strafraum der Heidenheimer bei diesem Standard, aber dann schaffen es die Gäste doch, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern.
42' Gut drei Minuten vor der Pause jetzt eine Ecke von der linken Seite für den FCI.
39' "Ingolstadt drängt auf das 1:0"? Nein, ganz und gar nicht. Nach einer vielversprechenden Anfangsviertelstunde konnte der FCI in den zurückliegenden 20 Minuten am Strafraum kaum noch einmal für offensive Gefahr sorgen. Heidenheims Abwehr steht meist lückenlos. Und die wenigen Male, in denen der Ball doch durch die Viererkette durchrutschte, war Keeper Müller stets verlässlich zur Stelle. Ingolstadt muss vor dem Tor entschlosssener agieren!
37' Ingolstadt lässt Heidenheim am Strafraum kombinieren, der Bundesliga-Absteiger hält sich in dieser Szene im Zweikampf wirklich sehr vornehm zurück. Doch Heidenheim nutzt das nicht konsequent aus: Die Kombination über Halloran und Schnatterer endet mit einem Pass ins Leere.
34' Es bleibt auch nach gut einem Drittel der Partie dabei: Ingolstadt kontrolliert zwar die Partie über weite Strecken, so richtig gefährlich aber wird die Leitl-Elf im bzw. am gegnerischen Strafraum nicht. Je länger es 0:0 steht, desto mehr werden die Heidenheimer zufrieden sein. Die Gäste bleiben offensiv sehr passiv, ihr Augenmerk liegt - zumindest bisher - klar darauf, hinten die Null zu halten.
31' Kittel bringt den Ball mit rechts und viel Effet in den Sechzehner, wo dann aber die Abwehr der Gäste per Kopf klären kann. Auch die folgende Ecke überstehen die Heidenheimer schadlos. Der Ball landet in den Armen von Keeper Müller.
Busch foult an der Strafraumgrenze hinten rechts Ingolstadts Kittel. Freistoß in aussichtsreicher Position für die Gastgeber.
28' Jetzt wieder einmal ein kleiner Aufreger: Erneut ist es ein Steilpass aus dem Mittelfeld, der die Heidenheimer Abwehr alt aussehen lässt. Doch Kittel kann das flache Zuspiel aus dem Mittelfeld nicht erlaufen, Keeper Müller ist vor ihm am Ball an der Fünfergrenze.
26' Das Anfangstempo können beide Mannschaften im Moment nicht mehr abrufen. Ingolstadt hat es jetzt deutlich schwerer, das Mittelfeld schnell zu überbrücken.
23' Ein Viertel der Partie ist vorbei. Ingolstadt hat klare Feldvorteile bislang, agiert aber im Abschluss nicht klar genug. So kann Heidenheim den eigenen Strafraum mit viel Einsatz und diszipliniertem Positionsspiel ganz gut verteidigen. Ingolstadt hat fast 70 Prozent Ballbesitz bisher, aber in den Zweikämpfen sind die Gäste aus Heidenheim inzwischen gleichwertig.
21' Ingolstadt beendet seine Offensivpause: Träsch kommt nach einer Ecke aus etwa 18 Metern zum Abschluss, aber auch Heidenheims Keeper Müller ist bislang immer zur Stelle, wenn er gefordert ist. Er hält diesen Schuss auf der Linie mit beiden Händen - wenn auch erst im Nachfassen.
19' Jetzt kommen die Gäste auch zu einem - wenn auch harmlosen - Torschuss: Glatzel tankt sich mit dem Ball am Fuß durch bis an die Strafraumgrenze. Mit seinem Flachschuss mit rechts bringt er aber FCI-Torhüter Nyland nicht ins Schwitzen - er hält auf der Linie.
18' Die erste etwas ruhigere Phase in dieser Partie nach knapp 20 Minuten. Heidenheim ist im Mittelfeld enger dran an den Gegenspielern, der Tabellen-16. nimmt jetzt die Zweikämpfe besser an.
15' Freistoß für Heidenheim im Mittelfeld. Die Gäste von Trainer Frank Schmidt können einmal kurz durchatmen. Dann aber schlägt Schnatterer den Ball genau in die Arme von Ingolstadts Schlussmann Nyland.
14' Fast das 1:0 für den FCI: Die Gastgeber greifen über links erneut schnell an, dann kommt der perfekte Pass in die Spitze auf den durchstartenden Kutschke. Der hat dann frei vor dem herausstürzenden FCH-Torhüter Müller nur wenig Platz und Zeit für den Abschluss. Seinen halbhohen Schuss wehrt Müller mit dem Körper gut ab.
13' Ingolstadt legt in der Anfangsviertelstunde ein hohes Tempo vor, immer wieder wird der Ball schnell durchs Mittelfeld ins letzte Spielfelddrittel gebracht. Heidenheim muss in der Abwehr höllisch aufpassen.
11' Jetzt kommt Heidenheim zwar mal mit einem Angriff über die linke Seite durch bis an den gegnerischen Strafraum, aber die flache Hereingabe ins Zentrum grätscht Hauke Wahl vor dem lauernden Skarke mit vollem Einsatz, aber fair ab.
9' Ingolstadt hat in den ersten knapp zehn Minuten fast 75 Prozent Ballbesitz. Heidenheim spielt sehr passiv, verliert auch viel zu viele Zweikämpfe.
8' Nach fast genau sieben gespielten Minuten notieren wir den ersten Torschuss der Partie: Heidenheim bekommt an der eigenen Strafraumgrenze den Ball nicht geklärt. Zweimal wird der Ball geblockt, bevor Kutschke mit rechts aus etwa 20 Metern abzieht. FCH-Keeper Müller muss aber nicht eingreifen, da die Kugel hoch über seinen Kasten hinweg fliegt.
6' Ausgleich beim Eckenverhältnis: Auch Ingolstadt erspielt sich nun den ersten Standard an der Fahne. Doch wie zuvor schon bei Heidenheim, so gilt auch hier: Die Ecke verpufft folgenlos.
4' Heidenheims Kapitän Schnatterer holt im Gegenzug auf der linken Angriffsseite der Gäste einen ersten Eckstoß raus. Der aber bringt nichts ein fürs Schmidt-Team.
Die Bayern wollen das Spiel aus dem Mittelfeld-Zentrum nach links auf den Flügel verlagern, doch beim Diagonalpass auf die Seite steht Sonny Kittel knapp im Abseits.
2' Nicht unbedingt verwunderlich: Heidenheim zieht sich zu Beginn etwas zurück, man überlässt dem FCI den Spielaufbau. Frühes Pressing jedenfalls ist noch nicht zu beobachten.
1' Anstoß haben die Gastgeber. Das Spiel läuft.
Beide Mannschaften sind auf dem Platz. Knapp 9.000 Zuschauer sind im Stadion. Die Kapitäne: Matip bei Ingolstadt, Schnatterer bei den Gästen aus Heidenheim. Gleich geht es los.
Schiedsrichter der Partie in Ingolstadt ist gleich Thorben Siewer aus dem nordrhein-westfälischen Olpe. Ende August pfiff er auch die Partie FC St. Pauli - Heidenheim, die die Hamburger 1:0 gewannen.
Auch auf Seiten der Heidenheimer sind nach dem 3:5 gegen Holstein Kiel zwei neue Spieler in der Startelf: Für den rot-gesperrten Wittek und Dovedan kommen Beermann und Glatzel ins Team.
Der Bundesliga-Absteiger der Vorsaison wechselt heute nach dem 2:2 in Dresden zweimal Personal. Ingolstadts Trainer Leitl bringt Cohen im Mittelfeld und Kutschke im Angriffszentrum. Christiansen bleibt ein Platz auf der Bank, Lezcano ist nicht im Kader.
Die Folge der Negativserie: Heidenheim ist in der Tabelle auf dem Relegationsrang positioniert. Eine weitere Niederlage - es wäre die siebte in dieser Saison am 11. Spieltag - soll unbedingt vermieden werden. Ingolstadt will seine Heimbilanz verbessern: Bislang gelang in fünf Spielen vor eigenem Publikum nur ein Sieg.
Mit Ingolstadt und Heidenheim treffen zwei Teams aufeinander, die punkten wollen, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren. Ingolstadt hat nur eins der vergangenen vier Spiele gewonnen und fünf Zähler aus diesen Partien geholt. Noch schlechter sieht die Ausbeute bei den Heidenheimern aus: zwei Punkte gab es in den zurückliegenden 30 Tagen. Der bislang letzte Sieg gelang am 17. September beim 2:1 in Bochum.
Die Gäste aus Heidenheim beginnen so: Müller - Busch, Kraus, Beermann, Feick - Theuerkauf, Griesbeck - Skarke, Schnatterer, Halloran - Glatzel. Trainer: Schmidt.
Die Aufstellung des FC Ingolstadt: Nyland - Levels, Matip, Wahl, Gaus - Träsch, Cohen, Morales - Pledl, Kutschke, Kittel. Trainer: Leitl.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen dem FC Ingolstadt und dem 1. FC Heidenheim.

Startelf

R
A
A
1
Ø. Nyland
1
K. Müller
2
M. Busch
3
T. Levels
6
A. Morales
7
M. Schnatterer
8
A. Cohen
9
R. Glatzel
10
S. Kittel
12
B. Halloran
18
S. Griesbeck
19
M. Gaus
20
S. Kutschke
23
K. Kraus
25
H. Wahl
28
C. Träsch
28
A. Feick
30
T. Pledl
30
N. Theuerkauf
33
T. Beermann
34
M. Matip
38
T. Skarke
21
5
26
35
9
13
C
C
C
C
C

Zusätzliche Infos

Schiedsrichter
T. Siewer
Linienrichter
B. Bläser
Vierter Schiedsrichter
M. Göpferich

Match Stats

FC Ingolstadt 1. FC Heidenheim
52 Attacks (Dangerous) 34
7 Corners 2
14 Fouls 18
20 Free Kicks 17
9 Goal Kicks 10
3 Offsides 2
3 Shots (blocked) 0
6 Shots (off target) 5
11 Shots (on target) 2
1 Shots (woodwork) 0
21 Throw Ins 33

Tabelle


Audi-Sportpark

Name:
Audi-Sportpark 
Stadt:
Ingolstadt 
Zuschauer:
15729